TTC Banner
Arena AufSchalke

 - Unser Leitbild

Schalke 04 III nach starker Saison im letzten Spiel Saison 2015/16 unterlegen

Schade: Am letzten Spieltag der Saison ist die Serie der seit November2015 ungeschlagenen Schalker gerissen. Beim Tabellenführer MJK Herten gab es eine klare 2:9 Niederlage.
Das Spiel wäre sicher viel enger verlaufen, wenn die Blau Weißen ihre Chancen in allen drei Doppeln zu Beginn des Spiels genutzt hätte. So stand es anstelle eines durchaus möglichen 0:3 eben 3:0 für die Gastgeber. Diese spielten dann die Schalker praktisch an die Wand, nur Türker Aydemir und Pascal Krusch konnten dem wirklich phantastisch aufspielenden Tabellenführer etwas Zählbares abtrotzen.
So endete eine dennoch sehr starke Saison der Schalker Drittvertretung nach ca. 2 Stunden Spielzeit mit einem deutlichen 2:9.
Die Schalker dürfen aber optimistisch in die Zukunft sehen, insbesondere weil die spielstarke 4. Mannschaft von S 04 in der kommenden Saison auch in der Kreisliga antreten wird. Hier ist Pascal Krusch ein absoluter Hoffnungsträger. Der junge Schalker hat spielerisch eine tolle Entwicklung genommen, die Tatsache, dass er als Ersatzspieler bei allen Einsätzen in der dritten Mannschaft ungeschlagen blieb (8:0) unterstreicht das eindrucksvoll.
Der Spielführer der dritten Mannschaft spricht allen Teammitgliedern Matthias Stamen , Slavisa Starcevic , Türker Aydemir , Michael Schulz , Khaled Tahmass ,Pascal Krusch nochmal Lob und Anerkennung aus für einen nie nachlassenden Einsatzwillen und Kampfgeist bis zum letzten Ballwechsel. Diese Saison in dieser Mannschaft hat großen Spaß gemacht!
Vielleicht in ähnlicher Besetzung mit gleichem Engagement in der Saison 2016/2017.

Schalke 04 III mit 9 :4 Sieg gegen TSSV Bottrop

Gut erholt zeigte sich die dritte Mannschaft des FC Schalke 04 nach der gefühlten 8:8 „Niederlage“ vom letzten Wochenende. Nach dem Aus im Kampf um den Aufstieg wollte das Team um Thomas Jakhöfer unbedingt die tolle Serie ohne Niederlage seit November 2015 fortsetzen, was auch eindrucksvoll gelang.
In der Besetzung Starcevic, Aydemir , Schulz, Jakhöfer , Tahmass und Wrobel ließen die Schalker nichts anbrennen und holten den weiteren Sieg auch ohne ihre Nummer 2 Matthias Stamen, der berufsbedingt nicht antreten konnte.
Starcevic, Tahmass, Schulz (je 1mal), Aydemir und Jakhöfer (je 2mal) sowie die Doppel Aydemir /Schulz und Starcevic/Jakhöfer sorgten für einen entspannten Sieg.
Jetzt gilt es am nächsten Freitag im letzten Saisonspiel nochmal konzentriert zu Werke zu gehen und zumindest die Meisterfrage mitzuentscheiden. Vom Ausgang genau diesen Spiels hängt es eben ab, wer Meister wird und damit direkt aufsteigt, entweder MJK Herten oder GW Schultendorf.
(Berichte Thomas Jakhöfer)

Schalke III gegen Schultendorf III 8:8

Nur hauchdünn verpasste die Schalker Drittvertretung den so wichtigen Sieg gegen TTV GW Schultendorf. In einem vierstündigen Krimi reichte es am Ende nicht ganz, trotz einer 8:5 Führung, weil im zweiten Einzel Thomas Jakhöfer und dann auch im Schlussdoppel Starcevic/Jakhöfer bei einer jeweiligen 2:1 Satz-Führung das Quäntchen Glück fehlte um den „Sack zu zumachen“.
Dabei fing es geradezu sensationell gut an, die Blau Weißen spielten die Eröffnungsdoppel wie im Rausch und gingen mit 3:0 in Führung (Starcevic/Jakhöfer; Aydemir/Schulz; Stamen/Tahmass).
Im oberen Paarkreuz legte Slavisa Starcevic nach und es stand 4:0. Als dann Matthias Stamen gegen Martin Peuser bereits 2:0 in den Sätzen vorne lag, schien eine Vorentscheidung zugunsten des FC Schalke 04 greifbar. Doch der Schultendorfer kam nervenstark ins Spiel zurück und drehte die Partie noch in ein 3:2.
Die Blau Weißen zeigten sich aber unbeeindruckt und gestalteten das mittlere und untere Paarkreuz jeweils unentschieden durch zwei superspannende Siege jeweils über die volle Distanz gehend durch Türker Aydemir und Thomas Jakhöfer. Als beim Stande von 6:4 für Schalke Matthias Stamen und Türker Aydemir in ihren zweiten Einzeln erfolgreich blieben stand es gar 8:4. Da war es dann schon fast tragisch, dass es den Schalkern nicht gelang in den letzten vier Partien des Spiels den so dringend benötigten 9 Punkt zu machen. So blieb am Ende lediglich ein Zähler, der zu wenig sein dürfte im Kampf um einen der beiden ersten Ligaplätze. Dennoch war es ein toller Kampf, den die Mannschaft abgeliefert hat und in den Augen des Kapitäns war es das wohl beste Saisonspiel. Das Team hat alles in die Waagschale geworfen; einige sind dabei teilweise sicher über sich hinausgewachsen. Der gesamten Mannschaft Respekt und Anerkennung für diese einwandfreie und sportlich herausragende Leistung! Die beiden letzten Spiele wollen die seit Ende November 2015 unbesiegten Schalker auch noch gewinnen und die Saison damit trotz eines wohl „ nur“ dritten Platzes dennoch mehr als ordentlich zum Abschluss bringen.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Frohe Ostern 2016

Der Vorstand der Abteilung wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern erholsame Ostertage.
Freies Training im Sportzentrum Schürenkamp ist am 29. März (ab 17.30 Uhr) direkt nach dem Ostermontag wieder möglich. Bis dahin eine gute Zeit.

 

Trainerprüfungen bestanden

Zwei neue Trainerlizenzen kann die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 vorweisen. Zum einen erlangte Denis Dyllong Anfang März 2016 seine B-Trainer Lizenz. Inhalte seiner sechsmonatigen Ausbildung waren - neben einer Online-Phase mit u.a. Video-Projekt über drei Monate - eine Präsenzwoche, vier Hospitationen bei Stützpunkten des WTTV, eine Hospitation beim Fußballbundesligisten FC Schalke 04 unter Trainer Andrè Breitenreiter sowie ein Präsenzwochenende, an dem unter anderem die theoretische Prüfung abgelegt wurde. Die praktische Prüfung legte Denis - nach Kenntnis über die erfolgreich bestandene Theorieprüfung - erfolgreich an einem Trainingstag beim Landesleistungsstützpunkt ab.

Als neuer C-Trainer kann sich Marcel Krusch nennen. Bereits im vergangenen Jahr absolvierte er die Ausbildung des WTTV. Die zweigeteilte Ausbildung (Mai und November 2015) umfasste zwei Wochenenden am DTTZ in Düsseldorf und je zwei Online-Phasen. Während dieser Online-Phasen und der beiden Wochenenden wurden die Teilnehmer in zahlreichen Bereichen weitergebildet. Moderne Schlagtechniken, Taktik, Coaching und Regeln standen ebenso auf dem Programm, wie Kondition und Koordination. Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen mussten verschiedene Aufgaben bearbeitet werden. Unter anderem mussten Videos analysiert oder Aufsätze verfasst werden.Zusätzlich dazu gehörte ein Test zu den rechtlichen Belangen und dem Tischtennis-Reglement, ein selbst erstellter Trainingsplan zu einem vorgeschriebenen Trainings-Schwerpunkt und die Prüfung zum Balleimertraining. Ende November war es dann geschafft, die C-Trainer-Lizenz konnte an Marcel Krusch ausgestellt werden.

Jonas Wand bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Am 12.03.2016 fanden im schleswig-holsteinischen Alveslohe die Deutschen Jugendmeisterschaften im Tischtennis für Menschen mit Behinderung bis 25 Jahre statt. Insgesamt nahmen 50 Spielerinnen und Spieler aus 10 Bundesländern an den Meisterschaften teil. Darunter auch der Schalker Jonas Wand, der in der Wettkampfklasse 8 für den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen ( BRSNW ) ins Rennen ging. Nach drei guten Spielen in der Gruppenphase kam für Jonas leider das Aus in der Vorrunde der Einzelkonkurenz. Besser lief es für Jonas und seinen Partner im Doppel. Dort verloren sie erst im Viertelfinale gegen die späteren Zweitplatzierten der Meisterschaften. Insgesamt konnte Jonas bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften auf ein gutes Gesamtergebnis zurückblicken.

Auf Erfolgskurs Schalke III

Im vorgezogenen Spiel gegen den VfB Kirchhellen gelang den Schalkern nach hochspannendem Match ein glücklicher aber sicher verdienter 9:6 Erfolg. Obwohl es für die Gäste aus dem Tabellenmittelfeld um rein gar nichts mehr ging, kämpften diese bis zum letzten Ballwechsel und wehrten sich erbittert gegen die Niederlage. Und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn nicht Türker Aydemir in seinem zweiten Einzel nach Abwehr eines Matchballs in der Verlängerung des 5. Satzes am Ende noch siegreich geblieben wäre. Eine ganz starke spielerische Vorstellung lieferte Matthias Stamen ab, der beide Einzel gewann.
Wie immer grundsolide die Leistungen von Khaled Tahmass und dem Spielführer Thomas Jakhöfer, die alle vier Einzel für sich entscheiden konnten und zusätzlich noch an der Seite ihrer Doppelpartner Stamen und Starcevic für zwei weitere Punkte verantwortlich zeigten. Das zeitgleich angesetzte weitere Spitzenspiel zwischen Schultendorf und Herten endete mit einem Sieg für die Hertener, was ganz und gar nicht der Interessenlage der Blau-Weißen entsprach, denn jetzt müssen aus den letzten drei Partien in der Tat 6 Punkte her, um das Ziel Aufstieg realisieren zu können. Die mannschaftlich geschlossene Leistung gibt indessen große Hoffnung , dass dies gelingen kann.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Schalke 4. Herrenmannschaft

Zum Ende der Hinrunde stand die vierte Mannschaft des FC Schalke 04 auf dem zweiten Platz, der zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt. Die Knappen hatten nach den ersten elf Spielen vier Punkte Vorsprung auf den dritten Platz. Tabellenführer Schultendorf hatte einen Punkt mehr gesammelt, als die Blauweißen.
Nach den ersten 7 Spielen der Rückrunde ist der Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz zum Aufstieg in die Kreisliga bereits auf 6 Punkte angewachsen, trotz der schlechteren Punkteausbeute als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde.
In der Hinrunde waren die Knappen nach den ersten 7 Spielen noch ungeschlagen und mussten nur ein Unentschieden hinnehmen. Insgesamt blieb die vierten Herren die gesamte Hinrunde ohne Niederlage (8 Siegen, 3 Unentschieden).
In der zweiten Halbserie der Saison mussten sich die Schalker jedoch zwei Pleiten verkraften. Bereits am zweiten Spieltag der Rückrunde musste man sich dem Team aus TSC Dorsten klar geschlagen geben (9:2 in Dorsten). Zuvor konnte man gegen Hervest-Dorsten auswärts gewinnen.
Nach weiteren Siegen gegen TTG 75 Bottrop, Altendorf-Ulfkotte und Herten-Disteln folgte die zweite Niederlage. Gegen Olympia Bottrop verloren die Knappen nach spannenden Spielen recht unglücklich mit 9:6. Das siebte Spiel der Rückrunde gegen Horst-Emscher schien im Vorfeld ein weiterer harter Prüfstein auf dem Weg zum Aufstieg zu sein. Das Hinspiel endete mit einem knappen Sieg für Schalke, das Rückspiel versprach ebenfalls ein spannendes Spiel zu werden.
Horst-Emscher reiste allerdings ohne das starke obere Paarkreuz, so dass sich die Vorzeichen ein wenig mehr zu Gunsten der Knappen verschoben. Schalke startete mit 2:1 aus den Doppeln in die Partie. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten die Schalker 7 Einzelsiege verbuchen. Einzig Arkadiusz Majewski musste sich seinem Gegner geschlagen geben.
Die nächsten drei Spiele gegen direkte Konkurrenten werden den Schalker noch einmal Alles abverlangen. Der Aufstieg in die Kreisliga ist zum Greifen nahe, aber die Blauweißen müssen weiterhin Gas geben, um den Aufstieg zu schaffen.
Die Punkte in der Übersicht:
Doppel: Krusch, P/Dubicki; Krusch, M/Majewski - Einzel: Dubicki (2); Krusch, P .(2); Jaschner; Wrobel; Krusch, M. (Foto)

Aus dem Jugendbereich:
Am Samstagnachmittag trat die dritte Jugend der Schalker gegen TSSV Bottrop an. Die Schalker mussten sich nach spannenden und umkämpften Spielen mit 6:4 geschlagen geben. Für die Knappen punktete Tim Viefhaus, Sascha Timm (2) und das Doppel Tim Viefhaus/Jason Wortberg.

Schalke III bleibt dran!

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Schalker beim Drittletzten den TuS Haltern am Freitagabend. Als die Schalker Spieler kurz vor Mitternacht die Halle verließen hatten sie zwei weitere wichtige Punkte im Aufstiegsrennen im Gepäck. 28:31 Sätze und 9:6 nach Punkten endete das stets spannende Match zugunsten von Blau-Weiß.
Am Ende zahlte sich der absolute Siegeswille der Schalker aus, die diesmal auf ein bärenstarkes unteres Paarkreuz bauen konnten. Pascal Krusch und Spielführer Thomas Jakhöfer ließen aber auch gar nichts anbrennen und holten alle vier möglichen Einzelpunkte, Thomas sogar mit 6:0 Sätzen.
Matthias Stamen zeigte sich von seiner besten kämpferischen Seite und siegte zweimal 3:2, wobei im zweiten Einzel eine taktisch perfekte Auszeit genommen wurde, als die Gegnerin mit 7:5 klar auf der Siegerstraße schien, nach der Auszeit aber Matthias den Satz zum 11:8 drehte und ein ganz wichtiges Spiel gewann. Für die weiteren Punkte sorgten Starcevic und Aydemir sowie das Doppel Schulz/Aydemir.
Wie schon in der gesamten bisherigen Saison gleicht die Klassemannschaft von S04 III die Schwächen von dem ein oder anderen Teamgefährten durch dann eben noch überzeugendere Leistungen anderer Kollegen aus. Mit dieser Einstellung gehen die Schalker gestärkt und voller Zuversicht in die letzten vier Begegnungen der Rückrunde, die ganz sicher jedem Einzelnen alles abverlangen werden.
Glück auf!!!

Aus dem Nachwuchsbereich:
In der Jungen-Bezirksliga 1 verlor die 1. Jungen ihr Heimspiel gegen TTV GW Schultendorf mit 3:7. Karutz, Schleicher und Polaczek holten für S 04 je einen Einzelsieg. Auch die 2. Schalker Jungenmannschaft konnte beim Tabellenzweiten der Liga - dem TuB Bocholt - nichts ausrichten. Beim 10: 0 waren die Schalker um Clemens Pfeiffer (Foto) völlig chancenlos.

Bestätigung der Wahlen

Die Wahlergebnisse der Abteilung aus der ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 9. Februar 2016, hat der Vorstand des FC Schalke 04 mit Schreiben vom 23. Februar 2016 bestätigt. Es wurden gewählt bzw. verblieben im Amt:
Abteilungsleiter: Heinz Kraska
Kassierer/Stellv. Abteilungsleiter: Thomas Jakhöfer
Geschäftsführer: Franz Weiß
Sportwart: Denis Dyllong
Damenwart: Khaled Thamass

Zum erweiterten Vorstand gehören:
Jugendwart: Marcel Krusch, Pressewart: Rolf Sielisch, Sozialwartin: Nicole Hundertmark, Gerätewart: Pascal Krusch, Konfliktbeirat: Sandra Lenhardt/Angela Lausberg, Kassenprüfer: Matthias Stamen/Pascal Krusch, Ersatz Kassenprüfer: Stanislaw Wrobel/Kevin Braun sowie Festausschuss: Sandra Lenhardt/Matthias Stamen/Bernd Wasserfuhr

Schalke III bleibt ungeschlagen in der Rückrunde

Die Drittvertretung besiegte Marl Hüls mit 9:0 und bleibt damit in der Rückrunde unbesiegt.
Bei berufsbedingter Abwesenheit von Türker Aydemir zeigte der für ihn eingesprungene Pascal Krusch einmal mehr, dass auf ihn jederzeit Verlass ist und er sich in einer ausgezeichneten spielerischen Verfassung befindet. Unermüdlich kämpfte er sich immer wieder an seinen Gegner heran, der am Ende schier verzweifelte an der Hartnäckigkeit des nie aufsteckenden Khaled.
Überhaupt konnte einem die tapfer kämpfende Mannschaft von Marl Hüls schon etwas leid tun, alle enge Spiele gingen verloren aber trotzdem wurde selbst im letzten Spiel noch alles in die Waagschale geworfen. Am Ende war es eine deutlich zu hohe „ Klatsche“ für die gezeigte tolle Moral! Die anderen Punkte besorgten: Thomas Jakhöfer, Slavisa Starcevic, Matthias Stamen und Michael Schulz und auch alle drei Doppel siegten in den Besetzungen Starcevic/Jakhöfer, Schulz/Krusch und Tahmass/Stamen. So kann es weitergehen!
In der Bezirksliga unterlag die 1. Schalker Jungenmannschaft knapp mit 4:6 gegen die SG Suderwich. Die Spieler um Robert Schleicher (Foto) fehlten nach knapp zwei Stunden Spielzeit lediglich 15 Bälle zum Remis. Die 2. Jungenmannschaft machte es besser. Sie gewann ihr Spiel in der Jungen-Bezirksliga gegen den VfL Ramsdorf mit 7:3. Beste Schalker waren hier Daniel Wendt und Nils Klutzny.

Souveräner 9 : 3 Sieg von Schalke III gegen VfL Hüls

Zum ersten Mal in der Rückrunde hatte die Drittvertretung des FC Schalke 04 keinerlei Probleme mit dem Gegner und fuhr einen lockeren Sieg, der auch in der Höhe verdient war, mit 9:3 ein. In den ersten fünf Spielpaarungen gelang dem Gegner dabei nicht einmal der Gewinn auch nur eines Satzes und so war früh alles entschieden. Nach drei Erfolgen mit den Doppeln Starcevic/Jakhöfer, Stamen /Tahmass und Schulz/Aydemir holten dann noch Starcevic, Stamen (2), Aydemir (2), Jakhöfer die Punkte zum Sieg. Eigentlich war angesichts knappen 9:6 im Hinspiel ein wesentliches engeres Match erwartet worden, doch bei dreifachem Ersatz hatte Hüls keine Chance gegenzuhalten.
Nun geht es am Freitag zum TSV Marl Hüls und da muss nun das Team der Schalker möglicherweise auch zwei Stammspieler ersetzen. Aufgrund der engen Tabellensituation muss aber ein Sieg her, damit das Team weiter oben mitmischen kann.
Glück auf!!!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Spitzenspiel in der Damen-Kreisliga

Am Samstag, den 13. Februar 2016 (18.00 Uhr) kommt es in der Damen-Kreisliga zum erwarteten Spitzenduell. Die Schalker Damen treten im Auswärtsspiel beim Tabellendritten dem VfL Hüls II an. Die erwartete Aufstellung der Hülserinnen:
Kathrin Reinbothe, Sarah-Jane Aubry, Anna Wehning und Leonie Reinbothe.
Stärkste Spielerinnen bei der Heimmannschaft dürfte Kathrin Reinbothe mit einem Bilanzwert von 36.616 Punkten sein. Der FC Schalke hat mit Galina Pantcheva die stärkste Spielerin der gesamten Staffel in seinen Reihen (Bilanzwert 39.525) Drücken wir den Königsblauen Damen für dieses Spiel fest die Daumen.

Headis-Turnier der Schalker Jugend 2016

Mit insgesamt zehn Teilnehmern startete die Tischtennisabteilung unter der Leitung von Denis Dyllong sowie Heinz Kraska und Marcel Krusch das erste vereinsinterne Headis-Turnier für die Jugendlichen des FC Schalke 04. Geprägt von Spannung und vollem Körpereinsatz lieferten sich die Kontrahenten ein enges Rennen um den Titel. Folglich gab es auch die ein oder andere Überraschung im Turnierverlauf. Dazu gehörte neben Jonas Wand, der neben Clemens Pfeiffer auch Daniel Wendt besiegen konnte, unter anderem Sascha Timm, der erst seit kurzem für S04 aufschlägt und gleich die größte Trophäe mit nach Hause nehmen konnte. Im Endspiel besiegte er den ebenso stark aufspielenden Nils Klutzny knapp nach spannendem Match. Weitere Fotos hier >>

Sieger des Turniers:

1. Sascha Timm
2. Nils Klutzny
3. Robert Schleicher

Dieses Ereignis war ein gelungener Start in das spielfreie Karnervalwochenende und eine Abwechslung zum alltäglichen Trainingsbetrieb.
(Bericht Denis Dyllong)

Mitgliederversammlung 2016

Am Dienstag, den 09. Februar 2016, findet um 19.30 Uhr im Konferenzraum des Sportzentrums Schürenkamp, Grenzstraße 1 -3, die Mitgliederversammlung der Abteilung statt.

Einzelheiten dazu sind der >> beigefügten Einladung zu entnehmen.

Schalke 04 III erneut Remis

Der Beginn verlief gegen den TTC Horst-Süd denkbar ungünstig für die Königsblauen, die schnell mit 1:4 ins Hintertreffen gerieten. Bei den Eröffnungsdoppeln konnten nur Aydemir/Jaschner punkten und das obere Paarkreuz mit Starcevic (Foto) und Stamen musste dann auch jeweils dem Gegner zum Sieg gratulieren. Dann aber kamen die Schalker zurück und durch hart erkämpfte Siege vom Kapitän Thomas Jakhöfer, Türker Aydemir und Pascal Krusch, bei einer unglücklichen Niederlage von Markus Jaschner, stand es plötzlich 4:5. Als dann aber erneut kein Punkt der Spitzenbretter gelang, sah es nach einer klaren Niederlage der Schalker aus.
Wie so häufig in der bisherigen Saison zeigte das Team dann erneut Leidenschaft und Siegeswillen. Einem klaren Erfolg von Aydemir ließ der konditionsstarke Thomas Jakhöfer einen Sieg im hart umkämpften Match gegen seinen „ Angstgegner“ Lothar Schmidt folgen. Nach knapp 40 Minuten hatte Thomas zum ersten Mal nach vielen vergeblichen Versuchen Lothar mit 16:14 im vierten Satz mit 3:1 niedergerungen. Ein wie schon beim letzten Spiel überragender Pascal Krusch sowie ein nie aufsteckender Markus Jaschner ließen dann die Schalker sogar vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung gehen. Leider konnten dann Starcevic/Jakhöfer die Gunst der Stunde nicht nutzen, ließen zahlreiche Satzbälle in Satz 1 und Satz 3 aus und verloren am Ende mit 1:3 gegen Rosinek/Gries.
Nach einem wieder einmal vier stündigen Match stand dann kurz vor Mitternacht das erneute Unentschieden fest.
Ein großes Lob dennoch der tollen Moral und insbesondere den beiden Ergänzungsspielern Pascal und Markus, die für die verhinderten Stammspieler Tahmass und Schulz in die Bresche sprangen. Mit insgesamt vier Punkten waren sie ganz sicher mehr als nur Ersatz.

Schalker Damen besiegen im Spitzenspiel TTC BW Datteln II

Den Schalker Damen gelang in der Aufstellung Madina Tahmass, Gala Pantcheva (Foto), Angela Lausberg und Henrike Tresch gegen TTC BW Datteln II ein deutlicher 8:1 Erfolg. Lediglich Madina Tahmass musste eine unglückliche Einzelniederlage hinnehmen. Mit dem Sieg untermauern die Schalker Damen ihren Anspruch auf den Meistertitel 2016.

Schalke 04 III 8:8 gegen Olympia Bottrop

Dramatischer und spannender kann Tischtennis kaum sein. Die Partie zwischen Schalke 04 III und Olympia Bottrop wogte fast 4 1/2 Stunden hin und her, ehe das Ergebnis mit dem 8:8 Remis feststand. Drei gewonnene Doppel reichten den Schalkern nicht zum Sieg, das letzte Doppel musste nach fünf spannenden Sätzen von Starcevic/Jakhöfer verloren gegeben werden.
Stamen/ Pascal Krusch und Aydemir/ Schulz holten zuvor neben Starcevic /Jakhöfer alle Punkte in den Eröffnungsdoppeln. Ein Riesenspiel machte Pascal Krusch, der mit zwei Einzelsiegen eindrucksvoll bewies, dass er eigentlich kein Ersatzspieler ist sondern im Grunde in die Kreisligamannschaft gehört.
Auch nervenstark zeigte er sich beim 5-Satz Sieg mit dem Punkt in der Verlängerung. Matthias Stamen siegte zweimal ebenfalls mit einer tollen spielerischen Leistung.
Den letzten Einzelpunkt steuerte Türker Aydemir bei. Für die ansonsten „Punktgaranten“ Starcevic, Jakhöfer und Schulz lief es dagegen überhaupt nicht, oder die Spiele wurden höchst unglücklich verloren. Am Ende stand ein gerechtes Remis!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Glatter Auftaktsieg für Schalke 04 III

Mit einem souveränen und nie gefährdeten 9:3 startete die 3. Mannschaft in die Rückrunde.
Wie gewohnt begannen die Schalker mit 2:1 in den Doppeln, Starcevic/Jakhöfer ließen Ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und ähnlich deutlich siegten auch Stamen/Tahmass. Danach lief alles wie am Schnürchen, Punkt für Punkt kam auf das Blau Weiße Konto durch Siege von Starcevic, Aydemir, Schulz, Jakhöfer und Tahmass. Den Schlusspunkt setzten dann nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit Aydemir und Stamen.
Ein toller Auftakt für die Drittvertretung in der Kreisliga. Nun brennt das Team im nächsten Spiel erneut zu Hause gegen Olympia Bottrop auf eine Revanche für die unerwartete Niederlage im Hinspiel.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Ergebnisse der Herren vom Wochenende:

PSV Recklinghausen - Damen - FC Schalke 04 0:8
DJK Germania Lenkerbeck III - FC Schalke 04 V 6:4
SuS Stadtlohn - FC Schalke - 04 9:4
TTV Hervest Dorsten - FC Schalke 04 II 9:4
TTV Hervest Dorsten III - FC Schalke 04 IV 4:9
Weihnachten 2015 / Trainingsbeginn im neuen Jahr

Schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2016 wünscht der gesamte Vorstand allen Sportlerinnen und Sportlern auch von dieser Stelle.

Die Sporthallen des Sportzentrums Schürenkamp bleiben über den Jahreswechsel aufgrund der Betriebsferien der Stadtverwaltung geschlossen.

Das offizielle Training beginnt im neuen Jahr am Dienstag, den 05. Januar 2016.

Szymon Polaczek verteidigt seinen Titel als Schalker Jugendmeister

Parallel zu den Vereinsmeisterschaften der Herren fanden am Samstag auch die Vereinsmeisterschaften für unsere Jugend statt. Eingeteilt in zwei Leistungsklassen nahmen insgesamt 8 Jugendliche an dem vereinsinternen Wettkampf teil. Je vier Spieler kämpfen um den Titel des Vereinsmeisters in den beiden Spielklassen. Nach circa 3 ½ Stunden standen die glücklichen Gewinner fest. In der Jungen A-Klasse konnte Szymon Polaczek vor Elias Tahmass (2. Platz) und Clemens Pfeiffer (3. Platz) den Titel erringen. Vierter wurde Alperen Can. Bei den Jungen B setzte sich Sascha Timm gegenüber Jonas Wand (2.) und Luis Sabinger (3.) durch. Den vierten Platz erreichte Dominik Lüdicke.

Am Tag zuvor war sogar der Nikolaus bei den Schalkern zu Gast, auch wenn er den Jugendlichen nicht persönlich seine Überraschungen überreichen konnte. Stattdessen übertrug er diese Aufgabe den Verantwortlichen der Schalker Tischtennis Abteilung. Bevor jedoch die Geschenke verteilt wurden, durften sich die anwesenden Kinder und Jugendlichen in spaßigen Wettkämpfen messen. Im Doppelturnier und dem allseits bekannten 7er Ablöse-Turnier spielten sie um die Reihenfolge, in der sie sich das erste kleine Präsent aussuchen durften.

Nach diesem eher anstrengenden Teil war es Zeit für die Verpflegung. Passend zum Ruhrgebiet gab es für alle Spieler, Eltern, Zuschauer und Organisatoren des Turniers Currywurst mit Brötchen. Für Getränke wurde natürlich ebenfalls gesorgt.
Nachdem ein jeder satt war, war es Zeit für die Bescherung. Zusätzlich zu kleineren Präsenten (von Andro oder Schalke 04) bekamen alle Kinder und Jugendlichen Mützen von S04, damit sie im Winter auch nicht frieren müssen.

Wie in jedem Jahr sorgte das Nikolaus-Turnier wieder für eine Menge Spaß bei allen Beteiligten.

Die Jugend der Tischtennis Abteilung freut sich sicher schon auf das nächste Jahr. Gedankt sei allen Helfern, die für Verpflegung, Durchführung und Geschenke gesorgt haben!
(Bericht M. Krusch)

Senioren Vereinsmeisterschaften 2015

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften 2015 am Samstag, den 12.12.15 nahmen insgesamt 17 Teilnehmer aus dem Herrenbereich teil.
Leider gab es aus dem Damenbereich keine Meldungen. Gespielt wurde in drei Klassen (Herren A, Herren B und Herren C), in welche die Spieler - unter Einfluss der aktuellen QTTR-Werte - der Stärke nach eingeteilt wurden. In jeder Klasse wurde nach dem Modus "jeder gegen jeden" gespielt.
Daraus ergaben sich folgende Sieger in den einzelnen Klassen:

Herren A: Dirk Wonsak
Herren B: Markus Jaschner
Herren C: Philipp Fleischhacker
Einen Überblick über die Spielbegegnungen sowie alle Ergebnisse finden sie hier >>

Einen Tag zuvor am Freitag fand das traditionelle Nikolausturnier der Jugend statt. Wie jedes Jahr sorgte der Abteilungsvorstand wieder für einen reibungslosen Ablauf an diesem stimmungsvollen Abend. Kleine Geschenke (siehe Foto) gab es natürlich am Ende des Turniers für alle Jugendlichen.

8:8 Schalke III gegen MJK Herten zum Ende der Hinrunde

Trotz wieder einmal großartigem Fight reichte es ganz knapp nicht zum erhofften Sieg zum Ausklang der Hinrunde. Den Schalkern gelang es nicht die knappen Spiele für sich zu entscheiden und am Ende war es ausgerechnet das so erfolgreiche Spitzendoppel der Schalker Starcevic/Jakhöfer, das beim Stand von 8:7 chancenlos war und 0:3 unterging.
Anderseits gab es auch unerwartete Situationen im Spielverlauf, die die Schalker erst in dieses Schlussdoppel brachten . So war nicht unbedingt damit zu rechnen, dass Matthias Stamen im oberen Paarkreuz seinen zweiten Gegner mit 3:0 vom Tisch spielte, wo dieser doch mit einer Bilanz von 12:1 angereist war.
Am Ende waren es drei enge Spiele von Aydemir, Tahmass und Jakhöfer die die Schalker in Front brachten. Überzeugend waren bei den Königsblauen neben Matthias Stamen (Foto) noch Khaled Tahmass und der Spielführer Thomas Jakhöfer, der mit sehr guten spieltaktischen Mitteln beide Gegner in den Einzeln bezwingen konnte und auch das Eröffnungsdoppel an der Seite seines Doppelpartners Slavisa Starcevic mit 3:0 Sätzen erfolgreich gestaltete.
Am Ende waren beide Mannschaftskapitäne einig in der Beurteilung des Spielausgangs mit einem gerechten Remis. Nun heißt es die gute Form halten und nach der Pause im Januar sofort wieder mit Schwung in die Rückrunde zu starten. Noch ist für die Schalker Drittvertretung alles drin!
Glück auf !!!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Weihnachtsfeier OGS Fersenbruch in Gelsenkirchen-Hessler

Am Freitag, dem 04. Dezember 2015, legte der Weihnachtsmann einen kurzen Halt in der OGS Schule Fersenbruch in Gelsenkirchen-Hessler ein und erfreute die jugendlichen Tischtennisspieler der Grundschule mit kleinen Geschenken und Süßem.

Krankheitsbedingt fehlten leider sechs Kinder. Wie man auf dem Foto sieht, hatten die Schüler, die Rektorin Frau Wirtz, der Abteilungsleiter Heinz Kraska und die Trainer Khaled Tahmass und Mike Dyllong der Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 ihren Spaß.

Schalke 04 III erzwingt Remis beim TTSV Bottrop

Leider konnte die Schalker Drittvertretung die kürzlich eroberte Tabellenführung der Kreisliga nicht lange behaupten. Gegen einen bärenstarken Gegner aus Schultendorf setzte es letzte Woche eine bittere 3:9 Niederlage.
Ganz anders verlief der heutige vorletzte Spieltag der Hinserie. In einem hochspannenden Spiel, das längst verloren schien, rzwangen die Schalker dank unglaublicher kämpferischer Einstellung noch einen wichtigen Punkt beim Mitkonkurrenten aus Bottrop. Nach furiosem Start der Gastgeber stand es bereits 4 : 1, nur das Spitzendoppel der Schalker in der bewährten Besetzung Starcevic/Jakhöfer konnte einen Sieg verbuchen.
Diesen Vorsprung bauten die Bottroper dann aus und führten über 6:2, 6: 4 schließlich mit 8:4. Lediglich die souverän aufspielenden Jakhöfer (Foto) und Aydemir hielten die Schalker noch im Spiel. Dann aber besannen sich die Blau-Weißen auf ihre kämpferischen Qualitäten, so sang- und klanglos wollte das Team nicht untergehen. Mit drei Siegen in Folge durch Tahmass, Aydemir und Jakhöfer erreichte die Mannschaft das Schlussdoppel. Hier zeigten einmal mehr Starcevic/Jakhöfer, dass sie nicht nur ergebnistechnisch das beste Doppel der Liga stellen sondern auch unglaublich nervenstark aufspielen können. Sie siegten nach vier engen Sätzen mit 3:1 und sicherten damit den Schalkern einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt nach über drei Stunden Spielzeit!
Für Schalke punkteten neben dem diesmal überragend spielenden Mannschaftsführer Thomas Jakhöfer mit zwei Einzelsiegen und zwei Siegen im Doppel mit Slavisa Starcevic noch Türker Aydemir, Khaled Tahmass und Slavisa Starcevic, der ebenfalls noch neben den Punkten im Doppel einen wichtigen Einzelsieg beisteuerte. Der Spielverlauf sollte auf jeden Fall den Schalkern Mut machen für das letzte anstehende Hinrundenspiel daheim gegen den Zweitplatzierten der Liga MJK Herten.
Glück auf!

Nikolausturnier

Wir laden zum traditionellen Nikolausturnier der Schalker Tischtennisjugend ein.
Dieses findet am Freitag, den 11. Dezember 2015, ab 17:00 Uhr im Sportzentrum Schürenkamp an der Grenzstraße statt.

Eingeladen sind alle jugendlichen Vereinsmitglieder, die natürlich die Tribüne mit ihrem eigenen Fanclub besetzen dürfen.

Vereinsmeisterschaft 2015

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft für die Herren, Damen, Schüler und der Jugend findet am Samstag, den 12.12.2015 um 15:00 Uhr im Sportzentrum Schürenkamp an der Grenzstraße statt.

Weihnachtfeier 2015

Am Freitag, den 18. Dezember 2015, ab 18:30 Uhr, findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Restaurant Schlegelkrug, Franz-Bielefeld-Str. 27 in Gelsenkirchen-Schalke statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Abteilung mit Begleitung.

Anmeldungen können bis zum 05. Dezember 2015 in der ausgehängten Liste am Infobrett in der Halle vorgenommen werden.

Schalke 04 III bezwingt VfB Kirchhellen 9:5

In einem spannenden Kampfspiel, das lange hin und her wogte und das bis zum Schluss eng blieb, behielten die Schalker am Ende mit 9:5 die Oberhand und sind nun geteilter Tabellenführer punktgleich und mit identischem Satzverhältnis gemeinsam mit Schultendorf, dem nächsten Gegner!
Die Schalker Drittvertretung ging wie gewohnt nach den Doppeln in Führung, zwar unterlagen zunächst Schulz/Aydemir, dann aber siegten Stamen/Tahmass und wie bislang immer Starcevic/Jakhöfer (Bilanz 8:0 ).
Eine herausragende Leistung, spielerisch wie kämpferisch zeigte bei den Schalkern Türker Aydemir (Foto), der seinem bislang unbesiegten Gegner im Grunde keine Chance ließ und dabei sogar einen Satz mit 11:0 für sich entscheiden konnte! Diese Leistung war um so bemerkenswerter, als es bei Türker im ersten Spiel gar nicht lief und er eine deutliche Niederlage hinnehmen musste. Mit seiner bisher besten Saisonleistung hat er dann seine Nervenstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als er sich unbeeindruckt vom bisherigen Spielgeschehen zeigte und einen völlig unerwarteten wichtigen Sieg einfahren konnte. Auch alle anderen Schalker lieferten eine grundsolide Leistung ab und so stand am Ende nach Punkten von Starcevic, Stamen, Schulz und Tahmass je ein Erfolg und den beiden Erfolgen vom Mannschaftsführer Thomas Jakhöfer der 9:5 Erfolg.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

3. Herren weiter in der Erfolgsspur

Problemlos und ohne jegliche Spannung verlief die Partie der Schalker Drittvertretung gegen TuS Haltern II. Erneut trafen die Schalker auf einen stark ersatzgeschwächten Gegner und siegten locker und sehr zügig
9:0 bei nur vier verlorenen Sätzen in der Besetzung: Starcevic, Stamen, Schulz, Aydemir, Jakhöfer und Tahmass, sowie den Doppeln Starcevic/Jakhöfer, Stamen/Tahmass und Aydemir/Schulz.
Eines ist aber sicher , so wird es nicht weitergehen , denn in den nächsten Spielen treffen die Königsblauen jetzt auf die hochkarätigen Gegner der Liga, nämlich auf Kirchhellen, Schultendorf und Herten. Erst danach wird sich zeigen, ob die Schalker in der Rückrunde von einem Tabellenspitzenlatz werden angreifen können.
Auf dem Foto v.l.: Aydemir, Starcevic, Jakhöfer, Stamen, Tahmass und Schulz.

Ergebnisse der Herren vom Wochenende:

TV Borken II gegen FC Schalke 04 5:9
FC Schalke 04 II gegen SV Altendorf-Ulfkotte 7:9
TTC Horst-Emscher IV gegen FC Schalke 04 IV 7:9
TTV DJK Herten/Disteln IV gegen FC Schalke 04 V 3:7
Schalke 04 III ringt Herten Disteln 9:4 nieder

Was wie ein klarer ungefährdeter Sieg klingt, war für die Blau Weißen Schwerstarbeit! Das Satzverhältnis von 31:26 sagt im Grunde schon alles aus hinsichtlich des Spielverlaufes. Und es fing für die Schalker ungemütlich an. Entgegen dem bisherigen Saisonverlaufs schwächelten die Doppel und es drohte sogar ein 0:3 Auftakt. Nach Niederlagen von Schulz/Aydemir und Stamen/Tahmass musste auch das Spitzendoppel Starcevic/Jakhöfer in den 5. Satz, den die beiden dann aber hochkonzentriert angingen und am Ende souverän gewinnen konnten.
Noch ist dieses Doppel ungeschlagen! In der Folgezeit blieb das Spiel immer ein Duell auf Augenhöhe. Entscheidend war am Ende die größere Nervenstärke der Schalker die 5 von 6 Fünfsatzspielen gewinnen konnten. Bemerkenswert war dabei auch die tolle Leistung von Türker Aydemir, der äußerst „angeschlagen“ ins Spiel gehen musste (Erkältung), aber mit Riesenmoral und unbändigem Kampfgeist einen wichtigen Zähler verbuchen konnte. Weitere Punkte machten für die Schalker Drittvertretung Starcevic (2), Stamen (2), Jakhöfer, Aydemir, Schulz und Tahmass (Foto) je einen Punkt.
Die Mannschaft hat sich mit diesem schwer erkämpften aber verdienten Erfolg in der oberen Tabellenregion festgesetzt und kann mit großem Selbstvertrauen den kommenden schweren Aufgaben gegen die anderen Spitzenteams der Liga entgegensehen.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Schalke 04 III gegen TSV Marl Hüls IV 9:0

Das Spiel stand leider unter sehr unglücklichen Vorzeichen für den Gegner. Der Tod ihres langjährigen Sportkameraden und Spielführers Thomas Range vor wenigen Tagen hatte merklich Spuren hinterlassen und die Gäste wirkten verständlicherweise sehr unkonzentriert. So hatte der Gastgeber Schalke keine Mühe bereits nach einer dreiviertel Stunde Spielzeit die Partie mit 9:0 und 27:4 Sätzen für sich zu entscheiden. Die Besetzung des FC Schalke an diesem Spieltag: Starcevic, Stamen, Schulz (Foto), Aydemir, Jakhöfer und Tahmass, sowie die Doppel Starcevic/Jakhöfer, Schulz/Aydemir und Stamen/Tahmass.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

TST Buer-Mitte II gegen 1. Herren 4:9
TST Buer-Mitte III gegen 2. Herren 1:9
5. Herren gegen Hervest Dorsten VI 9:1
TC Horst-Emscher gegen 1. Damen 1:8
Das Wochenende in der Jungen-Bezirksliga

In der Jungen-Bezirksliga Gruppe 1 standen sich am Sonntag, den 25. Oktober 2015 die 2. Jungen und der VfL Ramsdorf gegenüber. Die Schalker in der Aufstellung Daniel Wendt, Elias Tahmass, Clemens Pfeiffer und Nils Klutzny trafen auf die Ramsdorfer Spieler Sebastian Schulz, Tim Lange, Fredrik Kreilkamp und Luca Ramhoff. Nach den Doppeln stand es 1:1. Daniel Wendt und Nils Klutzny (Foto) konnten die Knappen zu Beginn im Spiel halten. Weitere Einzelsiege von Daniel Wendt, Clemens Pfeiffer und Nils Klutzny waren am Ende aber für ein Remis zu wenig. Schalke verlor mit 4:6 etwas unglücklich gegen den Tabellensechsten aus Ramsdorf.

Die Schalker 1. Jungen machte es wenig besser. Das Spiel gegen die SG Suderwich endete in der Bezirksliga leistungsgerecht 5:5 unentschieden.

DJK Katernberg gegen FC Schalke 04 8:8 in Freundschaft

In den Herbstferien nutzten der DJK Katernberg und der FC Schalke 04 die Ligaspielpause zu einem Testspiel. Bereits zum vierten Mal trafen sich beide Vereine zu einer freundschaftlichen Auseinandersetzung. Und diesmal gab es dann auch ein schiedlich - friedliches 8:8 bei 32:34 Sätzen.
Die Schalker traten mit einer gemischten Mannschaft aus mehreren Spielklassen an, was dem Spiel dann noch einen besonderen Reiz gab. Die Mannschaft um Kapitän Thomas Jakhöfer spielte in der Besetzung Starcevic, Jakhöfer, Aydemir, Krusch, Majewski und Polacek. Zunächst lief es wie immer bei diesen Spielen für den FC Schalke, der nach Siegen der Doppel Starcevic/Jakhöfer und Aydemir/Krusch sowie den beiden Einzelerfolgen der Spitzenbretter Starcevic und Jakhöfer 4:1 in Führung ging. Als dann zwischenzeitlich auch noch Simon Polacek und Türker Aydemir ihre Spiele siegreich gestalten konnten sah alles nach einem klaren Sieg der Gäste aus. Dann aber in der zweiten Runde drehte der Gastgeber doch noch das Spiel, lediglich Starcevic und Aydemir vermochten noch ihre Spiele zu gewinnen, so das am Ende ein gerechtes Remis stand. Danach ließen beide befreundeten Mannschaften den Abend mit Würstchen und Getränken ausklingen, wobei bereits verabredet wurde, dass dies nicht das letzte Spiel in Freundschaft gewesen sein soll.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Tischtennis-Damen machen es sehr spannend

In der Damen- Kreisliga kam es am Sonntag (27.09.2015) zu der erwarteten heiß umkämpften Partie zwischen dem Tabellenzweiten S 04 und dem Tabellendritten, dem VFL Hüls. Schalke musste auf Madina Tahmass verzichten, die sich zur Zeit in eine Reha-Maßnahme befindet. Trotz dieses Handicaps starteten die Schalkerinnen in der Aufstellung Gala Pancheva, Eva-Maria Laarmann, Henrike Tresch und Nicole Hundertmark furios in die Partie. Mit einer 2:0 Führung nach den Doppelpaarungen ging es dann in die Einzel. Hier holten Eva-Maria und Gala jeweils zwei Siege für S 04. Einen weiteren Einzelerfolg steuerte noch Nicole bei. Das war für einen Schalker Damensieg, in einem stets spannenden Spiel, am Ende jedoch zu wenig. So trennte man sich nach über zwei Stunden Spielzeit 7:7 unentschieden. In der Tabelle behaupteten die Schalkerinnen ihren zweiten Rang.
Weitere Ergebnisse aus dem Jugendbereich

Jungen vs. TV Borken 7:3
SV W. Gemen vs. Jungen II 6:4
Jungen III vs. SuS Polsum 6:4
11. Schalker Ferienaktion "How to Play"

In den Herbstferien (Montag, 12. Oktober bis Freitag, 16. Oktober 2015) startet die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 wieder eine Ferienaktion für Mädchen und Jungen. Die Tischtennisschulung findet im Sportzentrum Schürenkamp in Gelsenkirchen statt.
Geleitet wird Sie von Denis Dyllong (angehender B-Lizenz Trainer), Marcel Krusch (angehender C-Lizenz Trainer), Pascal Krusch (Assistenztrainer) sowie weiteren Seniorenspielern der Tischtennisabteilung des FC Schalke 04.
Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ein Mix aus Koordinations-, Schnelligkeits-, Beinarbeits-, Technik- und Taktiktraining werden euch dabei unter anderem jeden Tag begleiten.
Eingeladen sind sowohl Jugendspielerinnen und Spieler der Schalker Tischtennisabteilung, als auch Spielerinnen und Spieler des Tischtenniskreises Emscher-Lippe. In Einzelfällen und nach Absprache weitere Interessenten. Die Teilnehmergebühr beträgt für die 5 Trainingstage insgesamt 20,- €.
Anmeldeschluss ist der 08.10.2015. Anmeldungen nimmt Marcel Krusch gerne persönlich beim Training entgegen. Für Spieler/innnen von außerhalb ist eine Anmeldung per E-Mail nötig.

Genauere Einzelheiten sind der beigefügten Beschreibung zu entnehmen.


Nur Schalke 04 III am dritten Spieltag der Saison siegreich

Mit 9:4 besiegte der FC Schalke 04 III die Gastmannschaft von Horst Süd. In der Höhe sicher überraschend setzten sich die Schalker insbesondere auch wegen der ausgesprochen erfolgreichen Doppel gegen die mit allen alten Kämpen angetretenen Horster (Haske, Gries, Schmidt, Malek, Oetting und Rogall) durch.
Nachdem Starcevic/Jakhöfer, Schulz/Aydemir und P. Krusch/ Tahmass mit einem 3:0 die Weichen früh auf Sieg gestellt hatten, ging es in den Einzeln zwar etwas enger zu, doch am Ende stand nach Erfolgen von Starcevic, Jakhöfer, Tahmass und P. Krusch (je einmal) und Türker Aydemir, der zweimal siegreich blieb, der klare Gesamterfolg fest.
Die zweite Herrenmannschaft unterlag bei SuS Oberaden mit 9:5. Michael Uebing (Foto) war an zwei der fünf Schalker Gegenpunkte beteiligt. Auch die 1. Herren verlor ihr Auswärtsspiel beim Vfl Ramsdorf (9:1). Die 4. Herren spielte gegen Bottrop 75 Unentschieden. Ebenfalls Unentschieden endete das Spiel der 5. Herren gegen BW Ückendorf (5:5).

1., 2. und 5. Herren legen nach

Mit einem starken 9:3 Heimsieg gegen TuB Bocholt bestätigte die 1. Herrenmannschaft ihren Auftakterfolg gegen SuS Stadtlohn und holte sich ordentlich Selbstvertrauen für das schwere Auswärtsspiel beim Ligafavoriten VfL Ramsdorf am 19.09.2015. Besonders beeindruckte wieder der Auftritt von Schalkes Nr. 1 Dirk Wonsak, der an seine alte Verbandsligastärke anknüpft und sogar dem von der Papierform deutlich besseren Spitzenbrett der Bocholter, Ralf Euler, am Ende keine Chance ließ. Erneut zwei Einzelsiege konnte auch Patrick Priebe verbuchen, Saadettin Özdemir, Marcel Sonnenfeld und Kevin Braun steuerten je einen Einzelsieg bei. Die größte Überraschung war hier Marcels Sieg, als er nach 0:2 Satzrückstand (2. Satz 3:11) seinen etwa 100 TTR-Punkte höher notierten Gegner Jörg Kaczmarek mit einem 11:0 im 3. Satz völlig demoralisierte und das Match dann locker drehte. Abgerundet wurde dieser gelungene Abend durch je einen Erfolg der Doppel Wonsak/Sonnenfeld und Braun/M.Dyllong

Mit 9:6 Erfolg konnte die Zweitvertretung der Schalker einen Heimerfolg gegen ETG Recklinghausen verbuchen. Nach zwei Doppelerfolgen sorgten Walpuski, Uebing, Avdiu (Foto), M. Dyllong, H. Kraska und Starcevic für die notwenigen Zähler. Bester Spieler in der Schalker Halle am Schürenkamp war „Ersatzmann“ Slavisa Starcevic mit zwei Einzelsiegen.
Nach dem Erfolgen gegen H. Dorsten und ETG Recklinghausen befindet sich die 2. Herren jetzt auf dem 3. Tabellenplatz der Herren-Bezirksklasse 2. Am nächsten Spieltag stehen sich dann der Tabellenzweiten SuS Oberaden und Schalke gegenüber.

Den Schwung des ersten Saisonerfolges konnte die Drittvertretung des FC Schalke leider nicht mitnehmen in das zweite Spiel der neuen Spielzeit. Es gab eine 5:9 Niederlage in Bottrop, wobei es ein durchaus enges Spiel war (26:32 Sätze), das drei Stunde währte. Aber es wurde nur ein einziges 5-Satz Spiel gewonnen und nur drei siegreich gestaltete Einzel durch Starcevic, Stamen und Aydemir waren am Ende einfach zu wenig. Die Doppelsiege durch Starvecic/Jakhöfer und Stamen/Schulz konnten das Gesamtergebnis auch nicht mehr entscheidend beeinflussen. Zum Schluss kam auch noch eine Oberschenkelzerrung bei Michael Schulz hinzu, so dass die Blau Weißen doch recht angeschlagen die Heimreise antreten mussten. Die tolle Moral und Einstellung aller Akteure macht aber Mut für die kommenden Spiele und man befindet sich ja noch in der absoluten Anfangsphase der Saison.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Im zweiten Meisterschaftsspiel der Saison 2015/2016 begegneten sich TTG 75 Bottrop II und der FC Schalke 04 V.
In der Aufstellung Fleischhacker, Sehrt, Wand und Kraska wollten die Schalker den zweiten Sieg in Folge einfahren und somit einen gelungenen Saisonauftakt feiern. Das erste Doppel Wand/Sehrt musste sich schnell geschlagen geben gegen das gut eingespielte Doppel der Heimmannschaft aus Bottrop. Anders sah es im Doppel Fleischhacker/Kraska aus, die in einem starken Spiel den ersten Punkt unserer Mannschaft einfuhren. Das obere Paarkreuz Fleischhacker und Sehrt brachten mit holten zwei Siegen und holten Schalke in Führung. Erwähnenswert hierbei war das Einzel von Philipp Fleischhacker, der in einem spektakulären Spiel seinen stark aufspielenden Gegner in Sätzen klar 3:0 besiegen konnte. Es hätte auch einen Sieg für den Gegner sein können. Dank eines starken Spiels und viel Ehrgeiz fuhr er den Sieg ein. Im Anschluss daran verloren Wand und Kraska ihre Einzel, obwohl beide Schalker stark aufspielten. Das nächste Einzel von Philipp ging wieder zugunsten der Schalker. Marcel Sehrt fuhr ebenso in einem spektakulären Spiel gegen einen kämpferischen Bottroper einen Sieg ein. Nennenswert hierbei ist der dritte Satz, den Marcel nach einem 10:6 Rückstand noch gewinnen konnte. Den Sieg perfekt machte das „Schlitzohr“ Ingo Wand. Mit einer souveränen Leistung und einem spektakulären Block zum Abschluss seines Spieles. Leider musste sich Stephan Kraska auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben. Er spielte stark, hatte aber am Ende nicht das nötige Glück. Insgesamt gewann unsere Mannschaft in einem sehr ansehnlichen und stets fairen Meisterschaftsspiel mit 6:4. Ein guter Saisonauftakt ist gelungen. Daran will die 5. Mannschaft in ihrem nächsten Spiel nach den Kreismeisterschaften anknüpfen.
(Bericht Marcel Sehrt)

Schalke 04 IV mit perfektem Start

Die vierte Herrenmannschaft der Schalker Tischtennis Abteilung empfing vergangenen Sonntag (06.09.2015) zum zweiten Pflichtspiel der laufenden Saison die Gäste vom TSC Dorsten II. Mit einem Heimerfolg gelang den Königsblauen der perfekte Start in die Meisterschaftsserie 2015/2016.
Trotz durchwachsener Leistung des Teams um Kapitän Pascal Krusch, erkämpfte sich das Sextett letztendlich verdient die zwei Punkte. Lediglich das Doppel Wrobel/Krusch, P. sowie die Spieler Dubicki und Geburtstagskind Jaschner (Foto) wussten mit dem einzigen Doppel-Sieg bzw. mit zwei gewonnen Einzeln vollends zu überzeugen. Die übrigen Akteure gewannen und verloren je ein Einzel, sodass daraus schlussendlich ein 9:6 Sieg für S04 resultierte. Mit zwei Siegen im Rücken verweilen die Knappen über das spielfreie Wochenende als Tabellenzweiter.
(Bericht Pascal Krusch)
Die Punkte in der Übersicht:
Wrobel/Krusch, P., Dubicki (2), Wrobel, Krusch, P., Jaschner (2), Krusch, M., Majewski

Erfolgreiches Wochenende für S04 zum Saisonauftakt

Mit 9:4 siegte die erste Herrenmannschaft des FC Schalke 04 zum Saisonstart gegen SuS Stadtlohn. Ungeschlagen im Einzel blieben an diesem Tag neben Dirk Wonsak auch Patrick Priebe und Marcel Sonnenfeld. Die weiteren Punkte für S04 konnten Denis Dyllong und Saadettin Özdemir (je 1) sowie die Doppel Wonsak/Sonnenfeld und Dyllong/Braun einbringen. Eine insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung lässt in den kommenden Spielen auf ähnliche Erfolge hoffen.

Auch die 1.- und 3. Jungen (Foto) konnten erfolgreich in die neue Saison starten. Als Aufsteiger in die Jungen Bezirksliga gelang der 1. Jungenmannschaft um Kapitän Robert Schleicher ein verdienter 7:3 Erfolg gegen TTC Bottrop 47. Ungeschlagen in den Einzelbegegnungen blieb Robin Karutz. Die dritte Jungenmannschaft, die zum Teil aus Spielern besteht, die noch in einer Schülermannschaft spielen könnten, siegte mit 6:4 gegen TTC Wacker Recklinghausen-Süd und zeigte beeindruckend, dass sie auch schon mit den Großen mithalten kann. Besonders überzeugen konnten Jason Wortberg und Jonas Wand mit je zwei Einzelsiegen. Den wichtigsten Punkt bei diesem Erfolg konnte jedoch Luis Sabinger einfahren. Beim Stand von 5:4 bezwang er seinen Gegner in einem Nervenkrimi mit 3:1 und sorgte für großen Jubel bei den anwesenden Zuschauern.
(Berichte Denis Dyllong)

Schalke 04 III gelingt der Saisonstart

Die dritte Mannschaft vom FC Schalke 04 ist mit einem 9:5 Sieg bei Gladbeck Süd erfolgreich in die neue Saison gestartet. Insgesamt zeigten alle Schalker Akteure, dass sie gut vorbereitet in die neue Spielzeit gehen. Gegen den tapfer kämpfenden Gegner aus Gladbeck gab es einen am Ende verdienten und unangefochtenen 9:5 Erfolg. Die neuformierte Truppe um Spielführer Thomas Jakhöfer zeigte dabei neben einer spielerisch überzeugenden Leistung auch die notwendige kämpferische Einstellung. Die Eröffnungsdoppel gingen noch mit 2:1 an Gladbeck, nur das Doppel 1 Starcevic/Jakhöfer konnte sich für den FC Schalke durchsetzen, doch dann lief es wie am Schnürchen und durch Siege von Starcevic, Aydemir, Schulz ,Jakhöfer und Tahmass gingen die Schalker mit 6:3 in Führung. Als dann im 2. Abschnitt durch Siege von Stamen und Starcevic das Ergebnis auf 8:3 gestellt wurde, schien das Spiel gelaufen. Dann zeigten aber die Gladbecker, dass sie nicht gewillt waren, sich so sang- und klanglos aus dem Spiel zu verabschieden. Michael Schulz, der im 5.Satz bereits deutlich in Führung lag, musste am Ende seinem Gegner zum Sieg gratulieren und auch Türker Aydemir musste sich in der Verlängerung des 5. Satzes seinem Gegner geschlagen geben. So blieb es dem Kapitän vorbehalten, das Spiel zu beenden. Thomas ließ seinem Gegner beim klaren 3:0 Erfolg am Ende keine Chance, wobei er im dritten Satz bei etwas nachlassender Konzentration das „Kunststück“ fertigbrachte, einen 3:9 Rückstand in einem 11:9 Sieg zu wandeln. Insgesamt war es ein guter Auftakt, der für die kommenden Aufgaben sicher viel Selbstvertrauen gibt.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

5. Herren siegt deutlich

Am ersten Spieltag der neuen Saison startete die 5. Herrengegen DJK Germania Lenkerbeck III. Mit einem souveränen 3:0 Sieg leiteten das Doppel Wand/Sehrt den Sieg für Schalke ein. Auch das Doppel Fleischhacker/Demirel siegte im fünften Satz. Jedes Einzel wurde hart umkämpft und fiel oft zugunsten der Schalker aus. So musste sich nur Ingo Wand in seinem ersten Einzel der Saison geschlagen geben. Im zweiten Spiel hat er dann aber seine Klasse gezeigt und in einem sehr ansehnlichem Spiel den 9:1 Sieg für Schalke perfekt gemacht. Philipp Fleischhacker kämpfte sich durch seine Einzelpartien. Am Ende konnte er zwei Einzelsiege verbuchen. Cagri Demirel lieferte eine sehr souveräne Leistung ab und bereicherte die Schalker Mannschaft mit zwei Einzelsiegen. Ebenso Marcel Sehrt, der in seinen Einzel erfolgreich war. Insgesamt hätte der Gegner aus Lenkerbeck mehr Spiele gewinnen können, aber motiviert kämpfende Schalker ließen dieses nicht zu. Somit startet unsere Mannschaft erfolgreich in die neue Saison und hofft auf weitere gute Spiele.
(Bericht Marcel Sehrt)

Weitere Ergebnisse:

SG Suderwich - 2.Jungen 9:1
1. Damen - PSV Recklinghausen 8:0
2. Herren - TTV Hervest Dorsten 9:4
4. Herren - TTV Hervest Dorsten III 9:4


Kids Open 2015 - Schalke mittendrin

Auch in diesem Jahr war die Schalker Tischtennisabteilung vom 20.08.2015-23.08.2015 unter der Leitung von Denis Dyllong bei den 26. andro Kids Open in Düsseldorf vertreten. Um den Teilnehmern optimale Wettkampfbedingungen zu ermöglichen und zudem den Zusammenhalt der Kinder zu stärken, wurden die elf Schalker für die Dauer der Veranstaltung in der Jugendherberge Düsseldorf untergebracht. Neben dem Schalker Betreuerteam um Denis Dyllong, Khaled Tahmass und Marcel Krusch und den Schalker Teilnehmern Jonas Wand, Elias Tahmass, Robin Karutz, Luis Sabinger, Robert Schleicher, Szymon Polaczek, Clemens Pfeiffer und Nils Klutzny nahmen noch weitere 1.402 Jungen und Mädchen aus 23 Ländern an diesem besonderen Event teil.
13 der 23 Nationen konnten sich in den Siegerlisten wiederfinden, wobei 45% der Gekürten aus deutschen Vereinen kamen. Mit fünf Goldmedaillen, sieben Silbermedaillen und 10 Bronzemedaillen war Polen die erfolgreichste ausländische Nation. Je zwei Goldmedaillen werden in 9.000 bzw. 12.000 Kilometer Entfernung, in China und Chile, ihren Platz finden. Auch wenn sich am Ende leider kein Schalker auf dem Siegerpodest wiederfinden konnte, hatten alle Teilnehmer jede Menge Spaß an der Veranstaltung und konnten wichtige Erfahrungen für ihre weitere Zukunft als Tischtennisspieler sammeln. Vielmehr ist der Ehrgeiz gewachsen, noch intensiver zu trainieren, um schon im kommenden Jahr erneut bei den Kids Open anzugreifen.
Neben drei intensiven Wettkampftagen für die Schalker Tischtennisabteilung wurde den Teilnehmern außerdem ein riesiges Rahmenprogramm geboten. Zahlreiche Action-Stationen, ein Aktionsstand über Entwicklungsprojekte, eine Rallye unter dem Motto "Tischtennis kennt keine Grenzen", eine Hüpfburg, Fußballplätze, sowie eine andro Tischtennis-Messe boten den Kindern jederzeit viel Spaß.
Besonderes Highlight am Samstagabend war der Besuch der Schalker Tischtennisabteilung beim Bundesligaspiel von Borussia Düsseldorf - dort erlebten die jungen Talente ihre Stars einmal hautnah und sorgten für prächtige Stimmung.
(Bericht Denis Dyllong)

Schalke startet mit 10 Mannschaften in die neue Spielzeit 2015/2016

Am Freitag, den 28. August 2015 beginnt für die Schalker Tischtennisspielerinnen und Spieler die neue Saison. Die verantwortlichen der Abteilung haben eine Damenmannschaft, fünf Herrenmannschaften, eine Seniorenmannschaft sowie drei Nachwuchsmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Aushängeschilder der neuen Saison sind natürlich die Bezirksligateams der 1. und 2. Jungen sowie die 1 Herrenmannschaft.

Die 1. Herren eröffnet im Heimspiel am Sonntag gegen SuS Stadtlohn in der Aufstellung Wonsak, Özdemir, Priebe, D. Dyllong, Sonnenfeld und Braun die neue Spielzeit. Mit einem Q-TTR Wert von insgesamt 9888 Punkten zu 9852 Punkten ist S 04 im Heimspiel leicht favorisiert. Die 1. Damen spielt am Sonntag, den 30.08.2015, um 10.00 Uhr gegen den PSV Recklinghausen.
Die aktuellen Spielpläne sind auf der Homepage bereits eingestellt!
Allen Aktiven wünscht der Vorstand eine erfolgreiche Saison 2015/2016.


Schalke 04 mit 10:5 siegreich gegen TSSV Bottrop

Im Rahmen eines Saisonvorbereitungsspiels am 11. August 2015 konnte sich der TSSV Bottrop III beim in der nächsten Saison hoch gehandelten Bezirksligisten FC Schalke 04 gut aus der Affäre ziehen. Nach verheißungsvollem Beginn mit zwei knappen Niederlagen im Entscheidungssatz der Doppel Martin Büchner/Jörg Meier und André Overhagen/André Steiner konnte die Kombination Jürgen Neumann / Mathias Schmidt punkten. Martin Büchner schaffte im Anschluss das Kunststück, den spielstärksten Schalker Dirk Wonsak mit einem glatten 3:1 in die Schranken zu weisen und den Ausgleich herbeizuführen. In den darauf folgenden Einzeln drehten die Schalker auf und zogen uneinholbar auf 6:2 bzw. 8:3 davon. André Overhagen, Jörg Meier und André Steiner hatten in den Einzeln noch keinen guten Zugriff und konnten teilweise hohe Führungen nicht in Satz- bzw. Spielgewinne verwandeln. Jürgen Neumann und Mathias Schmidt gewannen jeweils beide gegen das Schalker Nachwuchstalent Dominik Fecht. Gegen den sehr gut aufgelegten Schalker Abwehrspezialisten Thomas Jakhöfer zog Mathias Schmidt mit 1:3 den Kürzeren, Jürgen Neumann gewann 3:2 knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Besondere stark war Kevin Braun. Der Newcomer der Schalker spielte seine wesentlich höher eingestuften Gegner teilweise an die Wand. Auch die Schalker Denis Dyllong und Marcel Sonnenfeld zeigten in ihren Spielen, dass sie bereits bestens vorbereitet sind auf die neue Saison. TSSV Bottrop war ausgesprochen kampfstark und hielt in allen Spielen stets sportlich dagegen.
Zwei Wochen Zeit bleiben jetzt noch bis zum ersten Saisonspiel, den letzten Feinschliff wollen sich insgesamt 35 Spieler des TSSV Bottrop noch bei einem dreitägigen Lehrgang in der Tischtennisschule Höhr-Grenzhausen unter Organisation des Abteilungsleiters Andreas Bortz und erfahrenen Trainern des Bundesligisten TTC Grenzau holen.
Auf Einladung der Schalker wurden beim abschließenden Imbiss und Umtrunk noch ausgiebig die jeweiligen Saisonziele erörtert werden. Die Spielführer der beiden Teams, Thomas Jakhöfer und Jörg Meier vereinbarten im Anschluss an das besonders kameradschaftliche Treffen eine „Wiederholung“ dieses Testspiels..

Saisonvorbereitung

Am nächsten Dienstag, den 11.08.2015, werden die Schalker noch ein sehr ernsthaftes Vorbereitungsspiel auf die in Kürze beginnende neue Saison 2015/2016 haben. Der FC Schalke04 trifft dabei auf eine spielstarke Mannschaft vom TTSV Bottrop um Jörg Meier. Gespielt wird in der Halle der Grundschule Heßler, Anschlag 19:00 Uhr.
Die Schalker planen in folgender Aufstellung anzutreten:
Dirk Wonsak , Marcel Sonnenfeld, Denis Dyllong , Thomas Jakhöfer, Dieter Wegmann und Kevin Braun.

Tischtennis wieder mittendrin am Schalke-Tag

Am Sonntag, den 02. August 2015 fand vor der Veltins-Arena der traditionellen Schalke Tag mit großem Rahmenprogramm für die königsblaue Familie statt. Hier präsentierte sich auch die Schalker Tischtennis-Abteilung. Mittendrin auf dem Parkplatz am Stan-Libuda-Weg hatte die Abteilung in einem Zelt drei "Mini" Tische aufgebaut und bot den ganzen Tag lang Tischtennis für die große Schalker Familie an.
Viele nutzten die Möglichkeit, sich auch einmal mit dem kleinen Ball am kleinen Tisch zu probieren. Beste Laune herrschte am Schalker Tischtenniszelt bis am späten Sonntagnachmittag. Dank an alle die das Tischtennisteam um Geschäftsführer Claus Ullrich tatkräftig unterstützt haben.

Training in den Sommerferien 2015

Für alle daheimgebliebenen Schalker bieten wir auch in den Sommerferien 2015 ein Tischtennistraining im Sportzentrum Schürenkamp, Grenzstraße 1-3, an.
Trainiert wird jeden Dienstag und Freitag von 18.00 Uhr - 21.30 Uhr. Erster Ferientrainingstag ist der 30. Juni 2015; letzter Ferientrainingstag der 11. August 2015.
Ansprechpartner beim Ferientraining sind Heinz Kraska (dienstags) und Denis Dyllong (freitags). Die neuen Spielpläne für die Saison 2015/16 sind ab Mitte August 2015 auf der rechten Seite unserer Homepage zu finden.
Allen Sportlerinnen und Sportlern wünscht der Vorstand schöne und erholsame Ferien!

Aufruf zum Freundschaftsspiel gegen TSSV Bottrop

Am Dienstag, 11. August 2015 wird eine Schalker Herrenmannschaft (Mix-Mannschaft aus Kreisliga/Bezirksklasse) in heimischer Halle ein Freundschaftsspiel zur Vorbereitung auf die neue Saison spielen. Zu Gast ist das Team von TSSV Bottrop. Angeschlagen wird gegen 19.00 Uhr.
Der Schalker Kapitän dieser Mannschaft wird Thomas Jakhöfer sein. Bei ihm können sich in den nächsten Tagen Spieler melden, die mit dabei sein wollen.
Neben den Mannschaften wird auch noch nach dem Spiel der Grill angefeuert...
Na dann mal viel Spaß und viel Erfolg!

Saisonabschluss 2014/15

Mehr als 50 kleine und große Tischtennisspieler haben am Samstag, den 30. Mai 2015, die sportliche Saison in heimischer Halle im Schürenkamp ausklingen lassen. Wie schon im letzten Jahr dankte der Vorstand um Abteilungsleiter Heinz Kraska allen Aktiven, Eltern und Betreuern für großen Sport und umfangreiche Unterstützung an den vielen Spieltagen der Saison 2014/2015.
Gegen 13.00 Uhr wurde vor der Sporthalle für alle Gäste der große Grill in Betrieb genommen. Bei guter Musik, Steaks und Würstchen sowie Getränken wurde bis um 18.00 Uhr eine erfolgreiche Spielzeit gefeiert.

Saison 2015/2016

Die Wechselfrist für die kommende Saison ist vorüber, die Planungen für die neue Saison können ab sofort beginnen.
Mit Nils Klutzny, der in der vergangenen Saison noch für DJK Wattenscheid auf Punktejagt ging, und Suad Avdiu, der vom ESV Bielefeld zu den Schalkern wechselt, kann die Schalker Tischtennisabteilung zwei Neuzugänge für die kommende Saison verzeichnen. Bedauerlicherweise sind auch drei Abgänge zu vermelden.
Holger Lüdicke wechselte von Schalke 04 zur SV Rot-Weiß Hadamar. Bei den Damen verließen Amelie Althaus und Jana Siegmund den FC Schalke 04.

Auch herrscht Gewissheit, in welchem Trikot die Schalker Tischtennisspieler in der kommenden Saison an den Tisch gehen werden. Abteilungsleiter Heinz Kraska und Sportwart Denis Dyllong präsentieren das Trikot für die Saison 2015/16 und hoffen auf ein erfolgreiches Jahr.

Der tickt doch nicht richtig!

Im Tischtennissport beginnt eine neue Ära. Auf den Zelluloidball folgt die Plastikkugel. Nach über 89 Jahren geht die Ära des Zelluloidballs zur Neige.
Es gibt einen gewichtigen Grund, der für den Wechsel angeführt wird. Zelluloid, ein im 19. Jahrhundert erfundenes Thermoplast aus Cellulosenitrat und Campher, brennt wie Zunder.
Das Produktionsverfahren herkömmlicher Tischtennisbälle gleicht zu 80 Prozent der von Sprengstoff des Typs Nitroglycerin.

Beim Test von Plastikbällen der Marke „Palio“ irritierte die Akustik. Statt vertrauten hellen „Ping“- und „Pong“-Geräuschen gaben die Plastikkugeln dunkle „Pock“-Töne von sich. So wie ein kaputter Zelluloidball. Auch das Flugverhalten unterschied sich merklich von dem herkömmlicher Fabrikate. Den Bällen mit dem Schläger viel Drall mitzugeben erwies sich als schwierig. Eine Herausforderung für Sportler, die ihr Spiel mit trickreichen Aufschlägen und Schlägen mit Effet aufzubauen pflegen. Kompromisslose Angreifer hingegen und Spieler mit außen liegenden kurzen Noppenbelägen - die auf Rotation weitgehend verzichten - scheinen mit dem Palio-Ball im Vorteil zu sein.(Quelle FAZ vom 06.04.2014)
Zur kommenden Saison wird die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 in allen Spielklassen sowohl im Nachwuchsbereich als auch im Seniorenbereich vom Zelluloid- auf den Plastikball wechseln. Bleibt zu hoffen, dass sich der eine oder andere Sieg auch in der Saison 2015/16 mit dem neuen Ball erreichen lässt.

Saisonabschlussfeier 2015

Mit einer Saisonabschlussfeier am Samstag, den 30. Mai 2015, von 13:00 Uhr – 18:00 Uhr, feiert die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 den Saisonabschluss 2014/15. Dazu sind alle Spieler/innen der Herren -/Damenmannschaften sowie die Jugendspieler mit Begleitung herzlich eingeladen. Die Saisonabschlussfeier findet sowohl in der Spielhalle des Sportzentrums Schürenkamp als auch auf dem anliegenden Außengelände statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.
Um die Veranstaltung vernünftig organisieren zu können, bitten wir euch, eure Anmeldung (mit Anzahl der Teilnehmer) möglichst bald, spätestens jedoch bis zum Dienstag, den 05. Mai 2015 bei einem der Vorstandsmitglieder vorzunehmen. Bitte auch Absagen mitteilen, damit wir planen können.

Am Freitag, den 29. Mai 2014, fällt das Damen- und Herrentraining aufgrund der Vorbereitungen für die Saisonabschlussfeier, die am darauffolgenden Tag stattfindet, in der Spielhalle aus!

Helferinnen und Helfer, die sich bereit erklären, das Organisationsteam bei den Vorbereitungen zu unterstützen, sind an dem trainingsfreien Tag ab 18:30 Uhr willkommen.

Das Jugendtraining (Leitung: Denis Dyllong und Marcel Krusch) sowie das anschließende Systemtraining für Damen/Herren (Leitung: Denis Dyllong) findet wie gewohnt von 17:00-19:00 Uhr sowie von 19:00-21:00 Uhr, allerdings in der kleinen Halle, statt.

2. Herren beendet Saison auf einem gesicherten Mittelfeldplatz

Mit einer 4:9 Niederlage gegen den Tabellenersten DJK TTG Gladbeck-Süd beendete die 2. Herrenmannschaft die Saison auf einem zufriedenstellenden 7. Tabellenplatz. Sechs Fünfsatzspiele, von denen die Schalker nur zwei für sich entscheiden konnten, belegen, wie spannend die Partie trotz des deutlichen Endergebnisses war. In einer Partie, in der es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, punkteten für Schalke:

Doppel: Dyllong, M. /Starcevic
Einzel: Dyllong, D (1), Wentzek (1), Braun (1, Foto)

Nun gilt es sich zu erholen und Kraft zu tanken, um nach der Sommerpause Topfit in die neue Saison starten zu können. Gratulation an dieser Stelle nochmal zum Aufstieg in die Bezirksliga an die DJK TTG Gladbeck-Süd!
(Bericht Denis Dyllong)

Ältere Meldungen

Specials
Deutschlandaktuelle
Spielpläne
... mehr
 
 
   
Tischtenniskreis
Emscher-Lippe
... mehr
   
Westdeutscher
Tischtennis-Verband e.V.
... mehr
   
click-TT
... mehr
   
Deutscher
Tischtennis Bund
... mehr
   
FC Schalke 04
... mehr
 
   
Zur Facebookseite
 
   
S04-Shop
   
 
FC Schalke 04 FC Schalke 04