TTC Banner
Arena AufSchalke

 - Unser Leitbild

Tischtennis bei S 04 in den Sommerferien 2017

In den ersten zwei Wochen (17. Juli 2017 bis 28. Juli 2017) findet ein offenes Training in der Sporthalle der Melanchthonschule (Fersenbruch 35)
von 18.00 Uhr - ca. 22.00 Uhr statt.
Ab Dienstag, dem 01. August 2017 wird das offene Training dann wieder im Sportzentrum Schürenkamp von 18.00 Uhr - 21.30 Uhr durchgeführt
(Grenzstraße 1 -3). Das Regeltraining für die neue Spielzeit 2017/2018 beginnt am Montag, den 28. August 2017.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Allen Sportlerinnen und Sportlern wünscht der Vorstand schöne und erholsame Ferien!

 

1. Handicap Open Düsseldorf

Liebe Sportfreunde, am 25.06.2017 finden im Deutschen Tischtenniszentrum Düsseldorf (Ernst -Poensgen-Allee 58 in 40629 Düsseldorf ) die 1. Handicap Open in Zusammenarbeit des Behinderten- und Rehabilitationssport Nordrhein Westfalen und Borussia Düsseldorf statt.
Dort gehen Menschen jeden Alters und Behinderung an den Start. Auch unser Schalker Junge Jonas Wand (Foto) stellt sich in der Wettkampfklasse 8 der Herausforderung. Wer sich mal einen Einblick in den Behindertensport verschaffen möchte ist sehr gerne gesehen. Natürlich würde sich Jonas auch über zahlreiche Unterstützer freuen.
(Bericht Ingo Wand )

 

Der TV-Zeitplan der Heim-WM

In wenigen Tagen ist es soweit: Dann beginnt am 29. Mai 2017 in den Düsseldorfer Messehallen die Heim-WM, die bis Montag, den 5. Juni, andauert. Anders als im letzten Jahr gibt es diesmal wieder Live-Übertragungen im deutschen Fernsehen, wenngleich diese auch rar gesät sein werden.
Der Hessische Rundfunk (HR) und der Westdeutsche Rundfunk (WDR) sind federführend für die Übertragungen von ARD und ZDF in die deutschen Wohnzimmer. International rechnet der Weltverband ITTF mit weltweit rund 400 Millionen Fernsehzuschauern.

Die geplanten Übertragungszeiten:
Freitag, 2. Juni:
14.30 - 15.30 Uhr: Herren-Einzel, Runde der besten 32 – Live-Übertragung im TV – Hessischer Rundfunk, "Extra Live"

Samstag, 3. Juni:
11.15 - 12.15 Uhr: Herren-Einzel, Achtelfinale – Livestream ZDF – https://www.zdf.de/live-tv
15.15 - 16.15 Uhr: Herren-Einzel, Achtelfinale – Aufzeichnung im TV – ZDF, "ZDF Sport Extra"
19.15 - 20.15 Uhr: Herren-Einzel, Achtelfinale – Livestream ZDF – https://www.zdf.de/live-tv

Sonntag, 4. Juni:
15.00 - 15.45 Uhr: Herren-Einzel, Viertelfinale und/oder Herren-Doppel, Finale – Live-Übertragung im TV – ARD, "Sportschau im Ersten"

Montag, 5. Juni:
14.30 - 15.30 Uhr: Herren-Einzel, Finale – Livestream ZDF – https://www.zdf.de/live-tv
16.15 - 17.15 Uhr: Herren-Einzel, Halbfinale und Finale – Aufzeichnung im TV – ZDF, "ZDF Sport Extra"

Weitere Sendungen
Die ARD berichtet außerdem während der WM vom 29. Mai bis 5. Juni regelmäßig mit Beiträgen im ARD-Morgenmagazin und Mittagsmagazin sowie in regionalen Sendungen wie der WDR-Lokalzeit, der Hessenschau, Hallo Hessen und weiteren regionalen Sendefenstern.
Alle WM-Tage live und on-Demand auf itTV
Die ITTF überträgt von allen Centre Court-Tischen (acht insgesamt, vier in der Haupthalle, vier in Spielhalle zwei) bis zu acht Spiele pro Runde live und kostenlos im Internet auf itTV

 

Damen sichern Bezirksliga-Aufstieg

Am Samstag, den 6. Mai trafen die Damen von S 04 auf TB Burgsteinfurt und TTV GW Schultendorf, um zwei Plätze der Bezirksliga für die kommende Saison auszuspielen. Die Schalker Damen, die mit Madina Tahmass, Galina Pantcheva, Angela Lausberg und Jil Karutz in Bestbesetzung antraten, galten als Favorit der Relegationsrunde. In der ersten Begegnung des Tages trennten sich Schultendorf und Burgsteinfurt denkbar knapp mit 7:7 Unentschieden (29:29 Sätze).

Im darauffolgenden Spiel gegen Burgsteinfurt setzte sich das Team von Königsblau nach zweieinhalb Stunden mit 8:5 durch. Die Punkte für Schalke steuerten Tahmass / Pantcheva, Tahmass (2), Pantcheva (3), Lausberg und Karutz bei. Das Match gegen Schultendorf verlief nahezu gleich und endete ebenfalls mit einem 8:5 Sieg von Schalke 04. Hier punkteten: Tahmass / Pantcheva, Tahmass (3), Pantcheva (2), Lausberg, Karutz.
Die überraschende Niederlage des Auftakteinzels der ersten Partie mit Schalker Beteiligung von Madina Tahmass verunsicherte das Team, doch sie steigerte sich von Spiel zu Spiel und gab ihrer Mannschaft mit dieser kämpferischen Einstellung sowie den dann gewonnen Spielen die nötige Sicherheit. Galina Pantcheva war es, die mit einer sensationellen Bilanz von fünf Siegen aus fünf Einzelspielen bei lediglich einem verlorenen Satz großen Anteil am Erfolg des Schalker Quartetts hatte. Mit all ihrer Erfahrung und Routine steuerte Angela Lausberg ebenfalls zwei ganz wichtige Einzelsiege hinzu. Jil Karutz, die nach zwei Jahren Pause ihre ersten Saison für S04 spielte, zeigte insbesondere im letzten Einzelspiel an diesem Nachmittag mit einem beeindruckendem 3:0 Sieg über das Brett 2 von Schultendorf, welches Potenzial in ihr steckt und zu welchen Leistungen sie im Stande ist. Am Ende blieb für die Schalke Damen festzuhalten:
Nach acht anstrengenden Stunden in der Schultendorfer Halle durfte sich die Mannschaft um Spielführerin Madina Tahmass über den Aufstieg in die Bezirksliga freuen. Mit kämpferisch und spielerisch bemerkenswerter Leistung unterstrichen die vier Spielerinnen ihre Favoritenrolle und verließen die Halle als verdienter Sieger der Relegation. Ein Ergebnis auf das man stolz sein kann!
Die Schalker Tischtennisabteilung bedankt sich für die tolle Unterstützung vor Ort und gratuliert GW Schultendorf (Zweiter der Relegation) zum Klassenerhalt in der Bezirksliga.

 

Tischtennis-Einzel-WM in Düsseldorf ab 29. Mai 2017

Aufgrund der wachsenden Teilnehmerzahlen wird die Tischtennis-WM seit 2003 in eine Einzel-Weltmeisterschaft und eine Mannschafts-Weltmeisterschaft aufgeteilt. In Jahren mit einer geraden Jahreszahl treten die Mannschaftsgegner an, in Jahren mit ungerader Jahreszahl die Einzelspieler. Zudem findet eine Trennung nach Geschlecht statt, wobei es neben Herren- und Damenturnieren auch Wettbewerbe mit gemischten Teams gibt. Seit 1988 ist Tischtennis teilnehmender Sport bei den Olympischen Spielen. Auf europäischer Ebene werden die Wettbewerbe der höchsten Spielklassen bei der European Champions League ausgetragen.
Seinen Ursprung hat Tischtennis als Freizeit-Sport in England, wo er gegen Ende des 19. Jahrhunderts aufkam. Die ursprüngliche Bezeichnung „Ping Pong“ darf aufgrund von Markenrechten seit Beginn des 20. Jahrhunderts nicht mehr offiziell für den Sport verwendet werden. Umgangssprachlich wird Tischtennis jedoch bis heute häufig als „Ping Pong“ bezeichnet. In China, wo sich Tischtennis einer besonders großen Beliebtheit erfreut, lautet die amtliche Bezeichnung „Ping Pong Ball“. Der Sport wird seit seinen Anfängen sowohl von Männern als auch von Frauen ausgeübt.
Deutschland steht mit Stand 2016 bezüglich der Anzahl der bei einer Tischtennis-WM gewonnen Medaillen international auf Rang 10. Unter insgesamt 40,5 Medaillen waren fünfmal Gold und 15,5 Mal Silber. Auf Platz 1 der Liste steht mit insgesamt 384 Medaillen die Volksrepublik China. Das Land konnte insgesamt 134,5 Goldmedaillen gewinnen. Ebenfalls sehr erfolgreich ist Ungarn mit insgesamt 202 Medaillen, darunter 68 Mal Gold. Die Mannschafts-Tischtennis-WM 2016 fand in Kuala Lumpur, Malaysia statt, die Einzeltischtennis-WM 2015 in Suzhou, China. Seit 2011 konnte China sämtliche Goldmedaillen gewinnen. Die nächste Tischtennis-WM im Einzel findet 2017 in Deutschland in Düsseldorf statt. Die nächste Mannschafts-WM ist für 2018 in Halmstad, Schweden, geplant.
Freuen wir uns auf die Tischtennis-Einzel-WM 2017. Vom 29. Mai bis zum 5. Juni trifft sich die Elite der Tischtennis-Welt in Düsseldorf, wo rund 700 Aktive um Medaillenränge im Einzel, Doppel und Mixed spielen werden. Mit dabei sind Top-Stars aus Deutschland und China, unter anderem Timo Boll, Xu Xin, Lui Shiwen oder Petrissa Soljal, die alle wieder um Edelmetall und den Titel kämpfen werden.

 

Frohe Ostern 2017

Der Vorstand der Abteilung wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern erholsame Ostertage.

Freies Training in der Sporthalle Fersenbruch in Heßler ist am 18. April (ab 18.00 Uhr) direkt nach dem Ostermontag wieder möglich. Bis dahin eine gute Zeit.

 

1. Herren landen in der Liga auf Platz 5

Im letzten Spiel der Saison konnten wir ein klaren 9:2 Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus SG Suderwich einfahren. In einer für uns sehr erfolgreichen Saison, mit einem nicht erwarteten fünften Tabellenplatz, beendeten wir die Spielzeit in der Herren-Bezirksliga, Gruppe 2.

Dirk Wonsak mit zwei Einzelsiegen und Holger Schreiber mit einem Erfolg punkteten im oberen Paarkreuz. In mittleren Paarkreuz kämpfte sich Denis Dyllong nach einem 0:2 Satzrückstand zurück ins Spiel. Er konnte am Ende mit 3:2 Sätzen gewinnen. Kevin Braun überzeugte ebenfalls in der Mitte bei seinem Einzel. Mike Dyllong (Foto) spielte - wie in der gesamten Rückrunde - stark auf
und bezwang seinen Gegner locker mit 3:0. Bei einer Gesamtbilanz von 15:2 ist er damit der Topspieler der Liga im unteren Paarkreuz!!!

Christian fightete auch im letzten Spiel wie gewohnt und konnte ebenfalls sein Einzel gewinnen. Die Doppel Schreiber/Wonsak und Braun/Dubicki rundeten den Erfolg ab. Abschließend möchten wir uns bei unseren Zuschauern für die große Unterstützung bei den Heimspielen bedanken. Sicherlich ein nicht zu unterschätzender Faktor für unsere Heimstärke.
(Bericht Dirk Wonsak)

Die Bilanzen in der Rückrunde im Überblick
Einzel:
Holger Schreiber 10:10, Dirk Wonsak 10:10, Denis Dyllong 10:10, Kevin Braun 11:8, Mike Dyllong 15:2, Christian Dubicki 8:10
Doppel:
Schreiber/Wonsak 10:3, Dyllong/Dyllong 2:8, Braun/Dubicki 6:6

1. Jungen feiert Aufstieg in die NRW-Liga

Eine lange, intensive Saison für die erste Jungenmannschaft des FC Schalke 04 geht zu Ende - mit der Meisterschaft!

In einem stetigen Zweikampf um Tabellenplatz 1 in der Jungen Bezirksliga zwischen dem FC Schalke 04 und dem TTV GW Schultendorf konnte sich die Mannschaft um Kapitän Robert Schleicher im Rückspiel gegen diesen ärgsten Konkurenten mit 8:2 Punkten deutlich durchsetzen (Hinspiel 3:7) und so den Grundstein für die Meisterschaft legen. Ein Sieg gegen Schultendorf war vor der Saison zwar das angestrebte Ziel, allerdings aufgrund der Q-TTR Werte der Spieler im Vergleich nicht unbedingt zu erwarten. Die Abschlusstabelle spiegelt somit nicht nur den ersten Tabellenplatz wieder, sondern auch den Ehrgeiz und Willen der vier Jugendlichen, die bereits im vergangenen Jahr knapp am Aufstieg in die höchste Jugendliga gescheitert sind, ihr Ziel mit enormer Trainingsbereitschaft und hohem Einsatz unbedingt schaffen zu wollen.
Das dies gelungen ist, spiegeln die Bilanzen der Spieler in allen Belangen wieder. Szymon Polaczek erreichte im oberen Paarkreuz den ersten Platz mit einer Bilanz von 30:2 Spielen. Auch Robert Schleicher konnte mit 28:4 Spielen im oberen Paarkreuz überzeugen und den dritten Platz der Paarkreuz Rangliste belegen. Im unteren Paarkreuz teilen sich Robin Karutz und Lars Klischewski Platz 1 der Rangliste. Mit jeweils 28:1 Spielen mussten beide Spieler in der gesamten Saison lediglich einmal ihrem Gegner gratulieren. Allein in der Rückrunde konnten die vier Protagonisten 7 von 9 Meisterschaftsspiele mit 10:0 gewinnen – hervorragend!
Folglich konnten sich das Team zurecht über Platz 1 und die damit verbundene Relegation um den Aufstieg in die NRW-Liga freuen. Im Relegationsspiel der Tabellenersten der Jungen Bezirksligen traten am 02.04.2017 um 10:00 Uhr der FC Schalke 04 und die Zweitvertretung des 1. FC Gievenbeck auf neutralem Boden in Münster-Hiltrup aufeinander.
Nach Einschätzung der der Q-TTR Werte der beiden Mannschaften lag die Favoritenrolle vor dem Spiel eindeutig auf Seiten der Gievenbecker. Dementsprechend angespannt, allerdings äußerst selbstbewusst und motiviert - bedingt durch extra Trainingseinheiten als Vorbereitung auf dieses entscheidende Spiel – gingen die Schalker Spieler um Szymon Polaczek, Robert Schleicher, Lars Klischewski und Robin Karutz in die Partie. Die anfängliche Nervosität konnte mit zwei Doppelerfolgen durch Polaczek/Klischewski und Schleicher/Karutz schnell abgelegt werden – und auch der Glaube an einen Sieg und die damit verbundenen Emotionen bei Spielern, Betreuern und Zuschauern wuchsen immer weiter.
Ein Einzelerfolg von Szymon Polaczek im oberen Paarkreuz sowie keine Niederlage im unteren Paarkreuz bestätigten die derzeit starke Form der jungen Schalker Talente und besiegelten zum einen den Endstand von 7:3 aus Sicht der Schalker und zugleich den Aufstieg in die höchste Spielklasse im Jugendbereich, die NRW-Liga, wo die Mannschaft mit namhaften Gegnern wie z. B. Borussia Düsseldorf, dessen erste Herrenmannschaft Rekordmeister der 1. Bundesliga ist und für die Spitzenspieler wie u.a. Timo Boll aufschlagen, konkurrieren könnte.
Die gesamte Schalker Tischtennisabteilung wünscht den Jugendlichen viel Erfolg in der kommenden Spielzeit.
(Bericht Denis Dyllong)

Zweite Jugend sammelt Erfahrungen

Am Samstag begrüßte die zweite Schalker Jugend die Gäste vom DJK Lenkerbeck im Schürenkamp. Auf Schalker Seite standen mit Timm und E. Schreiber zwei Spieler in den eigenen Reihen, die berechtigt sind, noch bei den A-Schülern bzw. sogar B-Schülern an den Start gehen zu dürfen. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Plewka, der an Brett 1 spielte. Die drei Ersatzspieler schlugen sich allesamt gut, konnten bei der 3:7 Niederlage letztendlich einen Punkt einfahren. Dafür war besonders Sascha Timm verantwortlich, der zwei seiner drei Einzel gewann. Den dritten Punkt steuerte Plewka bei. Insgesamt bleiben die Erfahrungspunkte der drei jungen Schalker und der gesicherte dritte Platz festzuhalten.
Für Schalke punkteten: Plewka (1), Timm (2)
(Bericht Robin Karutz)

1. Herren spielt Unentschieden

Mit zweifachen Ersatz durch krankheitsbedingte Ausfälle der beiden Schalker Spitzenspieler Dirk Wonsak und Holger Schreiber musste die erste Herrenmannschaft die Auswärtsreise zum Derby in Buer-Hassel antreten. Beim gerechten 8:8 Unentschieden konnten mit jeweils 2 Einzelsiegen im oberen Paarkreuz Kevin Braun und Denis Dyllong überzeugen. Auch Mike Dyllong konnte im mittleren Paarkreuz mit 2 Punkten seine derzeitig starke Form bestätigen. Lediglich weniger erfolgreich gingen die Doppel aus – alle vier Doppel konnten die Gastgeber im fünften Satz für sich entscheiden.
Zum Saisonabschluss tritt die Mannschaft am 07.04.2017 um 19:30 Uhr zum Heimspiel gegen SG Suderwich in Gelsenkirchen-Hessler an.
(Bericht Denis Dyllong)

Schalker spielen um Aufstieg in die Jungen NRW-Liga

Am kommenden Sonntag, den 02. April 2017, wird um 10.00 Uhr ein Spiel angeschlagen, welches den Sieger in die höchste Westdeutsche Jungenspielklasse befördert. Ort des Geschehens ist die „Alte Turnhalle Hiltrup-Mitte“, Kardinalstraße 27 in 48165 Münster-Hiltrup. Das Schalker Jungenteam muss hier den 1.FC Gievenbeck II bezwingen, will man das angestrebte Ziel, die NRW-Liga erreichen.

Keine leichte Aufgabe für die vier Schalker Simon Polaczek (Foto), Robert Schleicher, Lars Klischewski und Robin Karutz. Beim 1. FC Gievenbeck leistet man - ähnlich wie bei S 04 - Jugendarbeit zum Vorzeigen. So zählt der Verein seit Jahren im Bezirk Münster zu den TOP Adressen, wenn es darum geht, Tischtennisnachwuchs auszubilden. Damit erklärt sich auch, dass die 1. Jungenmannschaft des 1. FC Gievenbeck in der NRW-Liga an erster Stelle „rangiert“ und somit auf Meisterkurs ist. Königsblau hat es aber am Sonntag mit der zweiten Mannschaft zu tun. Die Gievenbecker Ludger Santel (Q-TTR 1704), Ben Lechtenbörger(Q-TTR 1615), Lorenz Joerden(Q-TTR 1555) und Jan Albrecht (Q-TTR 1487) gehen sicherlich als die „Favoriten“ ins Spiel. Sollte die Schalker Mannschaft, die sich nach intensiver Vorbereitung in Bestform befindet, ihr Potenzial abrufen können, wird mit einem sehr knappen Ausgang des Matches gerechnet. Der Sieger dieser Begegnung steigt direkt in die NRW-Liga auf, der Verlierer nimmt an der Aufstiegsrunde des Verbandes teil.
Glück auf!

Jonas Wand bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Am 18.03.2017 fanden in Eckernförde die Deutschen Jugendmeisterschaften im Tischtennis für Menschen mit Behinderung bis 25 Jahre statt. Der zwölfjährige Schalker A-Schüler Jonas Wand (Foto) scheute nicht den weiten Weg nach Schleswig-Holstein, um in der Wettkampfklasse 8 bei seinen 2. Jugendmeisterschaften an den Start zu gehen.

Jonas musste sich durchweg mit älteren Gegnern messen und schied nach drei Niederlagen und einem Sieg in der Einzelkonkurenz als Gruppendritter vorzeitig aus. Im Doppel lief es für Jonas und seinem zugelosten Partner aus Sachsen besser. Dort kam erst im Achtelfinale mit einer Niederlage im fünften Satz das Aus für das Duo aus NRW und Sachsen.

Genau wie im Vorjahr konnte Jonas am Ende des Turniers auf ein gutes Gesamtergebnis zurückblicken. Auch Landestrainer Hannes Doesseler und Co-Trainer Jan Timo Keilhofer waren mit der Leistung des jungen Schalkers zufrieden und blicken optimistisch mit Jonas in die Zukunft.
(Bericht Ingo Wand)

GEputzt

Mit dem Abteilungsleiter Pascal Krusch und dem stellv. Abteilungsleiter Stanislaw Wrobel haben zwei Mitglieder der Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 die Aktion GEputzt in Zusammenarbeit mit den Schalker Sportabteilungen unterstützt und den Bärenpark in Gelsenkirchen Erle vom Müll befreit. Nähere Infos finden Sie auf der Facebook Seite von Schalke hilft!.

Schüler B siegen zum Saisonende mit 9:1

Im letzten Spiel der Saison, knüpften unsere jüngsten an die Leistung der Vorwochen an. So konnte auch Suderwich III sicher mit 9:1 bezwungen werden. Samuel Hlavsa und Emil Schreiber konnten alle drei Einzel gewinnen, nur Leon Wonsak musste sich einmal geschlagen. Das Doppel Schreiber/Hlavsa rundeten den Erfolg ab. Nach dem Spiel war der Jubel bei den Kids und den Betreuern groß, weil nun die Chance besteht, die Saison als "Erster" zu beenden. Ob es für den Titel reicht, wird in der nächsten Woche feststehen, weil SUS Polsum noch ein Spiel austragen muss. Wir drücken den Jungs auf jeden Fall die Daumen. Die Mannschaft wurde erst zur Rückrunde gemeldet. Dieser Erfolg ist ein Zeichnen der guten Jugendarbeit in unserem Verein und lässt für die Zukunft auf weitere Erfolge der Kids hoffen.
(Foto: v.l. Emil, Samuel, Leon)

1. Herren verlieren knapp

Gegen den Tabellenführer aus Ottmarsbocholt, stellten wir erneut unsere Heimstärke unter Beweis und mussten uns nur knapp mit 7:9 geschlagen geben. Nach einem 1:5 Rückstand konnte Kevin Braun sowie das untere Paarkreuz mit Mike Dyllong und Christian Dubicki auf 4:5 verkürzen. Ab diesem Zeitpunkt begann ein Spiel, wo fast jeder Satz nur mit zwei Punkten Unterschied entschieden wurde. Im oberen Paarkreuz konnte Holger Schreiber den Spitzenspieler der Gäste im fünften Satz mit 12:10 besiegen. Dirk Wonsak musste sich in einem knappen Spiel mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. In der Mitte verlor Denis Dyllong ebenfalls knapp in fünf Sätzen, und Kevin Braun konnte seinen Schwung aus dem ersten Einzel nicht mitnehmen, so dass die Gäste auf 5:8 erhöhen konnten. Dann zeigten Mike D. und Christian D. großen Sport und konnten mit jeweils zwei Siegen auf 7:8 verkürzen. Im Abschlussdoppel mussten sich Dirk W. und Holger Sch. den Gästen mit 0:3 Sätzen (10:12, 10:12 sowie 9:11) geschlagen geben, so dass wir keinen Punkt dem feststehenden Meister abnehmen konnten. Jedoch zeigte diese Leistung erneut, dass wir mit jeder Mannschaft aus der Liga mithalten können. Punkte für den "GEILSTEN CLUB von der ganzen Welt": Mike Dyllong und Christian Dubicki (2), Kevin Braun und Holger Schreiber sowie das Doppel Schreiber/Wonsak (1). Am Freitag sind wir im Lokalderby (Anschlag 19:30 Uhr) in Hassel zu Gast.

1. Schüler

Am Samstag stand das letzte Spiel für die 1. Schülermannschaft des FC Schalke 04 an. Da das Team das letzte Spiel mit 7:3 gegen Platz zwei in der Liga verloren hatte, mussten 4 Zähler her um sich den ersten Platz zu sichern. Letztendlich endete das Spiel mit 10:0 und das Team kann die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse feiern.
Für Schalke punkteten:
Tahmass (3), Pfeiffer (3), Wand (3), Tahmass/Pfeiffer
(Bericht Lars Klischewski)

2. Schüler

Am Freitag fand das letzte Spiel in der laufenden Saison der 2. Schülermannschaft statt. Die Schalker zeigten auch im letzten Spiel eine hervorragende Leistung. Am Ende stand ein 9:1 Sieg gegen die Mannschaft aus Gladbeck-Süd auf dem Papier.
Für Schalke punkteten:
Sabinger/Thoms, Timm (2), Wortberg (2), Sabinger(2), Thoms(2)
Damit hat die 2. Schülermannschaft des FC Schalke 04 eine tolle Saison auf dem 3. Platz der Liga beendet.
(Bericht Robert Schleicher)

Zweite Jugend

Der Gegner und direkte Konkurrent um die Aufstiegsplätze TSSV Bottrop 2 trat im vorletzten Meisterschaftspiel in der Jungen Kreisliga gegen die Zweitvertretung der Schalker Jugend nicht an. Somit wurde das Spiel mit 10:0 Spielen und 4:0 Punkten zugunsten des FC Schalke 04 gewertet. Die unerwarteten Punkte nehmen die Schalker sicherlich gerne an, da so das Rennen um den zweiten Platz wieder offen ist. Dazu müssen die Schalker Protagonisten nächste Woche gegen DJK Germania Lenkerbeck allerdings eine Topleistung abrufen und auch auf Schützenhilfe aus Hüls und Buer, den nächsten Gegnern der zweiten Mannschaft des TSSV aus Bottrop, bauen. Dann ist vielleicht sogar noch der Aufstieg möglich! Dementsprechend gilt es, sich in der anstehenden Trainingswoche konzentriert auf das Spiel gegen den ehemaligen Verein der beiden Schalker-Winterneuzugänge Kittke und Suckodolski vorzubereiten und die Überraschung perfekt zu machen. Glück auf!
(Bericht Robin Karutz)

Schalker Damen vor der Vizemeisterschaft

Bevor es am letzten Spieltag der Saison 2016/17 gegen den TTC Lembeck um die Vizemeisterschaft in der Damen-Bezirksklasse geht, gewann die Schalker Damenmannschaft am letzten Wochenende gegen die zweite Mannschaft vom TTC Lembeck mit 8:3. Nur Henrike Tresch und Madina Tahmass (Foto) mussten sich je einmal geschlagen geben. Den dritten Punkt konnten die Lembeckerinnen im Doppel gegen Jil Karutz und Henrike Tresch erspielen. Gegen Lembeck I setzt Schalke auf seine besten Spielerinnen. Mit Galina Pantcheva besitzt Königsblau die absolute Top Spielerin der Staffel. 21:0 Siegen sprechen für sich! Auch die Bilanz von Madina Tahmass kann sich sehen lassen. 28 Siege bei 4 Niederlagen bedeuten Platz zwei in der Rangliste der besten Spielerinnen in der Damen Bezirksklasse.

Staffelrangliste der besten Spielerinnen 2016/17

1 Pantcheva, Galina FC Schalke 04 21:0
2 Tahmass, Madina FC Schalke 04 28:4
3 Bremer, Nicole BW Datteln II 13:0
4 Konicek, Alexandra VfL Ramsdorf 27:9
5 Jankowski, Johanna TTV Waltrop 99 34:14

1. Jugend / Spieltag und Highlight Video vom Topspiel gegen TTC GW Schultendorf

Am Freitag Abend fand das Nachholspiel zwischen der ersten Jugendmannschaft des FC Schalke 04 und BW Ückendorf statt. Das Schalker Quartett konnte die gute Form aus den letzten Spielen weiter bestätigen und gewann souverän mit 10:0, ohne einen einzigen Satzverlust. Mit dem Sieg sicherte sich die Mannschaft wieder die Tabellenführung in zweithöchsten Spielklasse im Jugendbereich.
Für Schalke punkteten:
Polaczek/Klischewski, Schleicher/Karutz, Polaczek (Foto 2), Schleicher (2), Klischewski (2), Karutz (2)

Am darauffolgenden Samstag gewann die Mannschaft im letzten Auswärtsspiel der Saison kampflos (10:0) gegen Herten/Disteln. Mit drei Punkten Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz bei nur noch einem anstehenden Spiel ist den Schalkern der erste Tabellenplatz so gut wie nicht mehr zu nehmen.
Insgesamt kann man auf eine sehr erfreuliche Saison zurückblicken, die die vier Schalker Protagonisten am letzten Spieltag erfolgreich abschließen möchten, um den Zweikampf um den ersten Tabellenplatz gegen GW Schultendorf entgültig für sich zu entscheiden. In einem Highlight-Video unter folgendem Link >> können Sie sich die Höhepunkte des Rückspiels zwischen den beiden bestplatzierten Teams der Liga anschauen. Viel Spaß!

2. Jugend

Am Samstag begrüßte die 2. Jugend die Gäste vom DC Dream Team Recklinghausen im Schürenkamp. Die Tabellensituation ließ auf einen Sieg hoffen, doch auf Grund des knappen 6:4 Auswärtssieges im Hinspiel wusste man um die Stärke des Gegners. Nichtsdestotrotz wurden unsere Jungs mit einem 7:3 Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht. Jedoch erforderte der Sieg das erwartet schwere Stück Arbeit. So ist dieser Sieg vor allem der Nervenstärke Tim Viefhaus und Leon Plewkas zu verdanken, die beide jeweils ein Spiel im Entscheidungssatz gewinnen konnten. Leon Plewka konnte darüber hinaus auch sein zweites Einzel und das Doppel zusammen mit Maurice gewinnen und avancierte so zum Spieler des Tages. Auch Maurice konnte wieder mit zusätzlichen 3 Einzelsiegen ohne Satzverlust überzeugen. Auch dank ihm belegt die 2. Jugend in der Rückrunden Tabelle momentan den ersten Platz. In der Gesamttabelle liegt die Mannschaft um Kapitän Daniel Wendt auf dem dritten Platz mit einem Spiel mehr als der Zweit- und Erstplatzierte.
Für Schalke punketeten: Kittke/ Plewka (1), Kittke (3), Plewka (2), Viefhaus (1)

1. Schüler

Am Sonntag kam es in der 1. Schüler Kreisklasse zum Topspiel zwischen der ersten Schülermannschaft des FC Schalke 04 und Altendorf-Ulfkotte. Eigentlich hatte man mit Hinsicht auf die Tabelle die Nasenspitze vorne. Leider aber waren die beiden in der Rückrunde noch ungeschlagenen Spieler Elias Tahmass und Jonas Wand verhindert und somit war der einzige verbliebene Spieler Clemens Pfeiffer. Eingesprungen sind für die beiden Sascha Timm und Simon Thoms. Durch das Fehlen der beiden Stammspieler wurde es sehr schwer für die Mannschaft und das Spiel ging unglücklich mit 7:3 verloren. Clemens Pfeiffer konnte zwei Spiele für sich entscheiden, Sascha Timm holte einen Zähler, musste sich aber in den beiden anderen Spielen nach jeweils fünf Sätzen geschlagen geben und Simon Thoms blieb trotz guter Leistung leider ein Sieg verwehrt. Trotz der Niederlage ist das Team nun zwar punktgleich mit den Altendorfern, doch aufgrund der höheren Anzahl gewonnener Spiele weiterhin auf Platz eins.
Für die Schalker punkteten:
Pfeiffer (2), Timm (1)

2. Schüler

Am Samstag trat die 2. Schülermannschaft im Heimspiel gegen Hervest Dorsten an. Die Schalker siegten deutlich mit 9:1. Somit bleibt der Kampf gegen Schultendorf um Platz 3 bis zum letzten Saisonspiel spannend.
Für Schalke punkteten:
Timm/Wortberg, Sabinger/Thoms, Timm (1), Wortberg (2), Sabinger (2), Thoms (2)
(Berichte 1. Jugend)

Schüler B weiter auf Meisterkurs

Gegen die Gäste aus Hervest-Dorsten, hatten unsere Kleinsten keine Probleme. Die Schalker B Schülergewannen sicher mit 10:0 Spielen und 30:2 Sätzen. Emil Schreiber (Foto), Samuel Hlavsa und Leon Wonsak konnten jeweils alle drei Einzel gewinnen sowie das Doppel Schreiber/Wonsak. Am letzten Spieltag im Heimspiel gegen die SG Suderwich III (Sonntag 26.03.2017) besteht, bei einem erneut sehr hohen Sieg, noch die Möglichkeit für die Königsblauen Minis die Meisterschaft zu gewinnen.
Glück Auf!

1. Herren chancenlos

Gegen den Tabellenzweiten aus Senden, lief es nicht so gut und S 04 I kassierte eine deutliche 2-9 Niederlage. Auch einige knappe 5 Satz Niederlagen änderten nichts an dem völlig verdienten Sieg der Gastgeber. Wie in den letzten Wochen konnte Mike Dyllong wieder an seine gute Form anknüpfen und auch Christian Dubicki siegte, nach knappen Niederlagen in den letzten Spielen, wieder im Einzel. In der nächste Woche kommt der bereits feststehende Meister der Bezirksliga aus Ottmarsbocholt in den Schürenkamp, wo Königsblau erneut vor einer sehr schweren Aufgabe stehen dürfte.
(Bericht Dirk Wonsak)

Tischtennis beim FC Schalke 04 für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Schalke 04 Tischtennis bietet für interessierte Kinder und Jugendliche sowie Damen und Herren an fünf Tagen der Woche ein Training an. Die Meisterschaftsspiele finden jeweils am Wochenende statt. Gespielt wird hauptsächlich im Sportzentrum Schürenkamp in der Grenzstraße in Gelsenkirchen.
Einzelheiten und weitere Informationen können dem aktuellen Trainings- und Spielplan unter Trainigszeiten/-ort entnommen werden.

B-Schüler

Am Samstag trat unsere B-Schüler Mannschaft gegen den Tabellenführer DJK Germania Lenkerbeck an und gewann überragend mit 6:4. Beide Mannschaften haben gekämpft, doch unsere B-Schüler haben Kampfgeist gezeigt und somit verdient gewonnen.
Für Schalke punkteten: Hlavsa (2) Schreiber (2) Wonsak (1 Foto)
Doppel: Hlavsa/Schreiber

1. Schüler:

Am Sonntag war die 1. Schüler-Mannschaft als Tabellenführer beim Tabellenschlusslicht Hervest Dorsten zu Gast. Die Tabelle sprach für einen eindeutigen Sieg und diesem konnte die Schüler-Mannschaft mit einem klaren 10:0 gerecht werden. Somit bauen sie die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse weiter aus und haben gleichzeitig die Generalprobe für das nächstwöchige Spitzenspiel gegen Tabellenplatz zwei platzierte Altendorfer souverän gemeistert.
Für Schalke punkteten: Tahmass (3), Pfeiffer (3), Wand (3)
Doppel: Tahmass/Pfeiffer

2. Schüler

Am Samstag trat die zweite Schülervertretung zu Hause gegen den VfL Hüls an. Sie gewannen mit 7:3 dank dem stark aufspielenden Sascha Timm der sowohl das Doppel als auch seine drei Einzel allesamt gewann. Damit bleibt es im Kampf um Platz 3 spannend. Für Schalke punkteten: Timm/Wortberg , Timm (3), Sabinger (1), Thoms (2)
(Berichte Robert Schleicher)

2. Jugend

Am Samstag trat die zweite Jugend um Kapitän Daniel Wendt zum Gastspiel bei Spitzenreiter DJK Bottrop an. Dabei unterlagen unsere Jungs knapp mit 4:6. Spieler des Tages war Maurice Kittke, der jedes seiner drei Einzel für sich entscheiden konnte. Für Schalke punkteten: Kittke (3), Wendt (1)

5. Herren

Vier Spiele in Folge ungeschlagen. Der Aufwärtstrend der 5. Mannschaft des FC Schalke 04 ist weiter erkennbar. Nach dem aus Schalker Sicht unglücklichen, aber letztendlich doch verdienten 8:8 Unentschieden gegen den TTC Horst Emscher V am 03.03.2017 gelang der 5. Mannschaft am letzten Wochenende ein souveräner und zu keiner Zeit gefährdeter 9:1 Heimsieg (29:7Sätze) über den TSSV Bottrop VII. Weiter so und viel Erfolg beim nächsten Spiel gegen TTV GW Schultendorf VI.
(Bericht Ingo Wand)

B-Schüler Kreisrangliste 2017

Am 25.02.2017 fand in Bottrop die B-Schüler Kreisrangliste statt. Unter den 32 Teilnehmern waren auch die vier Schalker Jungs Emil Schreiber,
Samuel Hlavsa, Leon Wonsak und Jonas Wand am Start. In der Vorrunde wurde zunächst in acht 4er Gruppen (Jeder gegen Jeden) gespielt.

Die ersten Zwei jeder Gruppe qualifizierten sich für die späteren "Finalrunden".
Nach guten Leistungen und starken Spielen der Schalker Jungs endete die Vorrunde für Emil und Leon leider mit einem 3. Platz in ihren Gruppen.

Samuel gelang in seiner Gruppe der 2. Platz und somit konnte er noch um die Plätze 9 bis 16 kämpfen. Jonas (Foto) sicherte sich mit drei glatten Siegen den Gruppensieg. Nach einem langen Turniertag erreichte Samuel den 13. und Jonas den 2. Rang der Kreisrangliste der B-Schüler.
(Bericht Ingo Wand)

Mitgliederversammlung 2017

Am Dienstag, den 28. Februar 2017, findet um 19.30 Uhr im Konferenzraum des Sportzentrums Schürenkamp, Grenzstraße 1 -3, die Mitgliederversammlung der Abteilung statt.
Einzelheiten dazu sind der >> beigefügten Einladung zu entnehmen.

Erster Sieg in der Rückrunde für die 5. Mannschaft

Nach dem hart erkämpften 8:8 Unentschieden am letzten Wochenende gegen den TTV DJK Herten/Disteln III gelang es der 5.Mannschaft des FC Schalke 04 endlich den ersten Sieg in der Rückrunde einzufahren. Am Samstagabend traf die 5. Mannschaft im Heimspiel auf die TTG 75 Bottrop. Auf Grund einer erneuten starken und geschlossenen Mannschaftsleistung stand es nach knapp 3 Stunden am Ende 9:6 für die Schalker. Nach guten Doppeln von Verhaaren/Upadek und Can/Kraska gingen die Schalker mit 2:1 in Führung. Leider musste sich das Doppel Fleischhacker/Sehrt nach fünf spannenden Sätzen geschlagen geben. Im weitern Spielverlauf zeigte das obere Paarkreuz Marvin Verhaaren/Phillip Fleischhacker mit jeweils 2 Einzelsiegen ihre Klasse. Marcel Sehrt überzeugte wie gewohnt mit 1:1 Spielen im mittleren Paarkreuz. Nur Martin Upadek (Foto) blieb an diesem Spieltag trotz gutem Spiel und hohem Engagement ein Sieg verwehrt. Auch das starke untere Paarkreuz Alperen Can/Stephan Kraska konnte jeweils einen Sieg zum wohlverdienten Endstand vom 9:6 beitragen. Hoffentlich bleibt der Aufwärtstrend in den nächsten Spielen erhalten und somit der Klassenerhalt in Reichweite.
(Bericht Ingo Wand)

Schalke 04 IV sichert wichtige Punkte

Die vierte Mannschaft des FC Schalke 04 trat am vergangenen Freitag auswärts gegen den TSC Dorsten II an. Das Hinspiel endet bereits ganz knapp unentschieden mit 35:34 Sätzen. Entsprechend motiviert gingen wir in das Rückrundenspiel, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.
Der Auftakt des Spiels war gut, denn durch die Anfangsdoppel waren wir von Beginn an 3:0 in Führung. Markus und Marcel konnten im oberen Paarkreuz souverän die Gegner bezwingen und den Vorsprung auf 5:0 ausbauen. Trotz 2:0 Führung verlor ich mein Einzel noch im fünften Satz. Auch Stan musste nach hart umkämpften fünf Sätzen am Ende dem Gegner zum Sieg gratulieren. Trotz gutem Spiel konnte Marvin, der für Arek eingesprungen war, den stark aufspielenden Gegner nicht besiegen. Dennis konnte sein Spiel sicher 3:0 gewinnen. Dadurch verkürzte sich unsere Führung nach dem ersten Durchgang auf 6:3.
Auch im zweiten Durchgang konnte Markus sein Einzel souverän mit 3:0 für sich entscheiden. Marcel konnte eine 2:1 Führung des Gegners noch drehen und sein zweites Einzel gewinnen. Das Duell zwischen Stan und Mark Zielinski war ein wahrer Krimi. Drei der fünf Sätze endeten in der Verlängerung und Stan konnte das Spiel mit der nötigen mentalen Stärke schlussendlich für sich entscheiden. Damit gewannen wir 9:3 gegen den TSC Dorsten II und sicherten uns dadurch zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg.
(Bericht Dominik Fecht)

Mit viel Kampf zum Punkterfolg

Letzte Woche, am 11.02.2017, trat die fünfte Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Herren an. Wegen zuvor sehr unglücklichen Niederlagen hat niemand damit gerechnet, wie am Ende des Tages das Spiel enden sollte. Sofort gab es jedoch einen herben Rückschlag. 0:3 nach den Doppeln. Erster Hoffnungsschimmer gab Philipp Fleischhacker, der seinen Widersacher im fünften Satz in der Verlängerung Niederung. In den nächsten beiden Einzel (Verhaaren und Upadek) war das Glück nicht auf unserer Seite. Zwischenstand: 5:1. Es schien nach einer eindeutigen Angelegenheit für den Tabellenführer. Es kam aber anders. Sehrt, Can, Demirel und Verhaaren konnten alle Ihre Einzel gewinnen. Der entscheide Satz ging bei allen jeweils in der Verlängerung aus. Hervorzuheben hierbei ist eindeutig Cagri Demirel, der nach 0:2 Rückstand das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Alleine hier wurden 4 Sätze erst in der Verlängerung entschieden. Aus dem nichts stand es unentschieden. Hoffnung machte sich auf, dass die Mannschaft vielleicht doch noch punkten kann. Es folgten zunächst aber zwei herbe Dämpfer Fleischhacker und Sehrt gaben jeweils Ihre Einzel ab. Als die Hoffnungen auf Punkte zu schwinden begannen, zeigten Upadek, Can und Demirel klasse Einzelleistungen sowie großen Siegeswillen.
Jeder gewann sein Einzel. Martin Upadek spielte clever auf; Alperen Can zeigte Bälle, von den er wohl noch geträumt hat; Cagri Demirel Biss sich bis zum Ende durch. Das Glück war nun auch auf unserer Seite. Da war die Führung und ein Unentschieden sicher. Kein Schalker saß mehr vor Spannung, jeder wollte den Sieg einfahren.
Nun lag es an Fleischhacker/Sehrt. Es war ein offener Schlagabtausch. Jeder Satz und jeder Ball wurde hart umkämpft. Sowohl Philipp Fleischhacker, aber vor allem auch Marcel Sehrt spielten stark auf. Nach fünf hart umkämpften Sätzen ging jedoch das Spiel an den Tabellenführer. Somit endete dieses Spiel nach sechs Fünfsatzspiele und 20 Sätzen in der Verlängerung mit 8:8, womit keiner gerechnet hat. Und doch war es verdient, dank teils überragender Leistungen und Siegeswillen. Diesen Erfolg will die fünfte Mannschaft nun mit in die nächsten Spiele nehmen, um doch noch den Klassenerhalt schaffen zu können.
Für Schalke punkteten:
Verhaaren, Fleischhacker, Sehrt, Upadek je einmal. Demirel und Can je zweimal
(Bericht Marcel Sehrt)

Erste Herren bezwingt ersatzgeschwächte Gäste

Mit 9:3 bezwang die erste Herrenmannschaft um Kapitän Dirk Wonsak am 18.02.2017 den mit zweifachem Ersatz angetretenen Gast aus Herten/Disteln.
Eine Partie, die zunächst den Anschein machte nicht so erfreulich für die Schalker auszugehen, denn bereits die ersten beiden Schalker Doppel mussten zwar knapp, aber verdient an die Gäste abgegeben werden. Das Schalker Doppel Drei um Kevin Braun und Christian Dubicki leitete dann die Wende im Spiel ein. Es folgten sechs Siege in Folge durch Schreiber, Wonsak, Dyllong, D., Braun und Dyllong, M.. Lediglich Christian Dubicki musste gegen seinen an diesem Tag stark aufspielenden Gegner den einzigen Einzelpunkt abgeben. Es folgten weitere Siege durch Wonsak und Schreiber, ehe Denis Dyllong (Foto) mit seinem letzten Punkt zum 9:3 den Endstand besiegelte. Die folgende spielfreie Woche kann die Schalker Mannschaft zur Regeneration nutzen ehe es am 04.03.2017 beim TSV Marl-Hüls zum nächsten Meisterschaftsspiel kommt.
(Bericht Denis Dyllong)

Schalke 04 III verliert 3:9 in Marl

Chancenlos war die dritte Mannschaft von S04 III im Freitagspiel bei Marl Hüls. Das Fehlen von zwei Stammspielern war von vorneherein klar, doch nach der kurzfristigen Absage von zwei weiteren Stammspielern war klar, dass es nur noch darum ging eine Niederlage in Grenzen zu halten. Mit Mühe wurden überhaupt noch 6 Spieler gefunden und so gab es eine sehr schmerzhafte 3:9 Klatsche für Blau Weiss. Die Mannschaft um die einzig verbliebenen Thomas Jakhöfer und Robert Schleicher konnten insgesamt nur 15 Sätze verbuchen. Eine noch deutlichere Klatsche verhinderten die Erfolge von Lars Klischewski und Robin Karutz sowie der Erfolg des Doppels Karutz/Schleicher. Großen Respekt verdient die Bereitschaft des ältesten aktiven Schalker Spielers Zoran Bodganovic (77), der sich trotz großen Schmerzen im Knie bereit erklärte anzutreten um zumindest das Spiel mit sechs Mann bestreiten zu können. Leider wird sich wohl in den nächsten Wochen kaum noch ein Erfolg einstellen können beim Team von Schalke 04 III, da bereits jetzt die nächsten Absagen von Stammkräften vorliegen. Mut macht aber für die Zukunft die Einsatzbereitschaft der Schalker Jugendlichen, die immer besser werden!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Erste Jugend erobert Tabellenspitze im Sturm

Den 18.02.2017 werden die vier Schalker Protagonisten der ersten Jugendmannschaft so schnell nicht vergessen. Zu Gast beim Tabellenzweiten war keine geringere Mannschaft als GW Schultendorf, der Tabellenführer, der das Hinspiel vor heimischer Kulisse noch mit 7:3 für sich entscheiden konnte. Nicht nur auf dem Papier ein echtes Topspiel, – wohlmöglich das vorentscheidende Spiel um die endgültige Tabellenposition – denn auch die Halle wurde dementsprechend gestaltet. An zwei Tischen über die gesamte Spielhalle durften die vier Jugendtalente um Szymon Polaczek, Robert Schleicher, Lars Klischewski und Robin Karutz, begleitet von Videokameras, zum Topspiel ihr Können unter Beweis stellen.
Mit frisch gebackenen Waffeln und Kaffee kümmerte sich Abteilungsleiter Pascal Krusch bestens um das leibliche Wohl aller anwesenden Zuschauer in der Halle, denen an dieser Stelle nochmal für das zahlreiche Erscheinen gedankt sei. Der stellvertretende Abteilungsleiter, Stanislaw Wrobel, nutzte die Gelegenheit um einige Schnappschüsse von diesem Ereignis festzuhalten. Hierzu im Namen der Abteilung herzlichen Dank für diese ehrenamtliche Arbeit.
Siegeswillen und Ehrgeiz prägten das Spiel der Schalker Jugendspieler zu jedem Zeitpunkt der Partie. Der Gedanke der Revanche für die Hinspiel Niederlage stand hierbei im Mittelpunkt – und das nicht erst am Tag des Spieles. Bereits im Vorfeld bereiteten sich die Jugendlichen mit extra Einheiten unter dem Trainergespann Marcel Krusch (C-Trainer und Jugendwart) und Denis Dyllong (B-Trainer und Sportwart), die auch während des Spiels für das Coaching zuständig waren – intensiv auf diese Partie vor, so wollte man die Fehler aus dem Hinspiel vermeiden und die Schwachstellen der Gegner konsequent ausnutzen.
Mit einem 8:2 und damit 4:0 Punkten für den FC Schalke 04 wurde das Wunschergebnis mehr als übertroffen, demensprechend ist die Freude riesig. Besonders positiv zu erwähnen ist die Umsetzung des Erlernten im einem solchen Spiel unter solchen Bedingungen. Die notwendigen Leistungen wurden voll und ganz erfüllt und zum Teil sogar durch sich in Rage aufspielende Schalker übertroffen. Dennoch gebührt auch die Leistung der Schultendorfer gewürdigt. In knappen Partien gaben sie nie den Kampfgeist auf und blieben zu jedem Zeitpunkt fair. In höchst interessanten und spannenden Spielen auf Augenhöhe hatten die Schalker am Ende in fast allen Begegnungen die Oberhand.
Die Punkte für Schalke erspielten im Doppel Schleicher/Karutz sowie in den Einzeln (Foto untere Reihe v.l.): Polaczek (2), Schleicher (1), Karutz (2) Klischewski (2).
Das Hauptaugenmerk liegt nun allerdings darin, die kommenden Trainingsstunden noch intensiver zu bestreiten als zuvor, um diesen Vorsprung von nun 3 Punkten auf den Tabellenzweiten weiterhin aufrecht zu erhalten und den Traum der vier Jugendspieler, den Aufstieg in die NRW-Liga, Wirklichkeit werden zu lassen.
(Bericht Denis Dyllong)

Schalke 04 III weiter auf dem Vormarsch / B-Schüler stark

Mit einer soliden Mannschaftsleistung holten sich die Schalker mit einem 9:5 zwei weitere Punkte in der bislang höchst erfolgreich verlaufenden Rückrunde. Die Doppel sorgten wie gewohnt für die Basis eines erfolgreichen Spielverlaufs, die Schalker gingen durch Karutz/Schleicher und Jakhöfer/Schulz mit 2:1 in Führung und bauten diese Führung kontinuierlich aus durch Siege von Stamen (2/Foto)) Schleicher (2), Schulz (2) und Jakhöfer. Die im Team mitwirkenden Jugendspieler Robert Schleicher und Robin Karutz zeigten wieder einmal eine starke Vorstellung, vorbildlich im Einsatzverhalten und mit großem Kampfgeist ausgestattet.
Auch neben dem Tisch immer mit sportlich einwandfreiem Verhalten! Auf diese Jungen kann sich die Mannschaft zu 100 % verlassen und der Verein kann sich glücklich schätzen, sie in den eigenen Reihen zu haben! Am nächsten Freitag geht es nun zum Tabellennachbarn nach Marl. Dort wird sich dann entscheiden, ob die dritte Mannschaft noch in den Kampf um Platz 2 wird eingreifen können.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

1. Herren

Wie in den Spielen zuvor, mussten wir erneut über die volle Spieldistanz auch gegen den TTV Waltrop II gehen. Diesmal haben wir komplett den Start verschlagen (lag es am ungewohnten Sonntagmorgen?) und lagen schnell mit 3:7 hinten. Am Anfang konnte nur das Doppel Schreiber/Wonsak sowie Schreiber und Braun im Einzel punkten. D. Dyllong und M. Dyllong verloren Ihre ersten Einzel knapp, trotz einer guten Vorstellung in fünf Sätzen. Wonsak und Dubicki blieben im ersten Durchgang unter Ihren Möglichkeiten und verloren glatt Ihre Spiele. Danach kam unsere Aufholjagd. Nur noch Schreiber und Dubicki verloren ein Einzel. M. Dyllong spielte gegen den bislang ungeschlagenen Martin Reek wie im Rausch und gewann ganz klar in drei Sätzen. Kevin zeigte seine Stärke die Ihn in der Vorrunde auszeichnete, und konnte beide Spiele im mittleren Paarkreuz sicher gewinnen. Christian Dubicki spielte an diesem Morgen glücklos. Er musste sich zweimal im Einzel geschlagen geben. Unser Spitzendoppel Schreiber/Wonsak zeigte wie in der Vorwoche keine Nerven und konnte trotz 1:2 Satzrückstand das Abschlussdoppel mit 3:2 gewinnen. Damit war das mehr als verdiente Unentschieden perfekt. Punkte: Doppel Schreiber/Wonsak (2), Kevin Braun (2), Schreiber, Wonsak, D. Dyllong und M. Dyllong (1)
(Bericht Dirk Wonsak)

B-Schüler

Im Nachholspiel mussten unsere S04 Jungs bei MJK Herten antreten. Dort wurde erneut eine starke Mannschaftsleistung abgerufen, sodass ein, zu keiner Zeit in Gefahr geratener, Auswärtssieg mit 10:0 eingefahren wurde. Emil Schreiber, Samuel Hlavsa und Leon Wonsak mit jeweils drei Einzelsiegen sowie das Doppel Schreiber/Wonsak, konnten sich über den Erfolg freuen.
Beim ersten Heimspiel der Saison hatten die B-Schüler am Sonntag (12.02.2017) dann den VFB Kirchhellen zu Gast. Die Gäste verzichteten in der Saison bislang auf Ihren Spitzenspieler Maximilian Mann, der jedoch heute gegen S04 als Brett 1 mitspielte. Die ersten zwei Einzel wurden von Emil Schreiber und Samuel Hlavsa verloren, so dass die Gäste mit 2:0 führten. Danach wurde die Nervosität abgelegt. Angefeuert von den Zuschauern, zeigte die Mannschaft große Moral. Unsere Jungs kamen immer besser ins Match und drehten das Spiel in einen 6:4 Erfolg. Lediglich Maximilian Mann machte den Schalker Jungs das Leben schwer und konnte alle drei Einzelsiege für die Gäste holen. Emil Schreiber und Leon Wonsak mit je zwei Einzelsiegen, Samuel Hlavsa einen Sieg sowie das Doppel Schreiber/Hlavsa konnten für den S04 Punkten. Alle drei Schalker zeigten erneut eine gute Leistung und dürfen nach vier Spieltagen und vier Siegen sehr zufrieden mit der bisherigen Saison sein.
(Bericht Dirk Wonsak)

Dyllong`s sichern das Unentschieden

Nach 3 1/2 Stunden, genau wie im Hinspiel spannenden und mitreißenden Match, konnten wir gegen den Tabellendritten aus Recklinghausen ein 8:8 erkämpfen. Denis und Mike Dyllong, waren diesmal mit jeweils zwei Einzelsiegen, und zusammen im Doppel, die herausragenden Akteure in unserem Team. Einen rabenschwarzen Tag, hatte dagegen der sonst zuverlässige Christian Dubicki, der diesmal sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Kevin Braun, keinen Punkt für S04 holen konnte. Ebenfalls hatten Wonsak und Braun einen sehr schlechten Tag erwischt, die auch kein Einzel gewinnen konnten.
Lediglich unser erstes Doppel Schreiber/Wonsak konnte mit zwei Erfolgen überzeugen. Holger Schreiber konnte noch einen Einzelsieg zum Unentschieden beisteuern.
Gegen den Topspieler der Gäste Lohmann führte Holger Schreiber im fünften Satz mit 9:4, verlor diesen jedoch noch mit 9:11. Auch Kevin Braun konnte eine 9:3 Führung im fünften Satz gegen Kalberg nicht nach Hause bringen und musste sich mit 10:12 geschlagen geben. Somit wäre für uns auch ein Sieg möglich gewesen, aber unterm Strich konnten beide Seiten mit dem Unentschieden leben.
(Bericht Dirk Wonsak)

Schalke 04 III bleibt weiter ungeschlagen

Nach dem Auftaktremis und den zwei "Kampflospunkten" erzwang die Schalker Drittvertretung gegen den PSV Recklinghausen nun ein 9:6 nach hartem dreistündigen Kampf. Diese nunmehr 5:1 Punkte zu Beginn der Rückrunde dürften die letzten Zweifel am Klassenerhalt der Mannschaft um Thomas Jakhöfer beseitigt haben. Der Gegner hat alles in die Waagschale geworfen, um den Schalkern das Siegen so schwer wie möglich zu machen. Am Ende aber setzten sich die Schalker dank der tollen Form der drei jungen Spieler, Robert Schleicher (2), Marvin Verhaaren (2) und Robin Karutz (1/Foto)) durch. Für die weiteren Punkte waren Thomas Jakhöfer im Einzel verantwortlich und in den Doppeln die Paarungen Stamen/Wegmann, Jakhöfer/Verhaaren und Karutz/Schleicher.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Dirk Wonsak in Bestform

Beim ersten Auswärtsspiel der Rückrunde musste S 04 bei der Union Lüdinghausen III antreten. Wie schwer dieses Spiel wird war schon bei der Aufstellung des Gastgebers klar.
Farwick und Schaemann, die in der Hinrunde gegen S04 im oberen Paarkreuz spielten, waren diesmal in der Mitte aufgestellt. S04 dagegen musste auf Mike Dyllong verzichten, der durch Pascal Krusch ersetzt wurde. Nach den Anfangsdoppeln führte Schalke durch Siege von Schreiber/Wonsak (Foto) und Braun/Dubicki mit 2:1. Im oberen Paarkreuz konnte Wonsak das Spitzenbrett der Lüdinghauser Breukelmann klar mit 3-0 Sätzen bezwingen, wobei Schreiber merklich knapp und unglücklich gegen Fassbender im fünften Satz 10-12 unterlegen war. Die starke Mitte der Hausherren konnte unsere Jungs Braun und D.Dyllong deutlich bezwingen, so dass Schalke auf einmal im Rückstand war, weil auch P. Krusch sein erstes Einzel deutlich verloren hatte.
Dubicki konnte sein erstes Einzel gewinnen, auch Wonsak, der an diesem Tag groß aufspielte, gewann sein zweites Einzel 3-1 gegen Fassbender, so dass S04 wieder auf Augenhöhe war. Schreiber verlor sein zweites Einzel gegen Breukelmann in vier Sätzen. Es blieb aber weiterhin ein ausgeglichenes Match. D. Dyllong verlor auch sein zweites Einzel in der Mitte, jedoch zeigte K. Braun, wie in jedem Spiel, eine kämpferisch und diesmal auch spielerisch starke Leistung und konnte Schaemann glatt in drei Sätzen bezwingen. Unser unteres Paarkreuz blieb im zweiten Durchgang glücklos und so mussten sich Dubicki und Krusch jeweils knapp in fünf Sätzen geschlagen geben.
Aufgrund der Aufstellung von Lüdinghausen konnte die 1. Herren mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, zumal mit etwas mehr Glück auch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Am Ende stand, nach großem Spiel, mit 9:6 eine Auswärtsniederlage gegen Lüdinghausen fest.

Jonas Elias Wand holte bei den Landesmeisterschaften Bronze

Bei den Landesmeisterschaften NRW für Menschen mit Behinderung zeigte der für den Behindertensport Münster startende Schalker Schüler Jonas Elias Wand am 22.01.17 in Wuppertal eine beachtliche und solide Leistung.

Mit zwei Siegen in sechs Spielen der Einzelkonkurrenz (Wettkampfklasse 8 bis 40 Jahre) konnte sich Jonas am Ende über einen guten fünften Platz freuen. In der Doppelkonkurrenz erkämpfe sich Jonas zusammen mit seinem Partner Dominic Gresen (Borussia Düsseldorf) den wohlverdienten dritten Platz. Die Schalker Abteilung freut sich zusammen mit Jona Elias über den Erfolg und gratuliert dazu recht herzlich.

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Im zweiten Spiel der Rückrunde mussten die Schalker Jungs bei der SG Suderwich IV antreten. Vom ersten Ballwechsel voll konzentriert, wurde im gesamten Spielverlauf kein einziger Satz verloren. So stand nach knapp 70 Minuten ein 10:0 Erfolg, bei einem Satzverhältnis von 30:0 für den S04 fest.

Emil Schreiber, Samuel Hlavsa (Foto) und Leon Wonsak jeweils mit drei Einzelsiegen, und das Doppel Hlavsa/Wonsak spielten den souveränen Auswärtssieg raus. Nach zwei Spieltagen mit jetzt 7:1 Punkten, kann man von einem erfolgreichen Saisonauftakt in das Jahr 2017 sprechen.

Schalke 04 III startet mit Remis in die Rückrunde / Damen gelingt die Revanche

Ohne die etatmäßige Nr. 1 , Matthias Stamen, schlug sich die Drittvertretung der Schalker gegen den VfL Hüls bravourös und erreichte nach großartigem Kampf am Ende ein 8:8. Auch ein Sieg war drin, denn der gut aufgelegte Stanislaw Wrobel hatte die Schalker vor dem Abschlussdoppel noch mit 8:7 in Front gebracht. Das Doppel aber verloren Starcevic/Jakhöfer etwas unglücklich mit 2:3 Sätzen.
Vor allem Robert Schleicher (Foto), der in der Rückrunde in der dritten Mannschaft gesetzt ist, zeigte eine herausragende Leistung, siegte in beiden Einzeln und auch im Doppel an der Seite von Michael Schulz. Die weiteren Punkte für Schalke holten das Eröffnungsdoppel Starcevic/Jakhöfer und dann je mit einem Sieg Wrobel, Starcevic, Schulz und Wegmann.

Den Schalker Damen gelang gegen den TB Beckhausen die Revanche. Zu Beginn der Meisterschaft im September 2016 war man noch mit 8:4 unterlegen. Jetzt konnten Madina Tahmass, Galina Pantcheva, Angela Lausberg und Nicole Hundertmark das Ergebnis gegen Beckhausen umdrehen. Die Schalker Damen gewannen souverän ihr Heimspiel mit 8:4. Madina Tahmass und Galina Pantcheva steuerten zusammen 6 Punkte zum Sieg bei. Die Schalker Damen festigten mit dem Sieg den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse.

Schalke II kassiert bittere Pleite im Abstiegskampf

Am vergangenen Samstag ging das Team von S04 II um Kapitän Pascal Krusch bei Horst-Emscher II an die Tische. Beim direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt musste die Zweitvertretung der Königsblauen jedoch eine denkbar knappe 7:9 Niederlage einstecken. Einziger Lichtblick neben Ersatzmann Matthias Stamen war Jugend-Talent Szymon Polaczek, der fortan als neue Nummer eins für Schalke 04 II aufläuft. Neben seinem Doppel gewann er auch seine beiden Einzel in beindruckender Weise. Das gibt Hoffnung für die kommenden Aufgaben.
Die Punkte in der Übersicht: Polaczek/ Krusch, Polaczek (2), Aydemir, Wentzek, Stamen (2)

Schalker B-Schüler und 1. Herren starten 2017 siegreich

Die zur Rückrunde neu gemeldete Schüler B-Mannschaft spielte am ersten Spieltag gegen TTV Grün-Weiß Schultendorf in folgender Besetzung: Emil Schreiber, Samuel Hlavsa und Leon Wonsak. Am Anfang lief es nicht so gut für unsere Schalker Jungs, so dass der Gastgeber aus Schultendorf schnell mit 3:1 Punkten führte. Danach zeigte der S 04 eine kämpferische und spielerisch hervorragende Leistung. Kein Einzel wurde mehr verloren und so sprang am Ende ein 7:3 Erfolg heraus. Für Schalke zum ersten Mal am Tisch zeigte Samuel Hlavsa mit drei Einzelsiegen sein großes Können. Emil Schreiber und Leon Wonsak rundeten mit jeweils zwei Einzelsiegen den Gesamterfolg ab. Nach dem Spiel freute sich der S04 Nachwuchs und die mitgereisten Fans über den guten Start zur Rückserie der Meisterschaft 2016/2017.
Foto: v. l. Emil Schreiber, Leon Wonsak, Samuel Hlavsa

1. Herren

Verstärkt durch den Rückkehrer Holger Schreiber und Christian Dubicki, der sich durch seine Leistung in der Hinrunde den Stammplatz in unserer Mannschaft verdient hat, sind wir im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen die Gäste vom TTC Horst-Emscher angetreten. Nach den Doppeln durch Siege von Schreiber/Wonsak und Braun/Dubicki führten wir mit 2-1. Danach verloren wir beide Spiele im oberen und mittleren Paarkreuz, so dass die Gäste mit 5-2 führten. Im Laufe der Partie musste sich nur noch einmal D. Dyllong geschlagen geben. Am Ende stand ein verdienter 9-6 Mannschaftssieg fest. Für den S04 konnten im Einzel das bärenstarke untere Paarkreuz M. Dyllong und Dubicki jeweils zweimal punkten. Schreiber, Wonsak und Braun konnten sich jeweils einmal in die Siegerliste eintragen. Ein gelungener Rückrunden-Auftakt für die 1. Herren in der Bezirksliga.
(Bericht Dirk Wonsak)

Weihnachten 2016 / Training in den Winterferien 2016

Ein schönes Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr 2017 wünscht der gesamte Vorstand allen Sportlerinnen und Sportlern auch von dieser Stelle.

Die Sporthallen des Sportzentrums Schürenkamp bleiben über den Jahreswechsel aufgrund der Betriebsferien der Stadtverwaltung geschlossen. Vom 23. Dezember 2016 bis zum
6. Januar 2017 gibt es ein offenes Training in der Halle im Fersenbruch in Gelsenkirchen-Hessler: dienstags von 18-20 Uhr und freitags von 18-22 Uhr.

Das offizielle Training beginnt im neuen Jahr am Dienstag, den 09. Januar 2017.

Das Nikolaus-Turnier der Schalker Tischtennis-Abteilung

Am 09.12. 2016 stattete der Nikolaus den Schalker Zelluloid-Künstlern seinen jährlichen Besuch ab. Das Nikolaus-Turnier zum Ausklang des Jahres ist seit Jahren feste Tradition des S04 und ein Highlight für die Jugendlichen des Vereins. Am späten Nachmittag startete das diesjährige Turnier unter Leitung des Jugendwartes und Trainer der Abteilung. 20 Jugendliche und Kinder mitsamt Familien fanden den Weg in die Halle und wollten sich es nicht entgehen lassen, den Nikolaus zu treffen.

Gespielt wurde in zwei verschiedenen Turnierformen, ein Doppel-Turnier sowie das bekannte Siebener-Ablöse-Turnier. Während des Turniers versorgten die Trainer der Abteilung alle Anwesenden mit Getränken und Gebäck. Nach etwas mehr als eineinhalb Stunden Spielspaß endete das Turnier, um dem Gast seinen großen Auftritt zu ermöglichen.

Die Halle verdunkelte sich, Weihnachtsmusik erklang. Und der Nikolaus betrat die Halle. Nach einer kurzen Ansprache durften die Kinder den Nikolaus persönlich begrüßen und kleine Geschenke von ihm in Empfang nehmen. Wieder einmal war der Besuch des Nikolaus ein rundum gelungenes Ereignis für alle Beteiligten. Gedankt sei allen Beteiligten, die bei der Durchführung und Organisation geholfen haben.

Verlorene Herbstmeisterschaften

Am vergangenen Samstag (26.11.2016) kam es in der Jungen - Bezirksliga 1 zum Spitzenspiel zwischen der Jugend vom TTV GW Schultendorf und dem FC Schalke 04. Beide Mannschaften waren noch ungeschlagen und so waren auch alle Beteiligten voller Zuversicht ein interessantes und spannendes Tischtennisspiel zu sehen. Enttäuscht wurde keiner auch wenn S 04 am Ende mit 7:3 unterlegen war. Die zu Beginn des Spieles verlorenen Doppelpaarungen waren der Grund warum Szymon Polaczek, Robert Schleicher, Robin Karutz und Lars Klischewski nicht voll ins Spiel kamen. Die Punkte für S 04 erkämpften Szymon, Robin (Foto) und Lars.

Noch schlechter erging es der 1. Damen in ihrem Spiel um die Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse. Ohne Brett 1 Madina Tahmass und Brett 2 Galina Pantcheva war Königsblau chancenlos gegen die spielstarken Damen vom VfL Ramsdorf. Nur Angela Lausberg konnte für S 04 den Ehrenzähler retten. Am Ende ein bitteres Spiel mit einem deutlichen 8:1 Sieg für den Gastgeber.

Von der 1. Herren gibt es Erfolgreicheres zu berichten. Der Kapitän Dirk Wonsak schreibt dazu:
Auch im letzten Heimspiel in diesem Jahr konnten wir erneut unsere Heimstärke unter Beweis stellen und siegten sicher mit 9:4 im Derby gegen den SC Buer Hassel II. Nach den Doppelsiegen am Anfang von Wonsak/D. Dyllong und Braun/Aydemir führten wir mit 2:1. Danach gingen im oberen Paarkreuz beide Einzel an die Gäste. Im Anschluß zeigten wir jedoch eine starke Vorstellung, so dass nur noch M. Dyllong sich einmal geschlagen geben musste. Zwei Einzelsiege holte erneut unsere ,,Bank in der Mitte‘‘ Kevin Braun. Des Weiteren punkteten für den geilsten Club der Welt Wonsak, D.Dyllong, M. Dyllong, Aydemir und unser Youngstar Szymon Polaczek. Mit 10:10 Punkten können wir schon vor dem letzten Spiel bei der SG Suderwich am 04.12.2016 von einer, für uns, sehr erfolgreichen Hinrunde sprechen.

Weihnachtsfeier 2016

Am Freitag, den 16. Dezember 2016, ab 19 Uhr, findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Hotel Maritim, Am Stadtgarten 1 in Gelsenkirchen statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Abteilung mit Begleitung. Nähere Einzelheiten finden Sie hier >>

Anmeldungen können bis zum 02. Dezember 2016 in der ausgehängten Liste am Infobrett in der Halle vorgenommen werden.

Nikolaus-Turnier / Vereinsmeisterschaft 2016

Es ist wieder soweit!

Der Nikolaus steht vor der Tür und wir laden ihn zum traditionellen Nikolausturnier der Schalker Tischtennisjugend ein. Dieses findet am Freitag, den 09. Dezember 2016, ab 17 Uhr im Sportzentrum Schürenkamp an der Grenzstraße statt.
Eingeladen sind alle jugendlichen Vereinsmitglieder, die natürlich die Tribüne mit ihrem eigenen Fanclub besetzen dürfen. Sicherlich hat der Nikolaus auch einige Geschenke für die Schalker Jugend dabei.

Die diesjährige Vereinsmeisterschaft für die Herren, Damen, Schüler und der Jugend findet am Sonntag, den 11.12.2016 um 12 Uhr im Sportzentrum Schürenkamp an der Grenzstraße statt.

Damen verteidigen souverän die Tabellenführung

Madina Tahmass, Gala Pantcheva, Jil Karutz und Angela Lausberg zeigten im Heimspiel gegen den Tabellensechsten, den TTC Lembeck II, eine starke Mannschaftsleistung. Schalke 04 siegte deutlich mit 8:2. Die Schalker Damen führen weiter in der Tabelle und sind der Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse noch ein Stück näher gerückt.

Im Heimspiel gegen DJK Westfalia Senden musste die 1. Herren eine 4:9 Niederlage einstecken. Nach den Doppelerfolgen am Anfang von Wonsak/M.Dyllong sowie Dubicki/Krusch, führte Königsblau mit 2:1. In den Einzeln ging bei S 04 an diesem Tage sehr wenig, so dass erneut, wie in den Vorwochen auch, lediglich Kevin Braun (Foto) und Christian Dubicki Normalform abrufen konnten und jeweils einen Sieg in den Einzeln erspielten. Einige Spiele wurden knapp in fünf Sätzen verloren, unterm Strich jedoch haben die Gäste aus Senden verdient beide Punkte ,,Auf Schalke'' mitgenommen.
(Bericht Dirk Wonsak)

Die 2. Herren kam gegen TuS Erkenschwick mächtig unter die Räder. Nur das jugendliche Schalker Talent Szymon Polaczek konnte mithalten und holte den Ehrenpunkt bei der 1:9 Niederlage für S 04. Auch die 3. Herren war gegen GW Schultendorf chancenlos. Bei der 9:1 Niederlage war es der Schalker C-Trainer Marcel Krusch, der hier den Ehrenpunkt erkämpfte.

Weitere Ergebnisse:
VfB Kirchhellen II - FC Schalke 04 IV 9:0
FC Schalke 04 V - TTV GW Schultendorf VI 5:9

Hitziges Auswärtsspiel

In einem hitzigen und bis zum letzten Ballwechsel spannenden Spiel konnte Königsblau mit einem 9:6 Erfolg beim SuS Oberaden die ersten beiden Auswärtspunkte in dieser Saison einfahren. Wie knapp das Spiel war zeigt das Satzverhältnis 32:31 für S 04; nach gespielten Bällen haben wir sogar mit 567:565 verloren. Schalke zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung in der, wie in den Wochen zuvor, Kevin Braun erneut eine Glanzleistung ablieferte und beide Spiele in der Mitte gewinnen konnte. Dirk Wonsak offenbarte sich auch in einer guten Verfassung und konnte beide Spiele im oberen Paarkreuz erfolgreich abschließen. Christian Dubicki, der uns erneut verstärkte, kämpfte wie immer bis zum letzten Ball und zeigte mit zwei 3:2 Siegen, dass sich die Mannschaft immer auf ihn verlassen kann. In seinem zweiten Einzel lag er bereits 2:8 im fünften Satz zurück, konnte das Spiel dennoch gewinnen und bescherte der Mannschaft damit den ersehnten Siegpunkt. Während des Spielverlaufes wollten die Gastgeber mit einigen Psychotricks Schalke aus der Ruhe bringen, jedoch ohne Erfolg! Denis und Mike Dyllong sowie das Doppel Wonsak/D. Dyllong rundeten den Erfolg ab. Lediglich Michael Uebing musste zwei fünf Satz Niederlagen einstecken, wobei Ihm in einigen Phasen des Spiels das Glück fehlte. Mit 8:6 Punkten haben sich S 04 im Mittelfeld der Liga festgesetzt.
(Bericht Dirk Wonsak)

Weitere Ergebnisse:
TTSV Bottrop VII gegen 5. Herren 9:5
Trotz starker kämpferischer Leistung der Spieler um Stephan Kraska (Foto) reichte es am Ende wieder nicht zu einem Punktgewinn.

TSSV Bottrop IV gegen 3. Herren 1:9
Besser machte es die 3. Herren in ihrem Auswärtsspiel beim TSSV Bottrop. Schalke siegte sehr deutlich mit 9:1 und sicherte sich damit aktuell den 3. Platz in der Kreisliga.

DJK Gladbeck-Süd gegen 1. Damen 4:8
Die Damenmannschaft des FC Schalke 04 präsentiert sich in der Bezirksklasse weiter in bester Spiellaune. Mit dem 8:4 Sieg unterstreicht Königsblau weiter seine Ansprüche auf den Titelgewinn.

Halloweenparty des Gauß-Gymnasiums

Kostüme und Spaß auch ganz ohne Grusel-Clowns

Auf Initiative der Mittelstufen-Koordinatorin Frau Krusel veranstaltete die Schülervertretung des Carl-Friedrich-Gauß- Gymnasiums am 28.10.2016 eine Halloweenparty für die Unterstufe. Dank der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Gelsenkirchen konnte den Teilnehmern ein unvergesslicher Abend bereitet werden. Lehrer, Eltern und vor allem die Schüler zeigten sich begeistert von der Veranstaltung, die auch dem klassenübergreifenden Kennenlernen diente. Für das leibliche Wohl wurde zu Genüge gesorgt. Darüberhinaus wurde den bunt geschminkten und schaurig verkleideten Gästen die Teilnahme an mehreren Gewinnspielen und einer großen Verlosung ermöglicht. Die zu gewinnenden Preise wurden freundlicherweise von der Mayerschen Buchhandlung, der ZOOM Erlebniswelt, dem Sportpark Gelsenkirchen und der Tischtennisabteilung des FC Schalke 04, die aktuell auf der Suche nach jungen Talenten ist, zur Verfügung gestellt.
Bemerkenswerterweise verkleidete sich ausnahmslos kein Schüler als Grusel-Clown, was angesichts der aktuellen Begebenheiten von dem Sinn für Vernunft der Schüler des Gauß-Gymnasiums zeugt.
(Bericht Robin Karutz)

Schalker Jugend spielt um die Herbstmeisterschaft

Am Samstag den 29.10. 2016 ging für drei der Schalker Nachwuchs-Teams die Tischtennissaison nach einer kurzen Herbst-Pause weiter. Einzig die zweite Jugend um Daniel Wendt (Foto) hatte weiterhin spielfrei (Spielverlegung). Schalkes erste Jungen-Mannschaft konnte mit einem 10:0 Sieg auch nach der Pause die Tabellenführung behaupten. Die Mannschaft um „Spitzenbrett“ Szymon Polaczek zeigte eine starke Leistung und gewann gegen die Zweitvertretung des TTV GW Schultendorf sehr souverän. Einzig Robert Schleicher musste im Spiel gegen Marc Zielinski um den Sieg kämpfen. In einem hochklassigen Spiel konnte er die Partie dann nach fünf packenden Sätzen für sich entscheiden. Robin Karutz und Lars Klischewski gewannen ihre Einzel ebenfalls ungefährdet.
Nach diesem tollen Auftakt im Anschluss an die Pause spielt Schalke weiterhin um die Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga 1 mit. Ebenso erfolgreich wie die Großen konnten Schalkes A-Schüler agieren. Als Tabellenführer angetreten zeigten die königsblauen Schüler einmal mehr ihre Klasse und schlugen ihre Gegner von Olympia Bottrop souverän mit 10:0! Einzig einen Satzverlust mussten die Knappen hinnehmen. Somit bleiben Elias Tahmass, Clemens Pfeiffer und Jonas Wand weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. So soll es bleiben. Im dritten Spiel des Wochenendes gelang der zweiten Schüler ebenfalls ein souveräner 10:0 Sieg (gegen TTG 75 Bottrop). Auch hier gelang es den Schalkern nur einen Satz abzugeben. Jason Wortberg, Sascha Timm und Luis Sabinger zeigten wieder einmal eine starke Leistung, nachdem sie bereits eine Woche zuvor im Nachholspiel gegen Germania Lenkerbeck gewinnen konnten (mit Simon Thoms). Nach fünf Spielen stehen die Schalker auf Rang 3, zur Freude aller Königsblauen. Alles in allem liegt ein tolles, erfolgreiches Wochenende hinter den Knappen. Auf das es so weiter geht! Glück auf!
(Bericht Marcel Krusch)

1. Herren siegreich

Auch das dritte Heimspiel der Saison konnte die 1. Herren verdient mit 9:5 gegen Marl-Hüls II gewinnen. Diesmal waren die Matchwinner Denis und Mike Dyllong sowie Kevin Braun mit jeweils zwei Einzelsiegen. Marcel Krusch (ersetzte den verletzten Carsten Walpuski) konnte sich mit einem Einzelsieg an dem Gesamterfolg beteiligen. In seinem ersten Einzel zeigte er nach einem 0-2 Satzrückstand seinen Kampfgeist, der im fünften Satz leider mit einem Sieg nicht belohnt wurde. Robin Karutz aus unserer 1. Jugendmannschaft, der mehr als gleichwertig Michel Uebing vertreten hat, verlor sein Einzel sehr unglücklich mit 2:3, konnte sein Doppel mit Kevin Braun aber gewinnen. Sein zweites Einzel, welches vorgezogen wurde, hatte er nach einer sehr starken Leistung gewonnen. Dieses zählte aber für den Gesamtsieg nicht mehr. Den letzten Punkt holte Dirk Wonsak mit einem Einzelsieg. Mit diesem Sieg hat Königsblau nach dem sechsten Spieltag 6:6 Punkte in der Herren-Bezirksliga, und bereits fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.
(Bericht Dirk Wonsak)

Eine starke Vorstellung

Tischtennis Bezirksmeisterschaften. Madina Tahmass vom FC Schalke 04 gewinnt bei den Damen Silber. Im Doppel kommt noch die Bronzemedaille hinzu. Dieter Wegmann wird Bezirksmeister bei den Senioren 65.

Ibbenbüren. Bei den Bezirksmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Ibbenbüren ausgetragen wurden, setzten sich einige Gelsenkirchener Tischtennis-Akteure sehr gut in Szene. So wurde Madina Tahmass bei den Damen Vizemeisterin. Wie schon im letzten Jahr war die Spielerin des FC Schalke 04 auch dieses Mal die einzige heimische Starterin bei den Damen. Bei ihr lief es diesmal allerdings sehr viel besser als vor Jahresfrist. Madina Tahmass wurde in ihrer Gruppe Zweite, rollte dann aber das Hauptfeld von hinten auf. Bei ihren Siegen gegen die Mädchen Bezirksmeisterin Ireen Onken, Melanie Meredig (beide TuS Hiltrup) und Janina Gust (DJK Borussia Münster) warf sie mit einer kämpferischen Glanzleistung durchaus Spielerinnen aus dem Rennen, die in der Computerrangliste deutlich vor ihr geführt werden. Im Finale gegen Selina Wiggers vom SC BW Ottmarsbocholt stand sie dann bei ihrer 0:4 Niederlage aber auf verlorenem Posten.
Dennoch eine ganz starke Vorstellung der Schalkerin, die sich auch noch im Doppel (mit Alison Simon) vom TTV Hervest Dorsten den dritten Platz erspielte.
Nach seinem guten Abschneiden im Vorjahr bei den A-Schülern war für den Schalker Szymon Polaczek in seinem ersten Jugendjahr erwartungsgemäß die Konkurrenz noch zu stark. Er schied im Achtelfinale aus.
Erstmals bei den Titelkämpfen am Ball war der Schalker Dieter Wegmann. Er gewann alle seine Einzel und wurde damit Bezirksmeister der Senioren 65. Im Doppel belegte er den zweiten Platz.
(Quelle WAZ GE vom 26.10.2016 >>)

Kämpferisch sehr starke Einzelleistung wird leider nicht belohnt

In der Senioren (Ü 40) Bezirksliga Gruppe A waren wir gegen den Serienmeister aus TSSV Bottrop chancenlos und verloren klar mit 0:7. Die Gäste aus Bottrop waren mit zwei Verbandsligaspielern sowie einem Bezirksligaspieler (Lothar Paskuda und Stefan Ullrich und Udo ter Hardt aus der Bezirksliga) angetreten. Da war Schalke in der Aufstellung Dirk Wonsak, Türker Ayedmir und Stanislaw Wrobel von Beginn an nur Außenseiter. So verlief auch das Spiel erwartungsgemäß in Richtung des Titelaspiranten TSSV Bottrop. Lediglich Dirk Wonsak (2:3 Niederlage gegen Ullrich) und das Doppel Aydemir/Wonsak (2:3 Niederlage gegen Paskuda/Ullrich) konnten dem TTSV Bottrop etwas entgegenhalten. Türker Aydemir und Stan Wrobel zeigten eine kämpferisch sehr starke Einzelleistung, was am Ende aber leider nicht belohnt wurde.
(Bericht Dirk Wonsak)

Glückloses Wochenende für die Schalker Tischtennisakteure

Am letzten Wochenende konnte leider keine Schalker Herrenmannschaft einen Sieg einfahren. So war das 8:8 Unentschieden der 4. Schalker Herren der einzige Lichtblick in einer von Ersatz geschwächten Schalker Mannschaften. Die 2. Herren verlor überraschend deutlich ihr Heimspiel gegen SuS Bertlich II mit 5:9. Türker Aydemir und Pascal Krusch blieben in ihren Einzeln zwar ungeschlagen, konnten aber den Siegeszug der Bertlicher alleine nicht stoppen. Den fünften Gegenpunkt erspielte für S 04 noch das Doppel Aydemir/Stamen.

Die 3. Herren konnte aufgrund vieler Ausfälle erst gar nicht in der Kreisliga beim TSV Marl-Hüls II antreten. Nur die 4. Herren erspielte, nach umkämpften Einzeln, ein Remis und konnte so ein wenig glänzen. Beste Schalker waren beim 8:8 gegen TSC Dorsten II der Jugendspieler Robert Schleicher und
Philipp Fleischhacker mit je zwei Siegen. Stanislaw Wrobel und der Gewinn von drei Doppeln sicherte Königsblau, bei 35:34 Sätzen, am Ende das Unentschieden. Die 5. Herren (Foto) kam im Auswärtsspiel bei der TTG 75 Bottrop mit 9:1 unter die Räder. Nur Ingo Wand (zweiter von links auf dem Foto) konnte die blau-weißen Farben hoch halten.

Schalke 04 I und Schalke 04 III mit Pflichtsiegen

Auch das zweite Heimspiel der Saison gegen den Gast aus Waltrop, konnten wir aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung, verdient mit 9 - 3 gewinnen. Lediglich ein Doppel und zwei Einzel im oberen Paarkreuz gingen an die Gäste. Wonsak (im fünften Satz zu 10) und D. Dyllong ebenfalls knapp im fünften Satz, mussten sich dem Spitzenspieler der Gäste, Thomas Reek geschlagen geben. Die anderen Mannschaftskollegen konnten jeweils Ihre Einzel gewinnen, sodass wir nach knapp zwei Stunden Spielzeit zwei weitere Punkte im Abstiegskampf eingefahren haben. Die Punkte für Königsblau:
Doppel: Wonsak/D. Dyllong und Braun/Dubicki
Einzel: M. Dyllong (2) ,Wonsak, D. Dyllong, Braun, Uebing und Dubicki (je 1)
(Bericht Dirk Wonsak)

Die Drittvertretung des FC Schalke 04 kam zu einem ungefährdeten 9:4 Pflichtsieg gegen den sympathischen, tapfer kämpfenden Aufsteiger vom TV Einigkeit Gladbeck. Früh wurden in diesem Spiel die Weichen für den standesgemäßen Sieg der Schalker gelegt, nach den Doppeln Starcevic/Jakhöfer und Tahmass/Krusch stand es 2:1.
Danach ging es in schöner Regelmäßigkeit weiter durch Siege von Thomas Jakhöfer, Dieter Wegmann, Khaled Tahmass, Michael Schulz (Foto) und Marcel Krusch und Schalke schraubte das Zwischenergebnis auf 7:2. Die beiden letzten Punkte fuhren dann nochmal Dieter Wegmann und Khaled Tahmass ein. Ein wichtiger Sieg, zumal das Team in den nächsten beiden richtungsweisenden Spielen nicht vollständig wird antreten können. Aber 7:1 Punkte sind eine gute Basis!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Damen erkämpfen die Tabellenführung in der Bezirksklasse

Am Sonntag (02.10.2016) spielten die Damen erfolgreich gegen der zweiten Damenmannschaft von BW Datteln. Vor dem Spiel hatte Damenwart und Schalker Trainer Khaled Tahmass seinen Spielerinnen wertvolle Tipps mit auf den Weg gegeben (Foto: v. l. A. Brennert, M. Tahmass, N. Hundertmark, K. Tahmass und J.Karutz). Die Schalkerinnen in der Aufstellung Madina Tahmass, Jil Karutz, Nicole Hundertmark und Angelika Brennert konnten schnell punkten und das Match nach einigen spannenden Spielen mit 8:4 gewinnen!
Schalke geht, mehr als zufrieden, mit Platz 1 der Tabelle in die Herbstferien. Weiter geht es für die Damen am Sonntag, den 30.10.2016, Anschlag 10.00 Uhr, ebenfalls wieder mit einem Heimspiel, dann gegen den Tabellenzeiten der Bezirksklasse, den TTV Waltrop 99. Die bisher erzielten Einzelbilanzen der Schalkerinnen lassen auf ein interessantes Spitzenspiel hoffen:

Die Schalker Bilanzen in der Übersicht:
M. Tahmass: 10:1, A. Lausberg: 4:3, J. Karutz: 3:0, H. Tresch: 2:2, N. Hundertmark: 4:5, St. Dworatzek: 0:2,A. Brennert: 0:2

Zuvor wird die Schalker Kreismeisterin der Damen A, Madina Tahmass, am 23.10.2016, noch in Ibbenbüren bei den Bezirksmeisterschaften in der Damen Konkurrenz starten. In der Jungen Klasse wird der Schalker Kreismeister Szymon Polaczek antreten. Wir wünschen beiden sympathischen Schalkern dort viel Erfolg!

Damen erfolgreich - 1. Herrenmannschaft unterliegt knapp

Am Samstagabend, den 24.09.2016, trafen sich die Schalker Damen am Sportzentrum für das Auswärtsspiel gegen Werner SC. Nach ca. 50 Minuten Autofahrt erreichte die Mannschaft in der Besetzung Madina Tahmass, Angela Lausberg (Foto), Jil Karutz, Henrike Tresch das Spiellokal. Entspannt, dennoch motiviert gingen die Schalkerinnen an den Start. Bis auf drei Sätze, die die Gegnerinnen punkteten, war die Schalker Mannschaft nicht zu stoppen. Nach ca. 1h 30 Minuten hieß es 8:0 für Schalke. Mit dem Sieg sichert sich die Mannschaft aktuell den 3. Platz in der Bezirksklasse, mit einer Niederlage, einem Unentschieden und einem Sieg.
(Bericht Madina Tahmass)

in einem bis zum letzten Ballwechsel sehr spannenden und hart umkämpften Spiel mussten wir uns nach knapp vier Stunden mit 9:7 geschlagen geben. Fast jeder Satz wurde nur mit einem zwei Punkte Vorsprung entschieden, was für ein sehr ausgeglichenes Match spricht. Die Vorzeichen standen für uns nicht so gut, weil wir auf Carsten Walpuski und Michael Uebing aufgrund von Verletzungen verzichten mussten sowie Mike Dyllong der beruflich verhindert gewesen war.
Schon in den Doppeln zeichnete sich ab, dass heute Pascal Krusch, Christian Dubicki und Stan Wrobel in einer bestechenden Form waren und wir 2 - 1 führten, wobei Braun/Wrobel das Spitzendoppel der Gastgeber in fünf Sätzen bezwingen konnten und auch das Doppel drei P. Krusch/Dubicki in vier Sätzen siegten. Nur das Doppel Wonsak/D. Dyllong konnte sich nicht durchsetzen.
Im oberen Paarkreuz siegten Wonsak und D. Dyllong jeweils einmal gegen Pohlmeyer und verloren jeweils klar in drei Sätzen gegen Lohmann. In der Mitte zeigte Kevin Braun zweimal eine sehr starke kämpferische Leistung und gewann klar in drei Sätzen gegen Gottschlich und verlor knapp in fünf Sätzen gegen Kalberg. Pascal Krusch zeigte zweimal eine sehr gute Leistung, hatte gegen Kalberg in fünf Sätzen das Nachsehen und gegen Gotschlich verlor er den dritten Satz 18-20 mit einem Fehlaufschlag. Dadurch verlor er dann im vierten Satz völlig den Faden und verlor diesen deutlich.
Unten zauberte Christian Dubicki und konnte seine beiden Einzel jeweils in fünf Sätzen gewinnen und war somit der herausragende Spieler in unserem Team. Stan Wrobel kämpfte bis zum letzen Ballwechsel und hatte trotz hoher Führung in jedem Satz gegen Stackelbeck mit 1-3 das Nachsehen. Im zweiten Einzel verlor er ebenfalls 1-3 gegen Simon, jedoch wäre auch hier mit etwas mehr Glück ein Sieg möglich gewesen.
Das Abschlussdoppel verloren dann in vier Sätzen Wonsak/D. Dyllong mit 1-3. Nach dem Spiel waren wir sehr enttäuscht, dass es nicht zu einem 8-8 reichte, auch weil wir 7-5 geführt und fast die Überraschung geschafft haben. Nochmal ein Dank an P. Krusch, Stan Wrobel und Christian Dubicki, die heute bewiesen haben, dass wir einige gute Spieler in unserem Verein haben, die jederzeit in der ersten Mannschaft spielen und auch punkten können.
(Bericht Dirk Wonsak)

Schalke 04 III mit Kantersieg

Beim PSV Recklinghausen setzte die 3. Mannschaft des FC Schalke 04 ihren erfolgreichen Saisonstart mit einem 9:2 Kantersieg fort. Die Schalker ließen während des gesamten Matchverlaufs den Gegner nie ins Spiel kommen und gestatteten ihm nur einen Erfolg in den Doppeln und einen Sieg in den Einzeln. Mit dem Sieg festigt die 3. Herren ihren Platz im oberen Tabellendrittel der Kreisliga (aktuell Platz 3). Für Schalke punkteten: H. Kraska und Starcevic je zweimal, Jakhöfer (Foto), M. Krusch und Schulz je einmal und die Doppel Kraska/Tahmass und Schulz/M. Krusch. Nächste Woche soll die Serie des Teams dann gegen Einigkeit Gladbeck noch ausgebaut werden.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Weiter Ergebnisse vom Wochenende:
Werner SC gegen Damen 0:8
PSV Recklinghausen gegen 1. Herren 9:7
2. Jungen gegen VfL Hüls 7:3
1. Schüler gegen TTC Horst Emscher 9:1

Schalke 04 III 8 zu 8 gegen Horst Emscher

In einem hochdramatischen Match, das über drei Stunden währte, trennten sich die Teams von Schalke III und Horst Emscher II am Ende 8:8 Unentschieden. Am Ende waren alle mit Remis einverstanden, wenngleich die Blau Weißen gleich zweimal einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gaben. In den Einzeln von Slavi Starcevic und Thomas Jakhöfer stand es schon 9:3 bzw. 10:6 für die beiden Schalker im entscheidenden Satz, doch beide wurden noch von ihren Gegnern abgefangen.
Zudem hatte es auch beim Doppel drei der Schalker schon einen Matchball für S04 gegeben, der vergeben wurde. Insgesamt gab es tolle Spiele mit unglaublichen Ballwechseln, die beiden Teams schenkten sich wahrlich nichts. Dank eines super aufspielenden Khaled Tahmass (2 Punkte) und dem herausragenden Doppel 1 Starcevic/Jakhöfer (2 Siege, und beide holten noch jeweils einen Einzelpunkt) sowie der beiden weiteren Zähler von Heinz Kraska (Foto) und Marcel Krusch stand dann am Ende ein insgesamt gerechtes Remis.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Schalker Jugend in großer Spiellaune

Das letzte Wochenende ließ alle Schalker Nachwuchsmannschaften jubeln und als Sieger vom Tisch gehen. Die 1. Jungenmannschaft schlug überraschend deutlich den TuB Bocholt (Tabellenzweiter der letzten Saison in der Bezirksliga) mit 9:1. Nur Robert Schleicher (Q-TTR Wert 1412) musste den stärksten Spieler der Staffel, Robin Tepasse, mit einem Q-TTR Wert von 1674 Punkten, knapp im fünften Satz ziehen lassen und unterlag sehr knapp mit 10:12.
Mit diesem Erfolg verteidigte die 1. Schalker Jungenmannschaft eindrucksvoll die Tabellenführung in der Bezirksliga. Am 24. September tritt die Mannschaft im Auswärtsspiel beim Tabellenachten TTV Hervest Dorsten an. Drücken wir dem Schalker Quartett für einen weiteren Triumph fest die Daumen.
Die 2. Jungen siegten mit 10:0 gegen den PSV Recklinghausen und sind mit zwei Erfolgen Tabellenzweiter in ihrer Staffel. Auch von den jüngsten Schalkern gibt es erfreuliches zu berichten. Beide Schülermannschaften sind zurzeit mehr als in Top Form. Die 1. Schüler siegte mit 10:0 ebenfalls gegen PSV Recklinghausen und die 2. Schüler mit 9:1 gegen den BV Rentfort. Beide Mannschaften sind an der Tabellenspitze der jeweiligen Klasse zu finden. Ein mehr als gelungener Saisonstart für die Schalker Jugend. Großer Dank an die gute Arbeit des Trainerstabes, der solche Erfolge erst möglich macht.

1. Herren gewinnt Heimspiel

Im ersten Heimspiel der Saison gewann die 1. Herren verdient mit 9:4 gegen den Gast aus Lüdinghausen. Die herausragenden Spieler in diesem Spiel waren Dirk Wonsak (Foto) sowie Denis Dyllong, die im oberen Paarkreuz jeweils beide Einzel und zusammen das Doppel gewannen, sowie Mike Dyllong, der im mittleren Paarkreuz im Einzel unbesiegt geblieben ist. Michael Uebing und Kevin Braun steuerten jeweils einen knappen fünf Satz in der Verlängerung bei. Robert Schleicher aus der 1. Jugend, der den verletzten Walpuski ersetzte, zeigte eine sehr gute Leistung, verlor jedoch etwas unglücklich in vier Sätzen. Durch diesen Sieg hat die Mannschaft wieder Selbstvertrauen getankt. So kann man den kommenden Aufgaben etwas gelassener entgegen sehen.
(Bericht Dirk Wonsak)

Weitere Ergebnisse vom Wochenende
PSV Recklinghausen II gegen 2. Herren FC Schalke 04 7:9
3. Herren FC Schalke 04 III gegen TTC Horst-Emscher III 8:8
TB Beckhausen II gegen 4. Herren FC Schalke 04 IV 9:1

Schalker Kreismeister 2016 Madina Tahmass und Szymon Polaczek

Die diesjährigen Tischtennis Kreismeisterschaften (09.09-11.09.2016), die vom TTV Herverst-Dorsten 1949 ausgerichtet wurden, zählten insgesamt 196 Starterinnen und Starter. Am stärksten vertreten waren neben dem TTC Grün-Weiss Schultendorf (21 Teilnehmer), der VfB Kirchhellen (21 Teilnehmer) sowie der FC Schalke 04 mit 18 meist jugendlichen Teilnehmern.
In der Jungen Konkurrenz schicke Schalke seine besten Spieler ins Rennen um die Titel. Neben dem Schalker Vereinsmeister Szymon Polaczek waren das u. a. die Bezirksliga Spieler Robin Karutz und Neuzugang Lars Klischewski. In hart umkämpften Viertelfinalen waren nur noch zwei Schalker vertreten, Robin Karutz und Szymon Polaczek. Robin Karutz spielte stark, konnte die Niederlage gegen den an Eins gesetzten Robin Wember (DJK Germania Lenkerbeck) aber am Ende nicht verhindern, der bereits zuvor Lars Klischewski besiegt hatte. Nachdem Robin Wember im Halbfinale Jorge Worpenberg (TSSV Bottrop) unterlegen war stand der erste Finalist fest.
Nun musste der Schalker Vereinsmeister Szymon Polaczek nachziehen. Er zeigte sich, dass er an diesem Tag in überragender Form war. Er gewann in einem sehenswerten, spannenden Halbfinale gegen seinen Kontrahenten Carlo Nowoczin und zog - mehr als verdient- ins Finale um den Titel des Jungen Kreismeisters 2016 ein. Hier stand er dann Jorge Worpenberg gegenüber und nach einem sehr anstrengenden Match hieß der neue Titelträger dann Szymon Polaczek. Einen nicht unver-dienten Anteil an diesem Titel hatten auch die Betreuer des FC Schalke 04. Erstmals stellte der Verein bei diesem Einzelturnier Lizenztrainer mit an die Bande.
Einen weiteren Paukenschlag gab es auch in der Damen A Konkurrenz. Hier setzte sich die 18-jährige Schalkerin Madina Tahmass gegen Alison Simon (TTV Hervest-Dorsten) sowie Nicole Kellermann-Fischer (TTC MJK Herten) durch und holte den Titel Kreismeisterin der Damen A nach Schalke.
Schon oft in der Vergangenheit stellte der FC Schalke die Kreismeisterinnen in den Damen Klassen.
Schalke will deshalb auch in Zukunft an die Förderung des Mädchen- und Damentischtennis festhalten.

Die Platzierungen finden Sie hier >>

Schalker bei den Kreismeisterschaften in Dorsten erfolgreich

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften trat Schalker mit 10 Jugendlichen in drei Kategorien an. Sascha Timm und Jason Wortberg verpassten nach guter Leistung nur knapp die KO-Runde bei den A-Schülern. Ebenfalls in dieser Klasse angetreten konnte Elias Tahamass bis ins Viertelfinale vorrücken. Dort musste er sich dann aber seinem Gegner geschlagen geben. Im Doppel hatten die Knappen ebenfalls wenig Glück und so war bereits nach der ersten (Sascha/Jason), bzw. zweiten Runde (Elias) das Turnier für unsere Jungs beendet.
Der Sonntag verlief für die Königsblauen deutlich erfolgreicher. Sieben Spieler traten in der Jugend-Klasse an, Jonas Wand bei den B-Schülern. Fünf der insgesamt acht Starter konnten den Sprung in die KO-Runde feiern, Nils Kluten, Leon Plakat und Sascha Timm mussten sich leider schon in der Gruppenphase aus der Einzelkonkurrenz verabschieden.
Leon und Sascha starteten das erste Mal bei einem Turnier und konnten mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Das Abschneiden war hier erstmal Nebensache.
Anders sah es da bei den verbliebenden Schalkern aus. Ein jeder wollte so weit wie möglich kommen. Aber Daniel Wendt und Lars Klischewski konnten nach hartem Kampf im Achtelfinale nicht als Sieger vom Tisch gehen. Jonas Wand musste ebenfalls seinem Gegner zum Sieg gratulieren.
Im Viertelfinale waren nun nur noch zwei Schalker vertreten, Robin Karutz und Szymon Polaczek. Robin spielte stark auf, konnte die Niederlage gegen den an Eins gesetzten Robin Wember aber nicht verhindern, nachdem dieser bereits Lars bezwingen konnte.
Szymon erreichte mit zwei tollen Spielen das Finale, das nach dem Doppel-Finale stattfinden sollte. Im Doppel lief es ähnlich wie im Einzel, ein Schalker Doppel erreichte das Finale.
Die restlichen Doppel mussten sich bereits im ersten Doppel (Sascha/Jason, Robin mit zugelostem Partner) bzw. im zweiten Spiel (Daniel/Nils, Jonas mit zugelostem Partner) ihren Gegner geschlagen geben.
Szymon und Lars erkämpften sich in ihren ersten gemeinsamen Doppeln das Recht, im Finale antreten zu dürfen. Nachdem die beiden im Finale die ersten beiden Sätze verschlafen hatten und dementsprechend verloren, kämpften sie sich in den beiden folgenden Sätzen eindrucksvoll wieder heran. Das Spiel musste im fünften Satz entschieden werden. Nach unglücklichem Start und der Führung für das Schultendorfer Doppel, konnten die Knappen dieses Mal nicht mehr zurückschlagen und mussten sich geschlagen geben. Trotz der Final-Niederlage war es eine fantastische Leistung der beiden, die optimistisch in die laufende Saison blicken lässt. Nach dem das Doppel-Finale unglücklich verloren wurde, galt es für Szymon noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um den Titel des Kreismeisters in der Jungen-Klasse nach Schalke zu holen.
Unbeeindruckt von der vorherigen Niederlage zeigte Szymon eine tolle Leistung und konnte das Finale klar und souverän gestalten. Szymon setze sich mit 3:0 durch und kann sich nun Kreismeister nennen. Glückwunsch!
Mit diesem tollen Schlusspunkt ging ein anstrengendes Wochenende für die Schalker Jugend zu Ende. Mit den gezeigten Leistungen können alle Beteiligten zufrieden sein. Ein Dank gilt allen Eltern und Vereinsmitgliedern, die unseren Nachwunsch am Wochenendetatkräftig unterstützt haben. Wollen wir hoffen, dass es in der Saison so weitergeht!
Glück auf!
(Bericht Marcel Krusch)

Erstes Heimspiel der Schalker Damen endete Remis

Die Damen konnten sich am Wochenende über das Unentschieden gegen den TTC Werne 98 II nach der Auswärtsniederlage in Beckhausen freuen.
Mit der Aufstellung Madina Tahmass, Angela Lausberg, Nicole Hundertmark und Henrike Tresch gingen die Spielerinnen motiviert an das Spiel.
Für Schalke blieb Madina Tahmass(Foto) ungeschlagen (3), die einen Tag zuvor auch bei den Kreismeisterschaften 2016 nicht zu bezwingen war und für S 04 den Titel der Kreismeisterin Damen A mit nach Hause brachte. Für die weiteren Punkte sorgten Angela Lausberg (1), Nicole Hundertmark (1) und Henrike Tresch (1). Zudem konnte sich das Doppelpaar A. Lausberg/N. Hundertmark ebenfalls über einen Punkt freuen.

Das nächste Meisterschaftsspiel wird am Samstag, den 24.09.2016 gegen den Werner SC sein, den Tabellenachten der letzten Saison.
Wir wünschen allen Spielerinnen viel Erfolg!

Debütant Lars Klischewski zeigte keine Nerven

Im ersten Meisterschaftsspiel der Saison am 03.09.2016 in der Bezirksliga, bot das Schalker Jugend-Quartett eine so nicht zu erwartende Vorstellung. In der Aufstellung S. Polaczek, R. Schleicher, R. Karutz und L. Klischewski spielte S 04 den TTC Bottrop 47 förmlich an die Wand. Als Debütant liefert auch Lars Klischewski (Foto) mit einem Erfolg im Doppel und zwei Einzelsiege die erhoffte starke Leistung ab. Der 10:0 Sieg bedeutet gleichzeitig die Tabellenführung in der Bezirksliga.
Auch die 2. Jungen gewann ihr Heimspiel gegen stark spielende Bueraner. Am Ende hieß es gegen TST Buer-Mitte 7:3 für Königsblau. Stärkster Spieler im Match war der Schalker Daniel Wendt. Die 1. Schüler in der Aufstellung E. Tahmass, P. Pfeiffer und J. Wand hatte gegen die noch sehr jungen Spieler von TTC MJK Herten wenig Mühe. Locker gewann Schalke 10:0. Mit dem gleichen Ergebnis hielten auch die 2. Schüler mit J. Wortberg, L. Sabinger und S. Thoms den TTC Bottrop 47 in Schach.

Schalke 04 III startet mit Sieg

Mit einem hart erkämpften 9:5 Sieg beim VfL Hüls ist den Schalker ein guter Start in die neue Saison 2016/2017 gelungen. Trotz Fehlens der etatmäßigen Stammspieler Michael Schulz und Khaled Tahmass setzten sich die Schalker in einem durchweg spannenden Spiel am Ende doch noch recht klar mit 9:5 durch. Eine tolle Frühform zeigte Slavisa Starcevic, der beide Einzel siegreich gestaltete, aber auch die Ersatzspieler Stanislaw Wrobel (1) und Simon Polaczak (1) zeigten, dass auf sie gezählt werden kann. Insbesondere die Schalker Nachwuchshoffnung Simon zeigte eine überragende spielerische Leistung und auch es am Ende knapp verloren ging, mit dem 2. Einzel das beste Spiel des Tages. Weitere Punkte holten Heinz Kraska und Marcel Krusch (je 1) und die Doppel Kraska/Polaczak und Krusch/Wrobel.
Nach der Ligapause am kommenden Wochenende geht es dann mit dem ersten Heimspiel gegen Horst Emscher weiter. Glück Auf!!!
Foto v. l. (S. Polaczek, M. Krusch, T. Jakhöfer, S, Starcvic, H. Kraska, St. Wrobel)

Start in die neue Saison

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit ist abgeschlossen und die Vorfreude auf die ersten Meisterschaftsspiele im Tischtennis wieder groß. Insgesamt werden die Schalker Tischtennisspielerinnen und Spieler in 188 Partien an den Tisch gehen und sicherlich für einen spannenden Wettkampf sorgen.
Gleich am Samstag, den 03. September 2016, eröffnen alle vier Jugendmannschaften im Sportzentrum Schürenkamp an der Grenzstraße die Saison 2016/2017. Im Fokus unsere erste Jungenmannschaft in der Aufstellung Szymon Polaczek, Robert Schleicher, Robin Karutz und Neuzugang Lars Klischewski, der vom
VfL Hüls zu S 04 gewechselt ist. Er verstärkt die 1. Jungen in der Bezirksliga 1. Die Schalker Jungen zählen neben TuB Bocholt, TTSV Bottrop, und TTV GW Schultendorf zu den vier besten Mannschaften der Liga. Im Heimspiel gegen den TTC Bottrop 47 (Anschlag am Samstag, 03.09.2016, um 15.00 Uhr) gehen die königsblauen Spieler als leichter Favorit an den Tisch. Drücken wir allen Jugendmannschaften zu Beginn der neuen Meisterschaft beide Daumen.
Foto: v l. Lars Klischewski, Robin Karutz, Robert Schleicher, Szymon Polaczek

Spielersitzung der Jugend, Damen und Herren

Am kommenden Dienstag, den 30. August 2016, findet um 17.30 Uhr für alle Jugendmannschaften eine Spielersitzung mit Verteilung der neuen Trikots statt. Außerdem werden Informationen zur neuen Spielzeit sowie für die Teilnahme an den diesjährigen Kreismeisterschaften gegeben. Anschließend sollen für die sozialen Medien Mannschaftsfotos und Spielerportraits gemacht werden.

Um 19.15 Uhr wird die Veranstaltung für den Damen und Herrenbereich fortgesetzt. Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten!

Den neuen Trainingsplan finden Sie hier >>

Tischtennis Open Air am Schalke-Tag 2016

Zum zweiten Mal präsentierten die Schalker Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspieler am Schalke-Tag ihren Sport draußen mit überaus großem Interesse.

Jede Menge Gäste waren gekommen und staunten nicht schlecht, wie rasant es an der Tischtennis Ballmaschine zuging. Auch an den kleinen "Mini-Tischen" konnten sich alle Besucherinnen und Besucher probieren. Die Tischtennis-Abteilung verteilte kostenlos über 300 Tischtennisbälle mit dem Schalke Emblem, die speziell für den Schalke-Tag angefertigt wurden. Sicherlich nächstes Jahr wieder!

Ohne die Unterstützung der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Abteilung, wäre eine Beteiligung am Schalke-Tag 2016 kaum möglich gewesen. Darum gilt ihnen auch von dieser Stelle ein besonderer herzlicher Dank.

Sommerturnier zum Abschluss

In diesem Jahr möchten wir unser Training in den großen Schulferien mit einem Sommerturnier beenden. Senioren, Jugendliche und auch alle Gäste sind dazu herzlich eigeladen und können am Turnier kostenlos teilnehmen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas!
Das Turnier startet am Freitag, den 19. August 2016, um ca. 18.40 Uhr in der Spielhalle des Sportzentrums Schürenkamp, Grenzstraße 1 -3, in Gelsenkirchen. Anmeldungen erfolgen am Wettkampftag in der Halle bis 18.30 Uhr bei der Schalker Turnierleitung.
Allen Teilnehmer/innen viel Erfolg.

Sommertraining bei S04

Nach einer Grundreinigung des Sportzentrums Schürenkamp an der Grenzstraße startet in den großen Ferien für alle Daheimgebliebenen ein kostenloses Tischtennis Sommertraining.
Los geht es am Dienstag, den 2. August 2016 (jeweils dienstags und freitags ab 18.00 Uhr) und endet am Dienstag, den 23. August 2016. Trainiert wird in der Spielhalle und bei Bedarf noch zusätzlich in der Turnhalle des Sportzentrums Schürenkamp an der Grenzstraße 1 - 3, in 45881 Gelsenkirchen. Für das Training stellt der FC Schalke 04 alle Mitgliedern wie auch Gästen bis zu 16 Turniertische der Firma adidas zur Verfügung. Auch alle, kleine wie große Sportler/innen, die sich nur einmal mit dem kleinen Ball am Tisch probieren wollen, sind beim königsblauen Sommertraining willkommen.
Auf Wunsch können auch Tischtennisschläger für ein Training ausgeliehen werden. Am vorletzten Sommertrainingstag (19. August 2016) wird unter allen Teilnehmern ein kleines Vorgabeturnier ausgetragen, bei dem es etwas zu gewinnen gibt. Auch die Teilnahme am Turnier ist kostenlos. Nur gute Laune und Spaß mitbringen. Der FC Schalke 04 wünscht allen Sportler/innen schöne und erholsame Ferien.

Hol Dir den Schalker Tischtennisball...

Die Schaker Tischtennisspieler verteilen am kommenden Schalke Tag 2016, an alle Besucher des Infostandes, kostenlose Schalker Tischtennisbälle.

Die Zelluloidbälle sind in begrenzter Stückzahl speziell für diesen blau-weißen Tag gefertigt worden. Außerdem soll - wie in Vorjahren - der Tischtennisroboter zum Einsatz kommen. Wer will kann sich auch hier kostenlos probieren.
Die Infozelte der Abteilung finden Sie hier >>.
Ein Besuch lohnt sich!

Aktuelle Infos zum Schalke Tag finden Sie hier >>

Tischtennis am Schalke Tag 2016

Der große Schalke-Tag rückt immer näher. Rund um die VELTINS-Arena erwartet alle Fans am Sonntag, den 14. August 2016, ab 10.04 Uhr ein buntes und abwechslungsreiches Familienfest. Mittendrin - wie immer - auch die Schalker Tischtennisspieler. Mit einem Turniertisch, Mini-Tischen und dem Ballroboter lädt die Tischtennisabteilung alle Fans und Besucher an diesem Tag zum Mitspielen ein.
Viele weitere Aktionen bietet der Schalke Tag. Damit keines der zahlreichen Highlights verpasst wird, stellt schalke04.de bis zur Saisoneröffnung alle Aktionen vor.
Mehr Infos hier >>

Timo Boll trägt die deutsche Fahne

Jetzt steht es fest: Tischtennis-Routinier Timo Boll ist der deutsche Fahnenträger bei der Eröffnung der Olympischen Spiele. Er erhielt von Fans und Athleten die meisten Stimmen. Etwa 300.000 Menschen beteiligten sich an der Wahl.

Tischtennisspieler Timo Boll wird die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in der Nacht von Freitag auf Samstag (01:00 Uhr/MESZ/Live im Ersten und im Livestream) in Rio de Janeiro ins legendäre Maracana-Stadion tragen. Der 35-Jährige erhielt in einer gemeinsamen Wahl von Athleten und Sportfans die meisten Stimmen. "Als ich davon gehört habe, war ich sprachlos", gestand Boll auf der Pressekonferenz. "Ich freue mich unheimlich auf den morgigen Abend und bin einfach nur stolz. Danke an alle, die mich gewählt haben und mir das Vertrauen schenken, die Fahne zu tragen. Selbst als Tischtennisspieler sollte ich das irgendwie schaffen."
Quelle: http://rio.sportschau.de/rio2016/nachrichten/Timo-Boll-traegt-die-deutsche-Fahne,fahnentraeger150.html

ZDF

"ZDF Olympia live" bietet an den acht Tischtennis-Wettkampftagen im Zweiten von ca. 13 Uhr bis 5.30 Uhr das volle Sporterlebnis. "Olympia extra" fasst von 9 Uhr morgens bis 12 Uhr die Ereignisse aus der Nacht zusammen.
Die ZDF-Livestreams aus Rio gibt es hier >>
Den vollständigen Zeitplan gibt es hier >> ... mit der Wahl-Möglichkeit Ihrer Lieblingssportart/en.
Im Zeitplan enthalten sind alle derzeit fest geplanten Livestream-Übertragungen - die Liste wächst täglich.

In Freundschaft

In der Wettspielpause haben sich, inzwischen zum 5. Mal, die beiden Vereine FC Schalke 04 und DJK Katernberg kurzgeschlossen und sind gegeneinander in der Halle des Essener Vereins gegeneinander zu einem freundschaftlichen Vergleich angetreten.
Die beiden Spielführer der Teams, Rainer Simon für Katernberg und Thomas Jakhöfer (Foto) für den FC Schalke 04 haben jeweils eine spielstärkenmäßig gemischte Mannschaft aufgeboten. Schalke 04 ist angetreten in der Besetzung:
Starcevic, Jakhöfer, Krusch P., Fecht, Verhaaren und Jaschner. Das Spiel war trotz des sehr freundschaftlichen Charakters heiß umgekämpft und hatte am Ende mit den Blau Weißen Gästen einen glücklichen 9 :7 Sieger bei 33:29 Sätzen. Das Schalker Standarddoppel Starcevic/Jakhöfer und das Doppel Verhaaren/Jaschner brachten die Schalker in Front. Weitere Punkte machten Verhaaren und Jaschner (2) und je einmal Krusch, Starcevic und Fecht. Während und nach dem Spiel gab es einen Gedankenaustausch in angenehmer Atmosphäre und viele Erinnerungen wurden wieder lebendig gemacht. Der Abend klang dann in gemütlicher Runde bei Würstchen und ein paar Getränken aus.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Tischtennis-Cracks in der VELTINS-Arena

Zum Saisonabschluss 2015/2016 trafen sich 53 Mitglieder der Schalker Tischtennisabteilung zu einer Arena- und Museumsführung. Los ging es am Samstag, den 18. Juni 2016, um 11.30 Uhr, am Schalker Fan-Shop. Beim blau-weißen Rundgang waren alle fasziniert über die technischen Daten der Arena, die Rasenwanne, das Cabrio-Dach oder den großen Videowürfel, welcher in nächster Zeit gegen einen noch größeren ausgetauscht wird. Dann wird in der Schalker VELTINS-Arena Europas größter Videowürfel hängen!
Weitere Einblicke wurden den „Königsblauen Tischtennisspielern“ in die Stadionkapelle und in das Pressezentrum gewährt. Hier nahm der Schalker Tischtennisnachwuchs einmal Platz, wo sonst nur Trainer, Manager oder Spieler des FC Schalke 04 der Presse Rede und Antwort stehen.
Ein weiterer Höhepunkt der Führung war - besonders für die Jugendspieler der Abteilung - die blau-weiß gestaltete Spielerkabine. Hier nahm jeder gern die Gelegenheit war, von hier ein Selfie zu posten, wo sonst Ralf Fährmann, Leory Sané, Klaas-Jan Huntelaar oder Weltmeister Benedikt Höwedes das Spiel ausklingen lassen.
Nach dem Rundgang trafen sich alle Teilnehmer/innen in der Erlebnisgastronomie Charly´s Schalker zu einem Imbiss mit Blick auf das Trainingsgelände des FC Schalke 04. Der Abteilungsleiter Heinz Kraska dankte dort in einer kleinen Rede allen Aktiven für den großen sportlichen Einsatz in der abgelaufenen Spielzeit 2015/2016. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die neuen Sporttaschen für die kommende Saison (Start September 2016) an alle Sportler/innen verteilt.

Basketball trifft Tischtennis

Am Dienstag, den 07. Juni 2016 bekam die Tischtennisabteilung hohen (großen) Besuch der Vereinskammeraden von der Basketballabteilung. Die „Riesen" vom Basketball zeigten sich überrascht wie schnell doch der Sport mit dem kleinen Ball ist. Und natürlich, dass die Akteure da nicht minder ins Schwitzen kommen. Schnell wurden die Gäste mit Tischtennisschlägern ausgestattet und durften sich selbst an den Tischen im ungewohnten Sport versuchen. Die „Profis“ vom Tischtennis konnten sehen, dass da bei dem ein oder anderen Kammeraden durchaus Talent und Potential vorhanden war. Spaß machte den Gästen auch das Training mit der Ballmaschine.
Am Ende klang der Abend in lockerer Runde mit interessanten Gesprächen der Teilnehmer aus.
Dabei wurde beschlossen, dass nun auch die Tischtennisspieler am Zug seien, sich mal bei den Basketballern blicken zu lassen! Das war sicher erst der Anfang eines interessierten Miteinander der Abteilungen, wie es in unserem Königsblauen Traditionsverein auch selbstverständlich sein sollte.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Neue Trikots

Am 14.06.2016 treffen wir uns in der Trainingshalle zur Anprobe der neuen Schalke-Trikots. Für die Jugend geht es ab 17:00 Uhr und für den Seniorenbereich ab 19:00 Uhr los.

Der Vorstand bittet, zur besseren Planung, um pünktliches Erscheinen.

 

Saisonabschlussfeier 2015/2016

Von wegen Schalke kann nur Tischtennis. Am Samstag, den 18. Juni 2016 trifft sich die Abteilung am Eingang des Schalker-Fanshops an der
Veltins-Arena zur einer Führung. Treffpunkt ist 11.30 Uhr. Von dort gehen wir gemeinsam zum Schalke-Museum.
Hier beginnt unser blau-weißer Rundgang. Gegen 13.30 Uhr gibt es dann im Charlys Schalker einen kostenlosen kleinen Imbiss mit Getränken für alle.
Im Schalker wird dann der Sportwart zusammen mit dem Abteilungsleiter Ehrungen für die erfolgreiche Saison 2015/2016 durchführen.
Um ein einheitliches Bild abzugeben wollen wir uns auch als Schalker/innen dort zeigen. Bitte die weiße Schalker Sportjacke anziehen.

 

Nachlese - Saison 2015/2016

Eine erfolgreiche Spielzeit liegt hinter dem Team von Schalke 04 III!

Insgesamt erzielten fast alle Teammitglieder durchaus gute bis herausragende Ergebnisse, die dann am Ende zum tollen dritten Platz führten und die Truppe fast bis zum letzten Spieltag im Aufstiegsrennen ließ.
Slavisa Starcevic erreichte am Spitzenbrett immerhin ein Gesamtergebnis von 18:21, die Rückrunde verlief dabei etwas stockender (Hinrunde 12:8). Genau umgekehrt lief es bei Matthias Stamen, der eine Super Rückrunde spielte, nachdem es zu Beginn der Saison noch nicht ganz so gut lief. Insgesamt 20:15 (9:9). Überragend Türker Aydemir in der Mitte, 26:10 (12:7), ein Spitzenergebnis bei 36 Einsätzen. Für Michael Schulz war es diesmal nach vielen erfolgreichen Spielzeiten eine gebrauchte Saison, er hat mit 11:23 leider nicht die selbst gesteckten Erwartungen erfüllen können. Wie Türker Aydemir so spielte auch der Kapitän Thomas Jakhöfer eine herausragende Saison mit ebenfalls + 16 Siegen (Vorrunde 13:5) am Ende 25:9. Khaled Tahmass hatte leider nur wenige Einsätze, kam am Ende aber auch positiv ins Ziel mit 14:6, nach 9:3 in der Vorrunde. Bis auf Khaled gab es in der ganzen Saison auch kaum Ausfälle, die wenigen aber wurden mehr als wettgemacht durch die unglaublichen Ergebnisse des „Ersatzmannes“ Pascal Krusch, der in allen Einsätzen sogar unbesiegt blieb (11:0). Auch die Doppel waren durchaus ein positiver Aspekt der abgelaufenen Saison. Doppel 1, Starcevic/Jakhöfer spielten 18:8, nach 11:2 in der Hinrunde und belegten am Ende Platz 2 im Doppel-Gesamtranking! Stamen/Tahmass blieben ebenfalls im Plus bei 10:4, lediglich beim dritten Doppel der Schalker lief es nicht so gut, hier langte es für Aydemir/Schulz nur zu 8:11 Spielen.
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Schalke 04 III nach starker Saison im letzten Spiel Saison 2015/16 unterlegen

Schade: Am letzten Spieltag der Saison ist die Serie der seit November2015 ungeschlagenen Schalker gerissen. Beim Tabellenführer MJK Herten gab es eine klare 2:9 Niederlage.
Das Spiel wäre sicher viel enger verlaufen, wenn die Blau Weißen ihre Chancen in allen drei Doppeln zu Beginn des Spiels genutzt hätte. So stand es anstelle eines durchaus möglichen 0:3 eben 3:0 für die Gastgeber. Diese spielten dann die Schalker praktisch an die Wand, nur Türker Aydemir und Pascal Krusch konnten dem wirklich phantastisch aufspielenden Tabellenführer etwas Zählbares abtrotzen.
So endete eine dennoch sehr starke Saison der Schalker Drittvertretung nach ca. 2 Stunden Spielzeit mit einem deutlichen 2:9.
Die Schalker dürfen aber optimistisch in die Zukunft sehen, insbesondere weil die spielstarke 4. Mannschaft von S 04 in der kommenden Saison auch in der Kreisliga antreten wird. Hier ist Pascal Krusch ein absoluter Hoffnungsträger. Der junge Schalker hat spielerisch eine tolle Entwicklung genommen, die Tatsache, dass er als Ersatzspieler bei allen Einsätzen in der dritten Mannschaft ungeschlagen blieb (8:0) unterstreicht das eindrucksvoll.
Der Spielführer der dritten Mannschaft spricht allen Teammitgliedern Matthias Stamen , Slavisa Starcevic , Türker Aydemir , Michael Schulz , Khaled Tahmass ,Pascal Krusch nochmal Lob und Anerkennung aus für einen nie nachlassenden Einsatzwillen und Kampfgeist bis zum letzten Ballwechsel. Diese Saison in dieser Mannschaft hat großen Spaß gemacht!
Vielleicht in ähnlicher Besetzung mit gleichem Engagement in der Saison 2016/2017.

Schalke 04 III mit 9 :4 Sieg gegen TSSV Bottrop

Gut erholt zeigte sich die dritte Mannschaft des FC Schalke 04 nach der gefühlten 8:8 „Niederlage“ vom letzten Wochenende. Nach dem Aus im Kampf um den Aufstieg wollte das Team um Thomas Jakhöfer unbedingt die tolle Serie ohne Niederlage seit November 2015 fortsetzen, was auch eindrucksvoll gelang.
In der Besetzung Starcevic, Aydemir , Schulz, Jakhöfer , Tahmass und Wrobel ließen die Schalker nichts anbrennen und holten den weiteren Sieg auch ohne ihre Nummer 2 Matthias Stamen, der berufsbedingt nicht antreten konnte.
Starcevic, Tahmass, Schulz (je 1mal), Aydemir und Jakhöfer (je 2mal) sowie die Doppel Aydemir /Schulz und Starcevic/Jakhöfer sorgten für einen entspannten Sieg.
Jetzt gilt es am nächsten Freitag im letzten Saisonspiel nochmal konzentriert zu Werke zu gehen und zumindest die Meisterfrage mitzuentscheiden. Vom Ausgang genau diesen Spiels hängt es eben ab, wer Meister wird und damit direkt aufsteigt, entweder MJK Herten oder GW Schultendorf.
(Berichte Thomas Jakhöfer)

Schalke III gegen Schultendorf III 8:8

Nur hauchdünn verpasste die Schalker Drittvertretung den so wichtigen Sieg gegen TTV GW Schultendorf. In einem vierstündigen Krimi reichte es am Ende nicht ganz, trotz einer 8:5 Führung, weil im zweiten Einzel Thomas Jakhöfer und dann auch im Schlussdoppel Starcevic/Jakhöfer bei einer jeweiligen 2:1 Satz-Führung das Quäntchen Glück fehlte um den „Sack zu zumachen“.
Dabei fing es geradezu sensationell gut an, die Blau Weißen spielten die Eröffnungsdoppel wie im Rausch und gingen mit 3:0 in Führung (Starcevic/Jakhöfer; Aydemir/Schulz; Stamen/Tahmass).
Im oberen Paarkreuz legte Slavisa Starcevic nach und es stand 4:0. Als dann Matthias Stamen gegen Martin Peuser bereits 2:0 in den Sätzen vorne lag, schien eine Vorentscheidung zugunsten des FC Schalke 04 greifbar. Doch der Schultendorfer kam nervenstark ins Spiel zurück und drehte die Partie noch in ein 3:2.
Die Blau Weißen zeigten sich aber unbeeindruckt und gestalteten das mittlere und untere Paarkreuz jeweils unentschieden durch zwei superspannende Siege jeweils über die volle Distanz gehend durch Türker Aydemir und Thomas Jakhöfer. Als beim Stande von 6:4 für Schalke Matthias Stamen und Türker Aydemir in ihren zweiten Einzeln erfolgreich blieben stand es gar 8:4. Da war es dann schon fast tragisch, dass es den Schalkern nicht gelang in den letzten vier Partien des Spiels den so dringend benötigten 9 Punkt zu machen. So blieb am Ende lediglich ein Zähler, der zu wenig sein dürfte im Kampf um einen der beiden ersten Ligaplätze. Dennoch war es ein toller Kampf, den die Mannschaft abgeliefert hat und in den Augen des Kapitäns war es das wohl beste Saisonspiel. Das Team hat alles in die Waagschale geworfen; einige sind dabei teilweise sicher über sich hinausgewachsen. Der gesamten Mannschaft Respekt und Anerkennung für diese einwandfreie und sportlich herausragende Leistung! Die beiden letzten Spiele wollen die seit Ende November 2015 unbesiegten Schalker auch noch gewinnen und die Saison damit trotz eines wohl „ nur“ dritten Platzes dennoch mehr als ordentlich zum Abschluss bringen.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Frohe Ostern 2016

Der Vorstand der Abteilung wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern erholsame Ostertage.
Freies Training im Sportzentrum Schürenkamp ist am 29. März (ab 17.30 Uhr) direkt nach dem Ostermontag wieder möglich. Bis dahin eine gute Zeit.

 

Trainerprüfungen bestanden

Zwei neue Trainerlizenzen kann die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 vorweisen. Zum einen erlangte Denis Dyllong Anfang März 2016 seine B-Trainer Lizenz. Inhalte seiner sechsmonatigen Ausbildung waren - neben einer Online-Phase mit u.a. Video-Projekt über drei Monate - eine Präsenzwoche, vier Hospitationen bei Stützpunkten des WTTV, eine Hospitation beim Fußballbundesligisten FC Schalke 04 unter Trainer Andrè Breitenreiter sowie ein Präsenzwochenende, an dem unter anderem die theoretische Prüfung abgelegt wurde. Die praktische Prüfung legte Denis - nach Kenntnis über die erfolgreich bestandene Theorieprüfung - erfolgreich an einem Trainingstag beim Landesleistungsstützpunkt ab.

Als neuer C-Trainer kann sich Marcel Krusch nennen. Bereits im vergangenen Jahr absolvierte er die Ausbildung des WTTV. Die zweigeteilte Ausbildung (Mai und November 2015) umfasste zwei Wochenenden am DTTZ in Düsseldorf und je zwei Online-Phasen. Während dieser Online-Phasen und der beiden Wochenenden wurden die Teilnehmer in zahlreichen Bereichen weitergebildet. Moderne Schlagtechniken, Taktik, Coaching und Regeln standen ebenso auf dem Programm, wie Kondition und Koordination. Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen mussten verschiedene Aufgaben bearbeitet werden. Unter anderem mussten Videos analysiert oder Aufsätze verfasst werden.Zusätzlich dazu gehörte ein Test zu den rechtlichen Belangen und dem Tischtennis-Reglement, ein selbst erstellter Trainingsplan zu einem vorgeschriebenen Trainings-Schwerpunkt und die Prüfung zum Balleimertraining. Ende November war es dann geschafft, die C-Trainer-Lizenz konnte an Marcel Krusch ausgestellt werden.

Jonas Wand bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Am 12.03.2016 fanden im schleswig-holsteinischen Alveslohe die Deutschen Jugendmeisterschaften im Tischtennis für Menschen mit Behinderung bis 25 Jahre statt. Insgesamt nahmen 50 Spielerinnen und Spieler aus 10 Bundesländern an den Meisterschaften teil. Darunter auch der Schalker Jonas Wand, der in der Wettkampfklasse 8 für den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen ( BRSNW ) ins Rennen ging. Nach drei guten Spielen in der Gruppenphase kam für Jonas leider das Aus in der Vorrunde der Einzelkonkurenz. Besser lief es für Jonas und seinen Partner im Doppel. Dort verloren sie erst im Viertelfinale gegen die späteren Zweitplatzierten der Meisterschaften. Insgesamt konnte Jonas bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften auf ein gutes Gesamtergebnis zurückblicken.

Auf Erfolgskurs Schalke III

Im vorgezogenen Spiel gegen den VfB Kirchhellen gelang den Schalkern nach hochspannendem Match ein glücklicher aber sicher verdienter 9:6 Erfolg. Obwohl es für die Gäste aus dem Tabellenmittelfeld um rein gar nichts mehr ging, kämpften diese bis zum letzten Ballwechsel und wehrten sich erbittert gegen die Niederlage. Und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn nicht Türker Aydemir in seinem zweiten Einzel nach Abwehr eines Matchballs in der Verlängerung des 5. Satzes am Ende noch siegreich geblieben wäre. Eine ganz starke spielerische Vorstellung lieferte Matthias Stamen ab, der beide Einzel gewann.
Wie immer grundsolide die Leistungen von Khaled Tahmass und dem Spielführer Thomas Jakhöfer, die alle vier Einzel für sich entscheiden konnten und zusätzlich noch an der Seite ihrer Doppelpartner Stamen und Starcevic für zwei weitere Punkte verantwortlich zeigten. Das zeitgleich angesetzte weitere Spitzenspiel zwischen Schultendorf und Herten endete mit einem Sieg für die Hertener, was ganz und gar nicht der Interessenlage der Blau-Weißen entsprach, denn jetzt müssen aus den letzten drei Partien in der Tat 6 Punkte her, um das Ziel Aufstieg realisieren zu können. Die mannschaftlich geschlossene Leistung gibt indessen große Hoffnung , dass dies gelingen kann.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Schalke 4. Herrenmannschaft

Zum Ende der Hinrunde stand die vierte Mannschaft des FC Schalke 04 auf dem zweiten Platz, der zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt. Die Knappen hatten nach den ersten elf Spielen vier Punkte Vorsprung auf den dritten Platz. Tabellenführer Schultendorf hatte einen Punkt mehr gesammelt, als die Blauweißen.
Nach den ersten 7 Spielen der Rückrunde ist der Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz zum Aufstieg in die Kreisliga bereits auf 6 Punkte angewachsen, trotz der schlechteren Punkteausbeute als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde.
In der Hinrunde waren die Knappen nach den ersten 7 Spielen noch ungeschlagen und mussten nur ein Unentschieden hinnehmen. Insgesamt blieb die vierten Herren die gesamte Hinrunde ohne Niederlage (8 Siegen, 3 Unentschieden).
In der zweiten Halbserie der Saison mussten sich die Schalker jedoch zwei Pleiten verkraften. Bereits am zweiten Spieltag der Rückrunde musste man sich dem Team aus TSC Dorsten klar geschlagen geben (9:2 in Dorsten). Zuvor konnte man gegen Hervest-Dorsten auswärts gewinnen.
Nach weiteren Siegen gegen TTG 75 Bottrop, Altendorf-Ulfkotte und Herten-Disteln folgte die zweite Niederlage. Gegen Olympia Bottrop verloren die Knappen nach spannenden Spielen recht unglücklich mit 9:6. Das siebte Spiel der Rückrunde gegen Horst-Emscher schien im Vorfeld ein weiterer harter Prüfstein auf dem Weg zum Aufstieg zu sein. Das Hinspiel endete mit einem knappen Sieg für Schalke, das Rückspiel versprach ebenfalls ein spannendes Spiel zu werden.
Horst-Emscher reiste allerdings ohne das starke obere Paarkreuz, so dass sich die Vorzeichen ein wenig mehr zu Gunsten der Knappen verschoben. Schalke startete mit 2:1 aus den Doppeln in die Partie. Im weiteren Verlauf des Spiels konnten die Schalker 7 Einzelsiege verbuchen. Einzig Arkadiusz Majewski musste sich seinem Gegner geschlagen geben.
Die nächsten drei Spiele gegen direkte Konkurrenten werden den Schalker noch einmal Alles abverlangen. Der Aufstieg in die Kreisliga ist zum Greifen nahe, aber die Blauweißen müssen weiterhin Gas geben, um den Aufstieg zu schaffen.
Die Punkte in der Übersicht:
Doppel: Krusch, P/Dubicki; Krusch, M/Majewski - Einzel: Dubicki (2); Krusch, P .(2); Jaschner; Wrobel; Krusch, M. (Foto)

Aus dem Jugendbereich:
Am Samstagnachmittag trat die dritte Jugend der Schalker gegen TSSV Bottrop an. Die Schalker mussten sich nach spannenden und umkämpften Spielen mit 6:4 geschlagen geben. Für die Knappen punktete Tim Viefhaus, Sascha Timm (2) und das Doppel Tim Viefhaus/Jason Wortberg.

Schalke III bleibt dran!

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Schalker beim Drittletzten den TuS Haltern am Freitagabend. Als die Schalker Spieler kurz vor Mitternacht die Halle verließen hatten sie zwei weitere wichtige Punkte im Aufstiegsrennen im Gepäck. 28:31 Sätze und 9:6 nach Punkten endete das stets spannende Match zugunsten von Blau-Weiß.
Am Ende zahlte sich der absolute Siegeswille der Schalker aus, die diesmal auf ein bärenstarkes unteres Paarkreuz bauen konnten. Pascal Krusch und Spielführer Thomas Jakhöfer ließen aber auch gar nichts anbrennen und holten alle vier möglichen Einzelpunkte, Thomas sogar mit 6:0 Sätzen.
Matthias Stamen zeigte sich von seiner besten kämpferischen Seite und siegte zweimal 3:2, wobei im zweiten Einzel eine taktisch perfekte Auszeit genommen wurde, als die Gegnerin mit 7:5 klar auf der Siegerstraße schien, nach der Auszeit aber Matthias den Satz zum 11:8 drehte und ein ganz wichtiges Spiel gewann. Für die weiteren Punkte sorgten Starcevic und Aydemir sowie das Doppel Schulz/Aydemir.
Wie schon in der gesamten bisherigen Saison gleicht die Klassemannschaft von S04 III die Schwächen von dem ein oder anderen Teamgefährten durch dann eben noch überzeugendere Leistungen anderer Kollegen aus. Mit dieser Einstellung gehen die Schalker gestärkt und voller Zuversicht in die letzten vier Begegnungen der Rückrunde, die ganz sicher jedem Einzelnen alles abverlangen werden.
Glück auf!!!

Aus dem Nachwuchsbereich:
In der Jungen-Bezirksliga 1 verlor die 1. Jungen ihr Heimspiel gegen TTV GW Schultendorf mit 3:7. Karutz, Schleicher und Polaczek holten für S 04 je einen Einzelsieg. Auch die 2. Schalker Jungenmannschaft konnte beim Tabellenzweiten der Liga - dem TuB Bocholt - nichts ausrichten. Beim 10: 0 waren die Schalker um Clemens Pfeiffer (Foto) völlig chancenlos.

Bestätigung der Wahlen

Die Wahlergebnisse der Abteilung aus der ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 9. Februar 2016, hat der Vorstand des FC Schalke 04 mit Schreiben vom 23. Februar 2016 bestätigt. Es wurden gewählt bzw. verblieben im Amt:
Abteilungsleiter: Heinz Kraska
Kassierer/Stellv. Abteilungsleiter: Thomas Jakhöfer
Geschäftsführer: Franz Weiß
Sportwart: Denis Dyllong
Damenwart: Khaled Thamass

Zum erweiterten Vorstand gehören:
Jugendwart: Marcel Krusch, Pressewart: Rolf Sielisch, Sozialwartin: Nicole Hundertmark, Gerätewart: Pascal Krusch, Konfliktbeirat: Sandra Lenhardt/Angela Lausberg, Kassenprüfer: Matthias Stamen/Pascal Krusch, Ersatz Kassenprüfer: Stanislaw Wrobel/Kevin Braun sowie Festausschuss: Sandra Lenhardt/Matthias Stamen/Bernd Wasserfuhr

Schalke III bleibt ungeschlagen in der Rückrunde

Die Drittvertretung besiegte Marl Hüls mit 9:0 und bleibt damit in der Rückrunde unbesiegt.
Bei berufsbedingter Abwesenheit von Türker Aydemir zeigte der für ihn eingesprungene Pascal Krusch einmal mehr, dass auf ihn jederzeit Verlass ist und er sich in einer ausgezeichneten spielerischen Verfassung befindet. Unermüdlich kämpfte er sich immer wieder an seinen Gegner heran, der am Ende schier verzweifelte an der Hartnäckigkeit des nie aufsteckenden Khaled.
Überhaupt konnte einem die tapfer kämpfende Mannschaft von Marl Hüls schon etwas leid tun, alle enge Spiele gingen verloren aber trotzdem wurde selbst im letzten Spiel noch alles in die Waagschale geworfen. Am Ende war es eine deutlich zu hohe „ Klatsche“ für die gezeigte tolle Moral! Die anderen Punkte besorgten: Thomas Jakhöfer, Slavisa Starcevic, Matthias Stamen und Michael Schulz und auch alle drei Doppel siegten in den Besetzungen Starcevic/Jakhöfer, Schulz/Krusch und Tahmass/Stamen. So kann es weitergehen!
In der Bezirksliga unterlag die 1. Schalker Jungenmannschaft knapp mit 4:6 gegen die SG Suderwich. Die Spieler um Robert Schleicher (Foto) fehlten nach knapp zwei Stunden Spielzeit lediglich 15 Bälle zum Remis. Die 2. Jungenmannschaft machte es besser. Sie gewann ihr Spiel in der Jungen-Bezirksliga gegen den VfL Ramsdorf mit 7:3. Beste Schalker waren hier Daniel Wendt und Nils Klutzny.

Souveräner 9 : 3 Sieg von Schalke III gegen VfL Hüls

Zum ersten Mal in der Rückrunde hatte die Drittvertretung des FC Schalke 04 keinerlei Probleme mit dem Gegner und fuhr einen lockeren Sieg, der auch in der Höhe verdient war, mit 9:3 ein. In den ersten fünf Spielpaarungen gelang dem Gegner dabei nicht einmal der Gewinn auch nur eines Satzes und so war früh alles entschieden. Nach drei Erfolgen mit den Doppeln Starcevic/Jakhöfer, Stamen /Tahmass und Schulz/Aydemir holten dann noch Starcevic, Stamen (2), Aydemir (2), Jakhöfer die Punkte zum Sieg. Eigentlich war angesichts knappen 9:6 im Hinspiel ein wesentliches engeres Match erwartet worden, doch bei dreifachem Ersatz hatte Hüls keine Chance gegenzuhalten.
Nun geht es am Freitag zum TSV Marl Hüls und da muss nun das Team der Schalker möglicherweise auch zwei Stammspieler ersetzen. Aufgrund der engen Tabellensituation muss aber ein Sieg her, damit das Team weiter oben mitmischen kann.
Glück auf!!!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Spitzenspiel in der Damen-Kreisliga

Am Samstag, den 13. Februar 2016 (18.00 Uhr) kommt es in der Damen-Kreisliga zum erwarteten Spitzenduell. Die Schalker Damen treten im Auswärtsspiel beim Tabellendritten dem VfL Hüls II an. Die erwartete Aufstellung der Hülserinnen:
Kathrin Reinbothe, Sarah-Jane Aubry, Anna Wehning und Leonie Reinbothe.
Stärkste Spielerinnen bei der Heimmannschaft dürfte Kathrin Reinbothe mit einem Bilanzwert von 36.616 Punkten sein. Der FC Schalke hat mit Galina Pantcheva die stärkste Spielerin der gesamten Staffel in seinen Reihen (Bilanzwert 39.525) Drücken wir den Königsblauen Damen für dieses Spiel fest die Daumen.

Headis-Turnier der Schalker Jugend 2016

Mit insgesamt zehn Teilnehmern startete die Tischtennisabteilung unter der Leitung von Denis Dyllong sowie Heinz Kraska und Marcel Krusch das erste vereinsinterne Headis-Turnier für die Jugendlichen des FC Schalke 04. Geprägt von Spannung und vollem Körpereinsatz lieferten sich die Kontrahenten ein enges Rennen um den Titel. Folglich gab es auch die ein oder andere Überraschung im Turnierverlauf. Dazu gehörte neben Jonas Wand, der neben Clemens Pfeiffer auch Daniel Wendt besiegen konnte, unter anderem Sascha Timm, der erst seit kurzem für S04 aufschlägt und gleich die größte Trophäe mit nach Hause nehmen konnte. Im Endspiel besiegte er den ebenso stark aufspielenden Nils Klutzny knapp nach spannendem Match. Weitere Fotos hier >>

Sieger des Turniers:

1. Sascha Timm
2. Nils Klutzny
3. Robert Schleicher

Dieses Ereignis war ein gelungener Start in das spielfreie Karnervalwochenende und eine Abwechslung zum alltäglichen Trainingsbetrieb.
(Bericht Denis Dyllong)

Mitgliederversammlung 2016

Am Dienstag, den 09. Februar 2016, findet um 19.30 Uhr im Konferenzraum des Sportzentrums Schürenkamp, Grenzstraße 1 -3, die Mitgliederversammlung der Abteilung statt.

Einzelheiten dazu sind der >> beigefügten Einladung zu entnehmen.

Schalke 04 III erneut Remis

Der Beginn verlief gegen den TTC Horst-Süd denkbar ungünstig für die Königsblauen, die schnell mit 1:4 ins Hintertreffen gerieten. Bei den Eröffnungsdoppeln konnten nur Aydemir/Jaschner punkten und das obere Paarkreuz mit Starcevic (Foto) und Stamen musste dann auch jeweils dem Gegner zum Sieg gratulieren. Dann aber kamen die Schalker zurück und durch hart erkämpfte Siege vom Kapitän Thomas Jakhöfer, Türker Aydemir und Pascal Krusch, bei einer unglücklichen Niederlage von Markus Jaschner, stand es plötzlich 4:5. Als dann aber erneut kein Punkt der Spitzenbretter gelang, sah es nach einer klaren Niederlage der Schalker aus.
Wie so häufig in der bisherigen Saison zeigte das Team dann erneut Leidenschaft und Siegeswillen. Einem klaren Erfolg von Aydemir ließ der konditionsstarke Thomas Jakhöfer einen Sieg im hart umkämpften Match gegen seinen „ Angstgegner“ Lothar Schmidt folgen. Nach knapp 40 Minuten hatte Thomas zum ersten Mal nach vielen vergeblichen Versuchen Lothar mit 16:14 im vierten Satz mit 3:1 niedergerungen. Ein wie schon beim letzten Spiel überragender Pascal Krusch sowie ein nie aufsteckender Markus Jaschner ließen dann die Schalker sogar vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung gehen. Leider konnten dann Starcevic/Jakhöfer die Gunst der Stunde nicht nutzen, ließen zahlreiche Satzbälle in Satz 1 und Satz 3 aus und verloren am Ende mit 1:3 gegen Rosinek/Gries.
Nach einem wieder einmal vier stündigen Match stand dann kurz vor Mitternacht das erneute Unentschieden fest.
Ein großes Lob dennoch der tollen Moral und insbesondere den beiden Ergänzungsspielern Pascal und Markus, die für die verhinderten Stammspieler Tahmass und Schulz in die Bresche sprangen. Mit insgesamt vier Punkten waren sie ganz sicher mehr als nur Ersatz.

Schalker Damen besiegen im Spitzenspiel TTC BW Datteln II

Den Schalker Damen gelang in der Aufstellung Madina Tahmass, Gala Pantcheva (Foto), Angela Lausberg und Henrike Tresch gegen TTC BW Datteln II ein deutlicher 8:1 Erfolg. Lediglich Madina Tahmass musste eine unglückliche Einzelniederlage hinnehmen. Mit dem Sieg untermauern die Schalker Damen ihren Anspruch auf den Meistertitel 2016.

Schalke 04 III 8:8 gegen Olympia Bottrop

Dramatischer und spannender kann Tischtennis kaum sein. Die Partie zwischen Schalke 04 III und Olympia Bottrop wogte fast 4 1/2 Stunden hin und her, ehe das Ergebnis mit dem 8:8 Remis feststand. Drei gewonnene Doppel reichten den Schalkern nicht zum Sieg, das letzte Doppel musste nach fünf spannenden Sätzen von Starcevic/Jakhöfer verloren gegeben werden.
Stamen/ Pascal Krusch und Aydemir/ Schulz holten zuvor neben Starcevic /Jakhöfer alle Punkte in den Eröffnungsdoppeln. Ein Riesenspiel machte Pascal Krusch, der mit zwei Einzelsiegen eindrucksvoll bewies, dass er eigentlich kein Ersatzspieler ist sondern im Grunde in die Kreisligamannschaft gehört.
Auch nervenstark zeigte er sich beim 5-Satz Sieg mit dem Punkt in der Verlängerung. Matthias Stamen siegte zweimal ebenfalls mit einer tollen spielerischen Leistung.
Den letzten Einzelpunkt steuerte Türker Aydemir bei. Für die ansonsten „Punktgaranten“ Starcevic, Jakhöfer und Schulz lief es dagegen überhaupt nicht, oder die Spiele wurden höchst unglücklich verloren. Am Ende stand ein gerechtes Remis!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Glatter Auftaktsieg für Schalke 04 III

Mit einem souveränen und nie gefährdeten 9:3 startete die 3. Mannschaft in die Rückrunde.
Wie gewohnt begannen die Schalker mit 2:1 in den Doppeln, Starcevic/Jakhöfer ließen Ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und ähnlich deutlich siegten auch Stamen/Tahmass. Danach lief alles wie am Schnürchen, Punkt für Punkt kam auf das Blau Weiße Konto durch Siege von Starcevic, Aydemir, Schulz, Jakhöfer und Tahmass. Den Schlusspunkt setzten dann nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit Aydemir und Stamen.
Ein toller Auftakt für die Drittvertretung in der Kreisliga. Nun brennt das Team im nächsten Spiel erneut zu Hause gegen Olympia Bottrop auf eine Revanche für die unerwartete Niederlage im Hinspiel.
Glück auf!
(Bericht Thomas Jakhöfer)

Ergebnisse der Herren vom Wochenende:

PSV Recklinghausen - Damen - FC Schalke 04 0:8
DJK Germania Lenkerbeck III - FC Schalke 04 V 6:4
SuS Stadtlohn - FC Schalke - 04 9:4
TTV Hervest Dorsten - FC Schalke 04 II 9:4
TTV Hervest Dorsten III - FC Schalke 04 IV 4:9
Ältere Meldungen

Specials
Deutschlandaktuelle
Spielpläne
... mehr
 
 
   
Tischtenniskreis
Emscher-Lippe
... mehr
   
Westdeutscher
Tischtennis-Verband e.V.
... mehr
   
click-TT
... mehr
   
Deutscher
Tischtennis Bund
... mehr
   
FC Schalke 04
... mehr
 
   
Zur Facebookseite
 
   
S04-Shop
   
 
FC Schalke 04 FC Schalke 04